Agios Georgios Pagi

Aghios Georgios Pagi

Unterkünfte in Agios Georgios Pagi bei Agios Georgios. Infoseite über Agios Georgios (Nord) Pagi. Die Bucht Agios Georgios (griechisch ???

?? ???????? (m. sg.)) ist eine Bucht und Gemeinde im Nordwesten der griechischen Insel Korfu. Die Zimmer von Angelo liegen direkt am Strand an der Nordseite des Dorfes Agios Georgios in NW Korfu. Adresse: Agios Georgios Pagi, Korfu, Griechenland.

Georgios Pagi auf Korfu

Unter dem klangvollen Namen Agios Georgios Pagi befindet sich eine wunderschöne Meeresbucht im nordwestlichen Teil der Korfu. Der Golf von Korfu ist Teil der Kommune Agios Georgios, die 2010 in die neue große Kommune Korfu eingegliedert wurde und heute fast 5000 Bewohner hat. Mit seinem 3 Kilometer langem Strand lädt die Badebucht zum Verweilen ein.

Diejenigen, die lieber auf festem Untergrund unterwegs sind, können auch beim Mountainbiking ihrem Drang nach Bewegung freien Lauf lassen oder einen Rundgang durch die um die Bay herum liegenden Oliven- und Zypressenwälder unternehmen, ganz entspannt Luft holen und den Geruch von Ferien und Erholung auskosten. An den Süd- und Nordrücken, die die Agios Georgios Pagi Küste säumen, liegen die beiden kleinen Ortschaften Afionas und Mekrades.

Bei einem Spaziergang durch die gewundenen Gässchen der beiden Städte können Sie den Strand der Badebucht genießen. Das Gebiet um Agios Georgios Pagi hat für Wanderfreunde viel zu bieten. Für diejenigen, die gerne wandern. Der " Corfutrail " wird den besonders aktiven Inselgästen empfohlen, über den man die ganze Insel erobern kann. Auch von diesem traditionsreichen Ort aus hat man einen phantastischen Ausblick auf die kaum bewohnten und daher ein ganz spezielles, originelles Ambiente.

Wenn Sie dies lieber direkt als aus der Entfernung tun möchten, können Sie ein Boot in der Agios Georgios Pagi Bay ausleihen, um die idyllisch gelegenen Inseln Mathraki und Othoni zu besuchen. Es gibt keine großen Unterkünfte in Agios Georgios Pagi. Auf jeden Fall sind die Inseln und die nähere und weitere Buchtumgebung noch nicht überfüllt und ein kleiner Geheimtip für einen entspannenden Aufenthalt weit weg vom Tourismus.

Doch nicht nur das interpersonelle Wohlfühlklima in den Ortschaften um Agios Georgios Pagi ist erfreulich. Das mediterrane Mittelmeerklima sorgt für eine üppige und abwechslungsreiche Bepflanzung. Vor allem im Frühjahr und in der Sommerzeit ist die ganze Welt von einer Blumenpracht bedeckt, die viele Gäste mitreißen wird.

Befunde des Altertumsforschers Wilhelm Dörpfeld können jedoch darauf hindeuten, dass die Wohnung von Alkinoos eigentlich in Afionas war. Jedenfalls ist nachgewiesen, dass sich in dem pittoresken kleinen Bergdorf, das oberhalb der Bucht von Agios Georgios Pagi befindet, bereits um 3000 v. Chr. eine Dauersiedlung entwickelt hat. Auch heute noch ist es ein schönes Dorf, dessen exponierter Standort sicherlich gut als Umfeld für einen wirklichen königlichen Palast hätte passen können.

Der Anblick ist an manchen Orten wirklich beeindruckend und offenbart die Insel Kravia, die nicht nur ein wenig wie ein Seemonster wirkt, sondern der Sage nach auch das versteinernde Boot der einstigen Inselbewohner ist. Afionas hat heute zwar keine Herrscher mehr, aber es gibt viele schöpferische Menschen, darunter berühmte Autoren wie die Krimiautoren Ronnith Neumann und Roberto Bardéz.

Inspiriert werden die Kunstschaffenden sicherlich von den einmaligen Untergängen, die man ohne Einschränkung aus der Sicht des pittoresken und originellen kleinen Dorfes miterleben kann. Wer sich vom Blick auf dieses wunderschöne Naturschauspiel erfrischt fühlt, erreicht Porto Timoni, eine bezaubernde kleine Bucht, die auch mit dem Schiff von Agios Georgios aus über einen engen Wanderpfad erreicht werden kann.

Korfu war nach hellenischer Legende das Königreich des phäischen Königs Alkalinoos, bis heute wurden keine größeren Fundstücke gemacht, die mit dem des Palastes der Alkalinoos baugleich sind. Die deutschen Archäologen Wilhelm Dörpfeld glaubten, dass der Schloß des phaeac Königs Alcinoos sich in der NÃ?

Nach seinen Erkenntnissen in Cape Atlanta glaubt er, dass auf Afionas der Königspalast steht. Tatsache ist, dass auf Afionas 3000 v. Chr. eine der ersten permanenten Ansiedlungen existierte. Nahe der Doppelbucht "Porto Timoni" befinden sich Überreste einer griechischen Stadtbefestigung. Die kleine von Afionas aus sichtbare Kravia (ähnlich einem Crocodile - Seeungeheuer) ist laut Plinius das versteinernde Boot der Phaeaks.

Man nimmt an / spekulierte, dass der Schloss im nordwestlichen Teil von Korfu liegen könnte. Für James-Bond-Fans ist das Dörfchen Pagi einen langen Aufenthalt wert, der James-Bond-Film in "Deadly Mission" wurde auf Korfu aufgenommen. In Pagi enden Bonds und Melinas berühmter Jagd mit dem gelbe Citroën 2CV, gefolgt von bösen Jungs mit Peugeot-Autos.

Tip: Wenn Sie auch der ursprünglichen Jagdroute folgen wollen, beginnen Sie von Castellanoi aus in die Bucht von Agios Georgios und durchqueren Sie das Städtchen Vatonies nach Pagi. Der kleine Ort Afionas befindet sich am Nordende von Agios Georgios auf einer kleinen Insel. Die fantastische Aussicht auf die Bucht und die unvergleichbaren Untergänge über den Diaponischen Inseln sind mehr als nur einen Ausflug wert.

Idyllisch in der Agios Georgios Bay, im pittoresken Südwesten des Landes, befindet sich das Apartmenthaus Vistonia, unmittelbar am traumhaft schönen 3 Kilometer langem Badestrand. Strandspaziergänge und Wanderungen in der vegetationsreichen Landschaft sind hier ein Genuss. Die Strände sind meist aus feinstem feinen Sandboden und an den Steilküsten. Agios Georgios wird wegen seiner hohen Qualität jedes Jahr (2001 bis 20012) mit der sogenannten Blue Flag" geehrt.

Mehr zum Thema