Beste Reisezeit April

Die beste Reisezeit ist April

Weshalb ist die beste Zeit für eine Reise nach Chile im April? Von November bis April ist die beste Zeit für einen Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die beste Reisezeit: September bis April: Die Trockenzeit ist auch für Kambodscha die beste Reisezeit, die von November bis April dauert. ("Frühling/Frühsommer") und von April bis Mitte Juni ("Herbst/Frühwinter").

Feiertage im April

Die Reise nach Südeuropa steht ganz oben auf der Liste der europäischen Vorschläge im April. So müssen Sie nicht mehr so weit fahren, um ein sonniges und warmes Klima zu erreichen. Im warmen, aber nicht zu heißen April können Sie die vielen südeuropäischen Städte besuchen.

Am Tag sind Tagestemperaturen von 20-25° C üblich. Wer die unberührte Landschaft entdecken will, ist im April in Südeuropa genau richtig: Die Blütenpracht der Landschaft lockt zu Spaziergängen oder Ausflügen. Das Mittelmeer ist im April noch zu kalt zum Schwimmen, aber man kann schon lange Sonnentage am Meer in verhältnismäßig einsamen Urlaubsorten haben.

Noch bevor der vergangene Winter wieder schmilzt, können Skiläufer in den hohen Bergen Europas (wie den Alpen oder den Pyrenäen) im April zum allerletzten Mal die weiße Schönheit genießen. Natürlich gehören auch die Kanarischen Inseln im April zu den beliebtesten, denn Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura und die anderen Inselgruppen genießen das ganze Jahr über ein angenehmeres und angenehmes Raumklima.

Die Temperaturen liegen im April bei etwa 24°C, aber das Wasser ist mit 18°C noch relativ erfrischend. Die Niederschlagsgefahr ist gering. Ein weiterer Grund für einen Ferienaufenthalt auf den Kanarischen Inseln ist, dass die Winterfluechtlinge im April nach Europa zurueckkehrten. Die südlichen Kapverdischen Inseln haben im April Kilometer lange und noch nicht überfüllte Badestrände.

Während eines Urlaubs sind 23-24°C Wassertemperatur verlockend. Durch den starken Nordostpassat ist die Temperatur nicht zu hoch: 25° C im schattigen Bereich und zehn Sonnenstunden pro Tag garantieren Urlaubsgenuss. Der April wird auch für Gäste empfohlen, die zum Spazierengehen, Wellenreiten und Windsurfen nach Kapverden anreisen. Im April zieht die Madeira mit Frühlingstemperaturen von 20° C an und schafft damit beste Voraussetzungen für aktive Urlauber.

Egal ob Sie durch die pittoreske Landschaft wandern oder mit dem Mountainbike unterwegs sind, Madeira ist ein guter Tipp für alle aktiven Menschen im April. Im April können Rundfahrten und Besuche im Norden des Mittleren Osten bei angenehmen 25°C und abnehmenden Niederschlagsmengen durchgeführt werden. Doch auf der Araberhalbinsel hat das Fieberthermometer bereits jetzt einen Wert angenommen, der eine Fahrt unangemessen erscheint.

Im April herrschen hier angenehme Außentemperaturen um die 20°C. Es gibt viele überfüllte Plätze und es kann sehr schwer und kostspielig sein, eine Wohnung oder einen Ort in überfülltem Verkehrsmittel zu bekommen, ohne eine längerfristige Voranmeldung zu machen. In Südostasien gibt es im April keine gute Destination in großen Zonen. Obwohl durch den ausgetrockneten Nordostpassat kaum noch Niederschläge fallen, erreicht die Temperatur heute regelmässig Höchststände von 35-40°C.

Im April wird das Klima auf den bekannten Bali und Lombok sonnig und trocken, ohne jedoch bedrückend zu werden. Im April können die Ziele auf dem südindischen Kontinent eindeutig definiert werden: Während die Ausflüge nach Zentralasien im Monat April noch vom Wintersport in den Bergen geprägt waren, ist der April die ideale Zeit für eine Reise in die unteren Regionen.

Mit 20-25° C sind die Temperaturverhältnisse dann sehr gut und im Tiefland blüht die Blüte. Zudem vermeidet der Feriengast zum einen den lang anhaltenden und kühlen und zum anderen den in den meisten Regionen unerfreulich heißen Sommern. Aber man sollte auch akzeptieren, dass der April einer der feuchtesten Monate in Zentralasien ist.

Der April ist in Nordafrika die beste Zeit für Rundfahrten und Sightseeing außerhalb der Sahara. Kühlere Wassertemperaturen und Winterniederschläge sind zwar weg, aber die hohe Sommerhitze ist noch nicht eingetroffen. Seit April lohnt sich auch eine Reise ins sÃ??dliche Afrika, da die sehr hohe Temperatur und die starken RegenfÃ?lle des SÃ?dsommers der Vergangenheit angehören. In der Folge ist es nicht mehr notwendig.

Diesen Monat können die Gäste mit angenehmen 25° C am Tag, kaum Niederschlag und weniger Feuchtigkeit gerechnet werden. Der April ist jedoch nicht die beste Zeit für Ausflüge. Weil die Pflanzen nach der regnerischen Jahreszeit immer noch recht üppig sind und die Lebewesen noch leicht in den Büschen auftauchen.

Im April sind Kalifornien und die Wüstenregionen im südwestlichen Teil der USA die beliebtesten Reiseziele für diejenigen, die während ihres Urlaubs sommerliche Wärme von 20-25°C haben wollen. Doch auch die südlichen Staaten sind jetzt eine Fahrt wert. So vermeiden die Gäste die Hitze und die Wirbelstürme des Sommer, die Wirbelstürme des Herbsts und die kühlen Wintersonnen.

Im April gibt es in den Rocky Mountains im Norden noch gute Schneebedingungen für diejenigen, die auch zu Osterfeiertagen nicht genug von der weissen Schönheit haben und auf die Piste oder die Langlaufloipen gehen wollen. Auf den Großen und Kleinen Antillen warten tagsüber nach wie vor über 30° Celsius und reiner Sonneneinstrahlung auf die Gäste.

Wenn die Touristen nach den Ferien nach Europa und Nordamerika zurückkehren, werden die Verkaufspreise wieder erheblich sinken. Die beste Reisezeit für Mittelamerika endet wie in der karibischen Welt im April. Es regnet, es ist nicht mehr ganz so schön warm, die Temperatur steigt und die Feuchtigkeit steigt.

Doch noch im April ist alles im grünen Bereich, was für die Bürgerinnen und Bürger erträglich ist. Auch in Südamerika sind die Küste an der Karibik und entlang des Pazifik bis zur peruanischen Lima-Höhe im April noch von Interesse. Zentral- und Nordchile, Nordargentinien, Uruguay und Südbrasilien sind ebenfalls einen Besuch in diesem Monatswert.

Weil die Temperatur im südlichen Herbst etwa den europÃ?ischen Zahlen im Juli oder August entspricht. Im April ist der südliche Teil Australiens um Perth, Melbourne und Sydney weiterhin ein attraktiver Zielort für den Urlaub. Im südlichen Herbst herrschen immer über 20°C. Wenn Sie im April etwas ganz Spezielles erfahren wollen und sich noch nicht vom Winterschlaf verabschieden wollen, ist Grönland das perfekte Ausflugsziel.

Auf dieser Seite erhalten Sie weitere Infos zu den Wetterbedingungen:

Mehr zum Thema