Azoreninsel Pico

Insel Azoren Pico

Einer der Azoren, genannt Pico, ist Portugals höchster Berg. Steffi & Toni heißt Sie auf der Azoreninsel PICO herzlich willkommen. Die Ferienwohnung mit Terrasse liegt in einer ruhigen Sackgasse nahe dem Dorf São João im Süden der Azoreninsel Pico. Um den Pico herum gibt es vulkanische Höhlen, die tief in den Berg hineinreichen.

Die Azoreninsel Pico bietet die Möglichkeit, Delphine und Walfische aus nächster Nähe zu beobachten.

Haben Sie schon immer davon geträumt, große Walfische im Meer und wilde Delphine in der Wildnis zu erblicken? Auch im Mittelmeer und rund um die Kanaren kommen gelegentlich isolierte Delphine und Walfische vor und beschwören ein fröhliches Glühen auf die Gesichter derer, die sich in der näheren Umgebung aufhalten.

Auf meinen Fahrten zur Azoreninsel Pico inmitten des Atlantiks begegne ich regelmäßig vielen verschiedenen Pflanzen. Die Gewässer um diese zu Portugal und der EU gehörende kleine Bucht beherbergen im Jahresverlauf mehr als 25 verschiedene Tierarten. Ich genieße je nach Saison die grandiose Anwesenheit der blauen Wale als die größten Säuger der Welt, die oft hüpfenden Riesenbuckelwale, die bis zu 3500m tiefen Sperrwale, die vielen Finn-, Sei-, Bryde- oder Zwergwale und andere Spezies aus dem küstennahen Schiff oder ich springe sehr nah in die aus mehreren hundert Tierarten zusammengesetzten Delphinschulen und lass mich von der Lebensfreude und Spielfreude dieser hochen Intelligenz der Kreaturen anmachen.

Durch diese einzigartigen Erfahrungen habe ich den engen Bezug zu den kostbaren und manchmal versteckten Kostbarkeiten meines Daseins. Delphine sollen heilende Kräfte haben und so zur Ordnung und Gesundung eines Systems beitragen - in meinem bisherigen Alltag nach dem Umgang mit den Delphinen, den Walfischen und der Picoinsel hat sich das Schicksal von Grund auf verändert und ich möchte Sie auch in Ihre neue Welt begleiten!

Sie wird von mehreren hundert vulkanischen Inseln beherrscht und von ihrem größten, dem "Montanha do Pico", der mit 2.351 Metern auch der höchstgelegene Gipfel Portugals ist. Aber nicht nur im Meer, sondern auch auf der märchenhaft schönen vulkanischen Halbinsel mit ihren Grotten, zerklüfteten Klippen, fantastischen Wanderrouten durch verschiedene klimatische Zonen und einer Vielfalt an üppiger Pflanzenwelt ist ein intensiver Umgang mit der mächtigen Landschaft und der Erde möglich.

Das Klima auf der lnsel liegt das ganze Jahr über zwischen 15 und 25°C mit viel Niederschlägen und viel Sonnenschein, was für das üppige Gras der Pflanze verantwortlich ist. Angefangen bei Tropenpflanzen wie Ananas, Passionsfrüchten und Bananen über die bekannten Gewächse wie Wachholder, Heidekraut und Farn bis hin zu Zedern- und Lorbeerbüschen bietet uns die ganze Vielfalt der Inseln.

Bei einer Flugdauer von nur 3 Std. vom Portugiesischen Kontinent, der von Deutschland aus in nur drei Flugsstunden erreichbar ist, gelangen Sie in den zentralen Bereich der neun Azoren-Inseln, um Pico zu erreichen. 2. Der Pico ist die zweitgrösste der Azoren-Inseln und neben dem regen Weinanbau noch sehr wenig für den Tourismus entwickelt.

Zum Zusammentreffen mit den Meeressäugetieren empfiehlt sich die Reisesaison von Anfang März bis Ende September, in der die großen Fische am besten im Frühjahr und Herbst zu Gesicht kommen. Mit den Delphinen in ihr eigenes Leben einzutauchen, kann ab Juli ein einmaliges und aufregendes Erlebniss sein. Wer es vorzieht, die Tierwelt vom Festland aus zu betrachten und sich mehr auf die Ruhe der Vulkanlandschaft zu konzentrieren, wird auch in den anderen Jahresmonaten auf Pico und den anderen Inselchen eine ganz spezielle Einzigartigkeit vorfinden.

Jeder Ort hat andere Akzente und im Sommer kombiniere ich gerne einen Ausflug auf die Hauptidee Sao Miguel mit ihren heißen Thermalquellen, Naturthermen und der vielfältigen Naturlandschaft mit einer Erholungswoche auf Pico.

Mehr zum Thema