Azoren Terceira Urlaub

Urlaub auf den Azoren Terceira

Terceira, die Insel der Azoren, ist berühmt für ihre echte Inselküche. São Jorge, Pico, Faial, Terceira und Graciosa. Ein gültiger Personalausweis ist für EU-Bürger im Urlaub ausreichend. Online-Buchung von Pauschalreisen und Pauschalreisen nach Terceira (Azoren). Sao Miguel, Faial, Pico und Terceira.

Die Terceira ist eine vielseitig einsetzbare lnsel.

Die Terceira ist eine der gröÃ?ten und bevölkerungsreichsten der Azoren und wegen ihrer Haupstadt Angra do HeroÃsmo im XVI. Jh. gegründeten, die 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, ist sie auch in historischer Hinsicht eine der wichtigeren unter den Inselchen. Die Altstadt von Angra do Heroismo ist mit ihren Renaissancekirchen Bürgerhäusern und Adelspalästen ein herausragendes Aushängeschild.

Für Terceira ist eine vielseitig einsetzbare Stadt, denn neben der attraktiven Metropole Angra do Heroismo sind auch das angenehme Raumklima und die vielen Freizeitmöglichkeiten eine Facette dieser Variation. Typische für die Inseln sind vor allem die traditionsreichen Stierkämpfe am Strand (Touradas à Corda), die zwischen Maï und Zehntausend in den meisten Inselgemeinden und in die Landeskultur integriert sind.

Auf Terceira kann man nur auf den markierten Wegen gehen, denn obwohl Küste sehr gut ausgebaut und dicht bevölkert ist, lädt das neblige Bergland der kleinen Inseln nicht ein.

Überblick

In Terceira ist der ideale Platz für einen vielseitigen Urlaub. Auf den Azoren faszinieren Fels wände, Grotten und Vulkane sowie eine reiche kulturelle und geschichtliche Vielfalt. Aber auch für einen Urlaub am Meer ist die Atlantikinsel ideal. Nach São Miguel und Pico ist die Portugiese Terceira die dritte größte der Azoreninseln.

Seine Bezeichnung (im Englischen "die Dritte") verweist auf seine Entdeckungen als dritte der Schären. Oft wird Terceira auch Ilha Lilás genannt. Diese Bezeichnung ist auf die violetten Blumen der zahlreichen Hydrangeas zurückzuführen, die das Aussehen der Inseln ausmachen. Vor allem im Hochsommer gedeihen sie auf den Strassen der Stadt.

Manche assoziieren den Namen auch mit den spektakulären Abendsonnenuntergängen, die Terceira jeden Tag in ein violettes Licht baden. Die Inselhauptstadt von Terceiras, Angra do Heroísmo, ist die wohl bekannteste und zugleich größte der Azoren. Wie die kleine Atlantikinsel selbst war auch diese historische Altstadt das Herzstück der portugiesischen Geschichte.

Es ist kein Zufall, dass die Hansestadt seit den 80er Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die zweitgrösste Ortschaft, Praia da Vitória, hingegen, wie der Titel schon sagt, mit ihrem feinsandigen, weissen Strand, der Jung und Alt gleichermaßen fasziniert. Neben Angra do Heroísmo und Praia da Vitória hat Terceira auch viele pittoreske Städte und Fischerorte.

Die kleinen Kapellen des Heiligen Geistes sind besonders charakteristisch für die Azoren und jede ist einen Abstecher lohnenswert. Die sind phantasievoll dekoriert und kein lmpério auf der ganzen Welt ist wie das andere. Wenn Sie in den nördlichen Teil der Inseln reisen, sollten Sie unbedingt die Region biscuitos besuchen. Sie können vor Ort verkostet werden, ein Stadtmuseum gibt Auskunft über ihre Produktion.

Die Krater mehrerer vulkanischer Regionen ermöglichen ein bezauberndes Panorama der gesamten Stadt. In Terceira inspirieren viele von Lava und seltsamen Felsformationen gebildete Grotten die Natur. Der Vulkanismus im Inselinneren hat bis heute nicht aufgehört. Naturfreunde und Wanderer, die ihren Urlaub fernab vom Trubel der Stadt genießen möchten, werden auf Terceira die besten Gelegenheiten haben.

Besonders im Nord- und Nordwesten der Inseln gibt es unversehrte Landschaften in verschiedenen Reservaten zu erkunden. Es gibt auch viele Wassersportarten und Bootsausflüge, bei denen man Wale sehen und sich vor der Küstenlinie der Inseln niederlassen kann. Ob es sich um Erholung am Meer, Freizeit oder Erholung handelt: Auf Terceira kommt jeder Feriengast auf seine Rechnung!

Diejenigen, die ihren Urlaub nicht nur am Meer machen wollen, werden auf Terceira viele Möglichkeiten vorfinden, die reiche Vergangenheit und die reiche Inselkultur kennenzulernen. Auch die Architektur, die Tradition und auch die Gastronomie der Azoren sollten bei Ihrem Aufenthalt nicht fehlen. Im Jahre 1445 wurde Terceira als dritte der Azoren-Inseln gefunden.

Zuerst nannten die Portugiesen die Ilha de Jesus Cristo ("die kleine Jesus Christus-Insel"). Doch später etablierte sich der Begriff Terceira. Ab 1450 wurde die lnsel auf Veranlassung von Heinrich dem Schiffer sesshaft. Man baute Praia do Vitória als erste Inselhauptstadt. Danach kamen mehrere Siedlungswellen aus verschiedenen Regionen Europas, die die Kulturen und den für die Azoren charakteristischen Mundart zu einer einmaligen Mischung machten.

Vor allem die Terceiren von Belowhenr sind besonders stolze Zeugen des Namens Corte-Real im Hinblick auf ihre Heimat. Zum ersten Lehnsherrn von Angra do Heroísmo und später auch zum Kapitän von Sao Jorge wurde der berühmte Navigator João Vaz Corte-Reall vom portugiesischen Staatskönig ernennt. Einige Jahre später verschwindet sein älterer Sohn Miguel, als er die Segel setzt, um seinen Sohn zu suchen.

Im Laufe ihrer gesamten Unternehmensgeschichte hat die Azoreninsel oft eine wichtige Militärrolle gespielt. Mit der Eroberung Portugals Ende des XVI. Jh. zog sich der Kandidat für den Thron Dom António nach Terceira zurück. Terceira unterstützte ihren Koenig und verteidigte sich gegen die militaerisch ueberlegenen spanischen Fuhrparks, bevor die Inseln schliesslich 1583 als letzte Gebiete Portugals erobert wurden.

Terceira war unter den spanischen Bürgern ein bedeutender Durchgangsort für die Überquerung des Atlantiks. Die Seeleute hielten auf den Strecken zwischen Europa und Amerika oder Indien auf den Azoren und wechselten exotischen Reichtum gegen Nahrung und Vorräte. Dies machte die lnsel zu einem beliebten Reiseziel für Seeräuber. Selbst der bekannte britische Seeräuber und Seeräuber Francis Drake tauchte mit seiner Fahrzeugflotte vor der Küstenlinie von Terceira Island auf.

Jahrhunderts wurde die lnsel zur Hochburg der absolutistischen Kräfte im Krieg gegen den Freihandel. Das Dorf Agra do Heroísmo wurde für einige Zeit zur portugiesischen Stadt. Noch heute hat die lnsel einen militärischen Stellenwert. In der Nähe von Praia da Vitória gibt es einen wichtigen amerikanischen Militärstützpunkt im Atlantik.

Der Einfluss auf das Stadtleben wird bei einem Aufenthalt deutlich, denn es gibt erstaunlich viele Amerikaner. Zudem wurde der Angriffsplan auf Terceira im Irak 2003 versiegelt. In Terceira wird viel gefeiert. Eines der vielen Volksfeste ist die ideale Möglichkeit, die Inselkultur zu ergründen.

Jeden Tag im Jahr werden auf der ganzen Halbinsel die kirchlichen Feiern von Espírito Santo begangen. Viele dieser Festivals werden in der Nähe von Pentecost abgehalten, aber einige gehen bis in den Monat November hinein. Während dieser Zeit wechselt Angro do Heroísmo und Praia da Vitória ab.

Wer in dieser Zeit eine Reise auf die Azoren planen will, am Abend des 22. am Abend des 21. September auf den Festivals, aber nicht nur dann, kann sich von den Liedern von Terceira, von den Einwohnern "Velha" getauft, verzaubern lassen. 2. Auch wenn Sie kein portugiesisches Englisch sprechen, die Treffen, bei denen die besten Leute die Möglichkeit haben, einen guten Eindruck von der Tradition der Terceira zu bekommen.

Charakteristisch für Terceira ist die Turada a corda, eine Sonderschule. Ein Bulle wird an einem Seil durch die Strassen der Innenstadt getrieben. Auf den Strassen versammelt sich die Bevölkerung der Gemeinde und jubelt den Mutigen zu, die es wagen, sich dem Wildstier zu widersetzen. In der Touristeninformation in Angra do Heroísmo finden Sie einen Veranstaltungskalender mit den Jahresdaten der Tourismus-Tour.

Ob Sie am Meer oder auf Vulkanen unterwegs sind: Die Terceira bietet für jeden Urlaub etwas. Die Terceira ist ein richtiges Pflanzen-Paradies. Außer den ubiquitären Hydranten gibt es viele andere Exoten und Bäume. Mehr als 60 verschiedene Tierarten sind auf den Azoren beheimatet.

Große Bereiche der Inseln werden für die Landwirtschaft benutzt, besonders in den östlichen Feldern und Weideflächen, die nicht nur zu langen Wanderungen laden, sondern auch eine bezaubernde Aussicht von einem der vielen Hänge und Gebirge haben. Westlich von Terceira dagegen laden bewaldete Hänge und zerklüftete Felsformationen zum Ausflug ein.

Die Menschen sind hier rar, aber beim Bergwandern auf Terceira begegnet man oft grasenden Stieren, die unter anderem für die vielen Stiere erzogen werden. Das Landschaftsbild der Inseln wird von den vier Volkanen beherrscht, die früher die Landmassen in der Mitte des Atlantischen Ozeans bildeten. Die Terceira ist eine vulkanische Ursprungsinsel.

Die Serra de Santa Barbara, ein Vulkan mit einem Alter von ca. 1.000 Jahren, ist der kleinste der Inseln. Die Spitze ist 1023 Meter über dem Meeresspiegel, der höchste Berg von Terceira, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf die dichten bewachsenen Berghänge und Berge der Südwestseite der Insel hat. Abgesehen von der Serra de Santa Barbara gibt es noch die Kratern von drei anderen vulkanischen Inseln, aber sie sind nicht mehr in Betrieb.

Die Vulkankrater des Caldeira de Guilherme sind mit einem Radius von 15 Kilometern der grösste der Azoren. Die Misterios Negros können Sie auch auf einer Waldwanderung im nördlichen Teil der Inseln aufdecken. In Terceira gibt es unzählige Grotten, die auch auf den Vulkanismus der Azoreninsel zurückzuführen sind.

Besonders die Algar do Carvao Grotte sollte während Ihres Urlaubs auf Terceira nicht fehlen. In Terceira ist die größte Grotte der Welt diejenige von Natal. Die Gegend um die Grotte La Grande do Natal bezeugt auch die Vulkane im Inselinneren und ihre Ausbrüche in früherer Zeit.

Ein Misterio Negro, eines der Lava-Felder von Terceira. In der Mitte der Bucht von Furna d'Água laden wir Sie zu einer weiteren Fahrt ins Landesinnere ein. Es enthält Naturquellen, aus denen die Stadt Angra do Heroísmo ihr Wasser gewinnt. Der Naturpark um den Mount Mont Mont de Brazil ist ein beliebter Anlaufpunkt für die Einwohner und Gäste der Hauptstadt Terceira.

Die Aussicht auf Angra do Heroísmo und seine Meeresbucht ist umwerfend! Hier haben Sie einen bezaubernden Blick auf das Mittelmeer, die Angrabucht und die weit darunter liegende alte Dorfkern. Es steht für die Machtübernahme von Terceira durch Portugal. Allerdings ist es nicht ausschließlich auf der Insel Azoren: Mit solchen Kreuzungen haben die portugiesischen Marktteilnehmer alle neuen Länder entdeckt.

Die Seebäder Cais da Silveira und Ponta de São Diogo im westlichen und Ponta de Santo António im östlichen Teil befinden sich ebenfalls in der Umgegend. Die Naturschutzgebiete im nördlichen Teil der Inseln bieten Ihnen die Möglichkeit zum Bergwandern in den Wäldern und Steillandschaften.

Sie können hier den originalen Charme der "lila Insel" aus nächster Nähe miterleben. In den nördlichen Gebieten, besonders in der Reserva Florestal Natural Parcial do Biscoito da Ferraria, gibt es einen besonderen Reichtum an Pflanzen. Am Pico Alto gibt es auch einen tollen Ausblick, von dem aus man die Natur geniessen kann.

Der Naturpark Reserva Florestal de Recreio Serreta ist ebenfalls einen Abstecher Wert und zählt wegen seiner bezaubernden Pflanzenwelt zu den landschaftlich reizvollsten Orten der Stadt. Nicht nur der höchste Berg der ganzen Welt, sondern auch ein dichtes Waldgebiet, das zum Verbleiben lädt es gibt auch einige Teiche und Lava-Felder zu erkunden.

Besonders empfehlenswert ist ein Urlaub am Badeort Terceira in Praia da Vitória. Dort trifft das tiefe blaue Wasser auf einen perfekt angelegten Langstrand mit feinstem weißem feinen Kieselsand, der einen unvergeßlichen Badeaufenthalt für die ganze Familie bedeutet. In Angra do Heroismo ist der Kiesstrand viel kleiner als in Praia da Vitória.

Nichtsdestotrotz bieten sie auch ein wunderschönes Umfeld, um nach einem Tagesausflug durch die Innenstadt am Strand die Sinne zu verwöhnen. Terceira hat auch eine Reihe von felsigen Stränden und natürlichen Pools, die von der abgekühlten Lavalava aus früheren Vulkanausbrüchen geformt wurden. Besonders an den Sommer-Wochenenden kann es hier ziemlich eng werden, wenn die Einwohner von Terceira mit der ganzen Gastfamilie zum Schwimmen und Relaxen kommen.

Diejenigen, die es etwas abgelegener mögen, werden auf den felsigen Plattformen am Praia de Banhos Beach im nördlichen Teil der Inseln Frieden vorfinden. Grundsätzlich gibt es jedoch in fast jedem Küstendorf einen Badeplatz. Es gibt mehrere Plätze auf Terceira, wo Sie während Ihres Urlaubes eine Übernachtungsmöglichkeit haben. Egal ob Sie einen Urlaub in der freien Natur auf einem Zeltplatz oder einen kulturellen Urlaub suchen - nur der Streß und die hektische Geschwindigkeit einer Grossstadt sind auf der "lila Insel" vergeblich.

Wenn Sie die Stille geniessen wollen, müssen Sie nur einmal die beiden grösseren Orte Angra do Heroísmo und Praia da Vitória hinter sich gelassen haben. Ob in Ortschaften wie Biscotto, Sinco Ribeiras oder in der Bucht von Salga, Sie können sich in ländlicher Atmosphäre erholen und die Vergangenheit und Tradition der Azoreninsel selbst ausprobieren.

Die meisten Dörfer der Inseln haben auch kleine Familienpensionen. Angra do Heroísmo ist eine echte Metropole für azoetische Bedingungen. Es ist das touristische Herz der Stadt und hat viel zu bieten. Die wunderschöne und von der UNESCO zum Welterbe erklärte Innenstadt bietet viele Geschäfte und Gaststätten, aber auch viel Geld für alle.

Das Stadtbild bildet eine lange Auflistung. In Angra do Heroísmo gibt es auch einen Badestrand. Die meisten Häuser auf der ganzen Welt liegen in Angra do Heroísmo und sind mit allen anderen Orten bestens verbunden, so dass die meisten Feriengäste Terceira von hier aus aufsuchen. Auch die meisten Reiseveranstalter und Tagesausflugsanbieter sind hier vertreten, z.B. Bootstouren, bei denen Sie Wale sehen können.

Der zweitgrösste Ort der ganzen Welt wird nicht ohne Grund "Strand" genannt (im portugiesischen praia). Dort befindet sich der wohl hübscheste Sandstrand der ganzen Kanaren. Faszinierend ist auch die Vielfalt der Metropole, denn hier treffen Portugiese und Amis ineinander. Sie kommen von der nahe gelegenen militärischen Basis in der Nähe von Lajen und bestimmen nun das Stadtleben.

Praia da Vitória ist ein guter Ort zum Verzehr und Shoppen, aber man kann auch seine kleine Grösse sehen. Angra do Heroísmo eignet sich besser zum aussteigen. Von hier aus kann man sehr rasch die nördliche Seite der Inseln und die im Landesinneren gelegenen vulkanischen Inseln erobern. Praia da Vitória hat mehrere Unterkünfte.

Mehr zum Thema