Awo Bremen Stellenangebote

Stellenangebote Awo Bremen

Die AWO Bremen und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. Die AWO Bremen ist der richtige Arbeitgeber für Sie? Die Freiwilligen Sozialen Jahre (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei der AWO sind Freiwilligendienste im sozialen Bereich. Füllen Sie einfach das Formular aus und eine Liste der Standorte erscheint. Künftige Herausforderungen für die EU.

Die AWO Bremen als Arbeitsgeber. Freiwillige, in Bremen ist die AWO in allen Belangen der Sozialarbeit tätig. Wir sind mit rund 90 Standorten und 1500 Mitarbeitern besonders flexibel. Sei es in der Sozialarbeit mit Kinder, Jugendliche, Familien- und Frauenarbeit, im Dienst und in der Altenpflege, bei der Unterstützung von Menschen mit verschiedenen Behinderungen oder in den Themenbereichen Asylum und MigrantInnen.

AWO Bremen ist ein faire Arbeitgeberin und hat ein unverkennbares Selbstverständnis. Sie wollen mehr über die AWO Bremen wissen? AWO Bremen ist besonders vielfältig. Informieren Sie sich über unsere Arbeitsfelder und die von Ihnen gewünschten Qualifikation. Du möchtest für uns tätig werden?

Offene Stellen Awo Bremen Jobs, Stellenmarkt

Jobangebote anpassen: Als Wochenarbeitszeit gelten 38,5 Std. (Schichtarbeit). Diese Position ist offen. Sozialarbeiter/in/ Sozialpädagog/in mit Urlaubsvertretung der Hausverwaltung Die Wochenarbeitszeit nach.... Der Wochenarbeitszeit ist 30 Std. pro Kalenderwoche (keine Schichtarbeit). Außerdem schauen wir vom 01.04.2018 bis 31.07.2018.... Heilerzieher*innen oder Gesundheits- und Krankenpfleger*innen die Wochenarbeitszeit beläuft sich auf 38,5 Std. (Schichtarbeit),....

Der Arbeitsplatz ist hauptberuflich mit 38,5 Stunden/Woche in Schichtarbeit und begrenzt (Mutterschafts- und Elternzeit). mehr.... Wochenarbeitszeit: bis zu 32 Std. (auch auf 450,-? möglich). Es handelt sich um eine Teil- oder Vollzeitstelle im Tagesdienst. mehr.... Im Einzugsbereich Bremens wurden 43 Arbeitsplätze geschaffen. mehr....

Die AWO Bremen

Jugendarbeit der AWO Bremen hat 7 neue Bilder beigefügt: hier: 40 Jahre nicht mehr zu hören" sein Geburtsdatum in Bremen. Unmittelbar danach trafen sich die Vertreter der Jugendorganisation zur Bundestagung, um die Richtung für die nächsten zwei Jahre festzulegen. Oberbürgermeister und Senatspräsident Carsten Sieling begrüßte die Jugendarbeit der AWO in Bremen und hob die hervorragende Rolle der Jugendvereine in ihrem Einsatz gegen rassistische Tendenzen und Ausgrenzungen hervor.

Der Brandenburger Christoph Götz wurde von der Tagung als Vorsitzende des Bundesjugendwerks und Roxana Pilz aus dem Kreis Westfalen als Vorsitzende in der doppelten Führung wiedergewählt. Auch Roxana sieht ihrer neuen Arbeit erwartungsvoll entgegen und ist überzeugt: "Ein Verein wie die Jugendarbeit der AWO mit ihren tollen Menschen, Vorstellungen und Konzeptionen muss für die Allgemeinheit noch zentraler werden.

Die sieben stellvertretenden Vorsitzenden werden Roxana und Christoph bei der Arbeit des Vorstandes unter-stützen. Aus den angenommenen Vorschlägen geht hervor, welche Bereiche dem Verein derzeit besonders am Herzen liegen: Welche sind das?

Mehr zum Thema