Azoren September

Die Azoren im September

Die Klimadiagramme und Klimatabellen für die Azoren im September. Bei dem Klima auf den Azoren im September weiß man, wie warm es sein wird. Die Azoren sind in der Saison von Juni bis Oktober. Von Juli bis September kann man von einer Hochsaison sprechen. Da die Azoren viel weiter nördlich als die Kanarischen Inseln liegen, unterscheiden sie sich auch klimatisch.

online.com - das Azorenportal. . . . . . . . . . . . . Witterung

Am bekanntesten sind die Azoren mit ihrem Vornamen. Die neun im Atlantik gelegenen Inselchen für Europa ist aufgrund ihrer geografischen Position witterungsbestimmend. Die berühmte Azorenhöhe stimmt Mitteleuropa in die richtige Bredouille. Auf den Azoren hingegen ist das Wetter alles andere als konstant und ändert sich sogar auf äuà Die Azoren sind in der Saison von Juli bis September.

In den Monaten Juni bis September kann man von einer Hochsaison für Reisen reden. Sogar im kalten Wetter wird es nie richtig kühl, auch wenn der Schleier ab und zu ein wenig neblig werden kann. Auf den Azoren herrscht ein eigenes Klima: Niederschlag, Dunst, Schnee, Wetter und Sonnenschein können auch im Hochsommer durchaus an einem Tag zusammentreffen, denn die Luft ist in quatornähe aufgewärmten aufgegangen und sinkt wieder gerade auf die Breite der Azoren.

Niederschlag und Sonneneinstrahlung können sich sichtbar ablösen. Am Morgen können die dichten Himmelswolken hängen am hellichten Tag wieder die Luft zum Strahlen bringen. Das Gleiche trifft auf für zu, den unendlichen, unendlichen, strahlend weißen Sternenhimmel. Wem auf den Azoren also 14 Tage lang schönes Wetter ohne nur einen einzelnen Tropfen vorkommt, der hat das große Los ausgelobt.

In der feuchtwarmen Subtropenregion steht das Wetter oft der Sonneneinstrahlung im Weg. Während Auf der einen Seite der Insel wird es nass, auf der anderen, nur wenige Meter weiter, kann der blaue, helle Sternenhimmel Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Ereignis machen. Heat und Kälte sind unüblich: der heiße Gulf Stream bietet für wohltuende Temperatur.

Vor allem im Hochsommer befindet sich der Kernbereich der Azoren-Hochebene über im Schärengarten. Die Witterung ist in der Vor- und Nachsaison jedoch weniger beständig. Die Azorenhöhe wird von berüchtigten Icelandtief zu Süden abgedrängt erreicht. Gewalttätige Niederschläge kann die Konsequenz sein. Wunderschöne Tage mit blauen Himmeln und viel Sonnenschein. Klima-Tabelle: Jan.Feb. Okt. MaiJuniJuniJuliAug.Sep.Okt.Nov.Dez. max. Temp. 19191919202122242524242220 Wassertemperaturen: Jan.Feb. JuliJuniJuliAug.Sep.Okt.Nov.Dez. 18171717171820212223222019.

In den Azoren hingegen hat ganzjährig eine starke Feuchtigkeit. Das milde Klima lässt den Blick auf den Sternenhimmel schweifen. Du wirst die meiste Zeit haben. Bei Kreislaufproblemen sind die Monate Februar/März oder September/Oktober die bessere Wahl.

Walfische sind von Juli bis September zu sehen. Von März wird es sympathischer. Im zweiten Vierteljahr ist das Wetter noch nicht so beständig. Es wird im Juli heiß sein. September: Die sommerliche Hitze ist vorüber; der Idealmonat für für alle, die Ruhe und ausgedehnte Wanderungen anstreben. Seit September wird es wieder gemütlicher sein.

Wenn Sie im vergangenen Viertel auf den Azoren sind, müssen Sie den Herd wieder einschalten. Die Azoren hoch: Die Azoren hoch zusammen mit dem Island niedrig längst ist im Vokabular von Mitteleuropär festgeschrieben, da beide das Wetter bestimmen. Die Azoren-Hochebene bietet für dauerhaft stabile, schöne Wetterbedingungen in Mitteleuropa. Bei der Abkühlung versinkt er wieder auf Höhe der Azoren und kommt in Bodennähe als Passat wieder zurück an.

Mehr zum Thema