Azoren Sete Cidades

Die Azoren Sete Cidades

Sete Cidades liegt an seinem Westufer. Das wunderschöne Ambiente der Sete Cidades auf der Insel Sao Miguel. Die atemberaubende Landschaft von Sete Cidades. Halbtägige Sete Cidades Jeep Tour - S. Miguel Island, Azoren.

Besichtigen Sie ein Ananas-Gewächshaus und erleben Sie den einzigartigen Geschmack der Azoren-Ananas.

mw-headline" id="Die_Kraterseen">Die Kraterseen="mw-editsection-bracket">[="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index. Impressum. php?title=Sete_Cidades_(Caldeira)&veaction=edit&section=1" title="Abschnitt editieren: Der Kraterseen ">BearbeitenQuellcode]>

Die Sete Cidades ist eine Caldera mit gleichnamigem 4,35 km großen Stausee im westlichen Teil der Azoreninsel São Miguel. An der Westküste liegt das Dorf Sete Cidades. Dieser Vulkan war in den vergangenen 5000 Jahren einer der aktiveren auf den Azoren. Schaut man vom Rand des Kraters etwa 500 Meter hinab (höchste Höhe 856 Meter), zeigt sich ein Lagoa Azul durch die Spiegelung des Sternenhimmels und der andere Lagoa Vérde durch die dahinter liegende Vegetation bläulich.

Sie weinte in den Augenfarben. Um den Wasserspiegel der Gewässer besser zu regeln, wurde in den 1930er Jahren ein Stollen vom Ufer des Sees nach Nordwesten zu Moskau erbaut. Früher waren die Gewässer ohne natürliche Abflüsse, so dass der Wasserspiegel erheblich fluktuierte und das angrenzende Dorf regelmäßig überschwemmt wurde.

Eine der Hauptattraktionen der Azoren sind die beiden Teichkrater. Sechs holozäne Glutkegel wurden auf dem Boden von Caldeira gefunden, darunter die beiden Tuffsteinkegel, die heute die Lagoa Rasa und Lagoa de Santiago enthalten. Auf der West- und Nordflanke befindet sich eine große Anzahl von Lavakuppeln aus dem Eiszeitalter, Lavaströmen und Ablagerungen von pyroklastischem Material, am Südosthang befindet sich unter anderem der Maar Lagoa do Canário See.

Blick auf Rei - Sete Cidades

Die Wanderung geht vom bekanntesten Aussichtspunkt der Stadt São Miguel - oberhalb des riesigen Kraters von Sete Cidades mit seinen zwei legendären Teichen - hinab in die gleichnamige Stadtgemeinde. Vom " Milradouro da Vista do Rei " aus, folgt man einem unbefestigten Weg entlang des Kraters nach Westen. Rechts der Caldeira Seca Krater und die blaugrünen Sete Cidades, links die westliche Küste von São Miguel.

Dem unbefestigten Weg bis zur gepflasterten Strasse zwischen Mosteiros und der Stadt Sete Cidades entlangfahren. Danach geht es nach unten, bis auf der linken Seite ein weiterer unbefestigter Weg erscheint. Wendet euch wieder nach rechts und lauft zum Dorf hinab.

Mehr zum Thema