Azorenhoch

Die Azoren hoch

Diejenigen, die der Wetterkarte folgen, kennen das isländische Tief und das Azorenhoch und ihre instabile Beziehung. Die Azoren werden in vielen meteorologischen Lexika mehr oder weniger stabil. auf den Azoren. Die Azoren hoch und Island niedrig - sie bestimmen unser Wetter. Alle Mitteleuropäer freuen sich, wenn die Wettervorhersage ein Azorenhoch ankündigt.

Wie hoch sind die Azoren?

In unseren Wettervorhersagen kommt sie oft vor und wenn die Höhe der Insel im Hochsommer nach Mitteleuropa reicht, bringen sie uns oft sonnige und sommerliche Wärme. Doch was ist die Höhe der Insel, warum gibt es sie überhaupt? Führt es immer zu sonnigem Regen? Wie ist das Klima auf den Azerothern?

Das Azorenhoch ist nach dem Archipel gleichen Namens genannt, das zu Portugal gehört und etwa 1400 Kilometern östlich der spanischen Insel ist. Die Azoren liegen im langfristigen Mittel überwiegend im Südwesten des Archipels, können sich aber weiter nach Süd oder Nord und auch nach Mitteleuropa ausdehnen. Die Azoren sind Teil des Hochdruckgürtels, der sich rund um den Globus im Subtropenbereich beider Hemisphären ausbreitet.

Etwas weiter im Westen am Atlantischen Ozean befindet sich die Bermuda High, die nach dem Archipel im Westatlantik genannt wird. Die in den tropischen Gebieten aufsteigende Atemluft wird auf die Polen gerichtet und senkt sich wieder zwischen 20 und 40°C. Wenn das Azorenhoch auf dem Ozean verbleibt, können Niedrigdruckgebiete mit ihren Hügeln vom Nordatlantik nach Mitteleuropa wandern und das Klima umkehren.

Die Druckdifferenz zwischen dem zentralisländischen Tief und dem Azorenhoch ist dabei von großer Bedeutung. Wenn die Azoren hoch nach Nord-Osten expandieren, kann sie eine Niederlassung nach Mitteleuropa entsenden oder gleich hier umziehen. Es wird eine unabhängige Hochdruckmesszelle geschaffen, die das Sommerwetter bei Sonne und hoher Temperatur, im Sommer lieber bei nebligem Grau und feuchter Kälte mitbestimmen kann.

Was ist das für ein Klima auf den Inseln? Nun könnte man meinen, dass auf den Inseln ständig Sonne und Sommerhitze zu befürchten sind. Das Azorengebirge liegt in der Mitte des Atlantiks und oft hat Feuchtluft eine Wirkung, die sich je nach Windstärke und -richtung auf den Gebirgen ansammelt und feuchtes Klima mit sich führt.

Mehr zum Thema