Chur Sehenswürdigkeiten

Churer Sehenswürdigkeiten

Die malerische Altstadt, die majestätische Kathedrale oder das verzauberte Bärenloch: In Chur gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Exkursionen Chur: Sightseeing, Reiseberichte. Auf der Seite wird über Chur informiert: Sehenswürdigkeiten und mögliche Aktivitäten werden vorgestellt. Die Stadt Chur bietet eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für einen Städtereisenden. Stadtrundfahrten und Aktivitäten in Chur.

Der Mix macht Chur zu etwas Speziellem.

In der Ostschweiz ist Chur die ýlteste Gemeinde der Schweiz. Das Städtchen mit seinen 35'000 Einwohnerinnen und Bewohnern ist die Hauptstadt des Kanton Graubündens. Mitten in einer bezaubernden Gebirgswelt gelegen, ist Chur einen langen Urlaub wert. Eine gelungene Kombination aus Stadtleben, einer sehenswerten alten Ortschaft und einer fantastischen Landschaft mit verschneiten Berggipfeln, die Chur so besonders macht.

Von Mitteleuropa und der Nordseite der Alpen bis nach Italien über die San Bernardino-Route ist Chur namentlich bekannt. Sie ist das Eingangstor zu den Bündner Bergen und wird in der Regel im eigentlichen Sinne weggelassen. Die meisten von ihnen brüllen auf der A13 nur an der Innenstadt vorbei.

Auch mein erster Aufenthalt in Chur war mehr zufällig. Wegen dieser Neuigkeiten verließ ich die Straße, um mich in Chur umzuschauen. Sehr beeindruckt war ich und hatte mittlerweile mehrere Auslandsaufenthalte in dieser schönen Großstadt. Phantastische Sehenswürdigkeiten, nicht nur in der pittoresken Innenstadt, und die bezaubernde Landschaft machen Chur so besonders.

Sie sollten sich das nicht entgehen lassen, denn auch der Ausblick auf die zu Füßen gelegene Innenstadt, das Rheintal und die Bündner Berge ist ein wahrer Wunschtraum. Auf dem Churer Hausberg beginnt eine herrliche Rundwanderung. Von Churwalden ging es dann mit dem Postauto zurück nach Chur. Wenn Sie zum ersten Mal die ýlteste und zugleich eine wichtige Bischofstadt der Schweiz besuchen, ist eine Stadtrundfahrt nicht schlecht.

Wegen der vielen Sehenswürdigkeiten kann ich dies nur weiterempfehlen. Eine Reise ins Hochmittelalter steht im Spät-Sommer auf dem Programm von Chur-Touristik. Auf dem Weg dorthin berichtet der Reiseführer über die alten Legenden und Legenden aus Chur. Auf der Zentralachse des Doms steht ein prachtvolles Bogenfenster und ist wohl das ýlteste Mittelalterfenster in Graubýnden.

Das mittelalterliche Stadthaus und die schrägen Mauern zeigen deutlich, dass das Haus seit mehreren Jahrhunderten im Bau ist. 1464 tobte in Chur ein grosser Feuerbrand und danach wurde das ehemalige Gemeindehaus, in dem sich ein Krankenhaus befand, immer wieder neu aufgebaut. Auch das gesamte Ensemble rund um den Bischofspalast ist einen Besuch wert.

Am Ende des Quadrats steht die Bischofsburg, gegenüber die eindrucksvolle Münster. Auch ist Chur ein ausgezeichneter Startpunkt, um mit dem Zug die spektakulären Naturschönheiten zu genießen. Der sagenumwobene Gletscher-Express, der Bernina-Express und die Autobahn fahren vom Hauptbahnhof ab.

Mehr zum Thema