Azoren November Erfahrungen

Erlebnisse auf den Azoren im November

ist eine dreiwöchige Tour auf den Azoren im November-Dezember nicht alltäglich. Auf den Azoren mit MS HANSEATIC: mit Kind eines der interessantesten Reiseerlebnisse aller Zeiten. Diejenigen, die schon einmal dort waren und ihre Erfahrungen austauschen können, verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten.

Reisereportagen

Jetzt bin ich etwas detaillierter geworden und werde auch ein paar Fotos einbauen. meine Reise auf die Azoren war schon 2017 geplant jetzt sollte es der Monat Juni sein. Als ich eine knappe halbe Autostunde vor dem Abflug zum Flugplatz, der mich den ganzen Aufenthalt begleitet hatte, eine sehr schmerzliche Beinbelastung hatte, ging es los.

Also sind wir schon am Abend auf Terceira angekommen, bis auf eine Nacht in einer von uns noch nicht erkundeten Flugschicht. Die Tatsache, dass der Internetzugang und das Fernsehgerät nicht arbeiteten, war zunächst kein großes Hindernis, aber es war schlecht, dass der Markt und die Küche des Restaurants in der Zwischenzeit zu waren. Wir hätten nach unseren bisherigen Erfahrungen damit gerechnet, dass uns jetzt ein wenig etwas wie z. B. Butterbrot und Kaese zuteil wird.

Unglücklicherweise wurde der Schädel nur auf unsere Bitte hin durchgeschüttelt. Ein wenig enttäuscht (ich) und ganz angepisst von meinem hungrigen Begleiter, sassen wir dann mit etwas Geld und Brötchen. Dieses Mal hatten wir zwar etwas Weingut im Koffer, aber es war geplant, weil wir es für eine gute Sache hielten (wir kommen aus einer Weinregion), die deutschsprachige Version an die Veranstalter zu verteilen.

Bei schönem Wind ging es gegen den Uhrzeigersinn entlang der Küstenlinie, wo es uns gut gefallen hat, wir hielten an und allmählich entstand das Gefühl der Azoren. und auch der schöne Picknick-Platz an der Ma da Serreta (fast) für uns. Von Santa Barbara aus wurde die Siedlung verdichtet, irgendwann ging ein Platz in den anderen über.

Selbstverständlich viele Azoren Flaggen in Kombination mit Brasilien, Kanada, Amerika. Unglücklicherweise war die Grauta do Natal gerade gesperrt, aber wir hatten den Blick über die seltsame Gegend, wieder einmal ein ganz anderes Bild von den Azoren. Das neue Kraftwerk musste sich an die.... Jetzt ging es zum höchstgelegenen Punkt der Insel, dem sogenannten Serra de Santa Barbara mit herrlichem Panoramablick.

Wir hatten schon am Morgen Trucks mit Sängern gesehen und uns Gedanken über eine Trauung oder einen Firmenausflug gemacht. Vor dem Wirtshaus hinter den Holzschuppen steht man sicherlich gut. Wir wurden dann Zeugen dieses Stücks. Als wir aus unserem Irrtum des ersten Tages lernten, ging es früher zum Abendessen.

Auch wenn es uns sehr gut gefallen hat und wir auch nette Erfahrungen gemacht haben, erschien uns diese kleine Azoreninsel nicht so typisch, weil die Lage gut ist und man einen "stabilen" Abflughafen hat.

Mehr zum Thema