Azoren Insel Pico Hotels

Pico Hotels auf der Insel Azoren

Die zweitgrößte Insel der Azoren ist Teil der Zentralgruppe ("Grupo Central dos Açores"). Auf Ihren Besuch auf der wunderschönen Insel freuen wir uns. Das Adegas do Pico - das perfekte Hotel für unvergessliche Ferien auf den Azoren. Bäuerliche Villen, die den Charme der Insel widerspiegeln. Das Hotel liegt zwischen der Walbeobachtungsstation von Espaço Talassa und dem Walmuseum von Lajes do Pico.

Hôtel Pico (Azoren): Ferien mit Reiz

Die freundlichen Mitarbeiter an der Reception begrüßen Sie mit der Herzlichkeit Ihres Hotels in Pico (Azoren). Der Hotelbereich in Ihrem Wunschhotel auf Pico (Azoren) ist gemütlich möbliert. Verwöhnen Sie sich in Ihrem Haus auf dem Pico (Azoren). Die leckeren Köstlichkeiten der Gastronomie in Ihrem Haus auf der Zunge schmelzen lassend.

Entscheide dich jetzt für dein Urlaubshotel auf Pico (Azoren)! Komfortable Hotels mit Top-Empfehlungsraten gibt es auch an der Costa de Prata, auf Madeira oder den Azoren. Dein Haus auf Pico (Azoren) ist der ideale Startpunkt für einen entspannten Ferienaufenthalt in Portugal. Am Pico (Azoren) wünschen Sie sich ein Haus mit speziellem Kinderprogramm, ein umfangreiches Sportprogramm oder mit Schwimmbad und Strudel zum Entspannen - in einigen Hotels auf Pico (Azoren) wartet ein Animationsprogramm auf Sie am Morgen und am Nachmittag oder am Abend.

Lasst euch von speziell für euch präparierten Gesangs-, Tanz- und Theateraufführungen zum Tanzen und Schmunzeln einladen. Wir garantieren Ihnen, dass Sie das richtige Haus für sich finden. An der Cocktail-Bar können Sie Ihren Tag auf dem Pico (Azoren) am Abend bei netter Hintergrundmusik in einer gemütlichen Umgebung ausklingen lassen. Natürlich können Sie den Tag auch bei uns ausklingen lassen. Blättern Sie durch eines unserer Hotels in Pico (Azoren).

Pico Insel - Hotel Casa das Pedras, Ribeirinha

Dies ermöglicht es uns, die besten Tagespreise von Fluglinien und Hotels anzubieten und mit dem Tageskurs zu errechnen. Hauptort Madalena, 447,9 Quadratkilometer, ca. 46,5 Kilometer lang, ca. 16,1 Kilometer breit, 126 Kilometer an der Küste, ca. 15.000 Einwohner, Pico ist die zweitgrößte Insel der Azoren. Auf dieser Insel ist alles an Giganten erinnert: der Pico, der aus dem Wasser zu ragen droht und mit 2'351 Metern der höchste Gipfel Portugals in die Wolkendecke steigt, die gewaltigen Pottwale, die von den Gästen und den Menschen, die die finstere Lavaströme in riesige Häuschen, Weingärten und bewirtschaftete Äcker verwandelten, mit einer gewaltigen Menge an Arbeit bestaunt werden.

Ein Besuch der Insel ist der Eintritt in eine kleine Inselgruppe, deren Image seit Jahrhunderten durch Walfang, Landwirtschaft und Fischerei bestimmt ist. Erleben Sie den Gegensatz zwischen den kargen Abhängen des ehemaligen Vulkanes und den süßen Weintrauben und Feige, zwischen breiten, herrlichen Aussichten und Ortschaften in Meeresnähe.

Weiße und dunkle Häuschen im hellen Wald entlang der Küstenlinie, eingefasst in das frisches Grüne der Weingärten, sind die Dörfer von Pico etwas Besonderes: Ihre Häuschen sind aus schwarzem Lavablock erbaut, und Blüten sind omnipräsent - in Blumentöpfen und in den vielen Gartenanlagen. Eine Einsiedlerfarm auf der Anhöhe eines Berges am Strand.

Lajes, São Roque und Medalena sind drei Plätze, die von Kultur und Historie Zeugnis ablegen. Aber auch in Ortschaften wie Calheta de Nesquim, São Jorge, São Mateus und Ribeirinha gibt es zahlreiche kleine Ortschaften, pittoreske Straßen und Gässchen, die unmittelbar am Strand liegen und inmitten von Weingärten zu erkunden sind. Jahrhundert kam ein amerikanischer Walfänger nach Pico, um den Wal zu fangen und Harpunenjäger zu engagieren.

Die Insel berichtet heute in zwei Museum (Museo das Baleiros in Lajes und Museo Industrial da Baleia in Sao Roque do Pico) mit Filigranexponaten von Walen und Delfinen. Auf Pico muss man lange nach Sandstränden Ausschau halten. Es gibt jedoch mehrere natürliche Schwimmbäder rund um die Insel.

Für Naturliebhaber ist Pico ein wahres Wanderparadies entlang der Küsten, durch die Weingärten, über die sanft abfallenden Berghänge, über das breite und begrünte Plateau mit seinen kleinen Kratern und über die Lava. Der vulkanische Kegel des Pico (2.351 m), Vogel und Pflanze, damit Ornithologen und Pflanzenliebhaber auf ihre Kosten kommen - und immer wieder der unvergleichliche Blick über das Mittelmeer und die nahen Inselchen Faial, São Jorge und Grazia.

Ein Souvenir der Insel ist natürlich eine kleine Weinflasche oder auch die feine Spitze, die von den erfahrenen Damen der Insel handgemacht wurde.

Mehr zum Thema