Dom Rep Reisetipps

Reisetipps für Dom Rep

Reisetipps und Informationen zur Dominikanischen Republik. Für viele Fragen vor Ihrer Reise in die Dominikanische Republik ist die Website des Auswärtigen Amtes eine gute Informationsquelle: www.auswaertiges-amt.de. Mit unseren Reisetipps für die Dominikanische Republik bereiten wir Sie optimal auf Ihren Urlaub vor!

Fahrzeit, Tipps, Klima und vieles mehr von einem Karibik-Profi. ist ein Inselstaat der Großen Antillen, der zusammen mit Haiti die Insel Hispaniola bildet.

Reise-Tipps für die Dominkanische Revolution

An allen Flughafenstandorten des Bundeslandes gibt es bekannte Autovermieter. Eine Vermietung ist jedoch aufgrund der Umstände des jeweiligen Staates nicht empfehlenswert. Nicht umsonst gilt die Dominkanische Rep. als Badeort. Stromausfall ist keine Ausnahme, aber ein Hotel hat in der Regel einen eigenen Stromgenerator. Ein sehr facettenreiches Land ist die Dom.

Wenn Sie Menschen photographieren, bitten Sie um Zustimmung. Danach wollen die dominikanischen Bürgerinnen und Bürger fotografiert werden. Das Landesgeld (Dominikanische Pesos) darf nicht exportiert werden und ist außerhalb des jeweiligen Staates nicht mehr umtauschbar. Allerdings nur für die von der Notenbank zugelassenen Kreditinstitute und Unterkünfte.

Nur elegantere Gaststätten oder Diskotheken schätzen einen eleganten Kleiderschrank. Auch in Santo Domingo können Sie mit Ihrer Karte Bargeld beziehen, aber es gibt große Aufschläge. In der Dominikanischen Rep ublik gelten sie als sichere Reiseziele. Dies beinhaltet, dass Sie keine großen Geldsummen oder kostbaren Schmuckstücke bei sich haben. In der Nacht sollte man in Santo Domingo nicht zu weit gehen.

Trinkgelder sind bei Leistungserbringern, Gaststätten und Hotellerie nach freiem Gutdünken gebräuchlich. In vielen Gaststätten ist es zwar schon mit 10 Prozent auf der Abrechnung verzeichnet, aber man hinterlässt aus Gefälligkeit etwas Aufgeld. Bei Importen nach Deutschland: Wir weisen darauf hin, dass es sich um nicht verbindliche Informationen und Änderungen der Zollvorschriften handeln kann.

Dominikanische Rep. - Nützliche Informationen

Mit Santo Domingo können Sie Air France, Iberia, Martinair Holland oder Condor zu Preisen zwischen 500 und 800 Euros anfliegen. Flugverbindungen von der Dominkanischen Rep. z.B. nach Puerto Rico, Caracas, Aruba, Curaçao oder New York, aber auch nach Europa finden Sie auf der Webseite www.dominicanrepublic.com/travel/airlines.php. Einzelreisende müssen bei der Ankunft eine touristische Karte für 10 US$ kaufen; sie ermöglicht einen 15tägigen Urlaub, mit einer Verlängerungsfrist von bis zu 90 Tagen sind bei der Abreise 300 peso zu zahlen.

Für die Anreise zum Zielort, z.B. in Santo Domingo, berechnen die Taxen ca. 30US$. Wenn Sie ein Auto mieten möchten, sollten Sie in Santo Domingo (größte Wahl von Vermietern) oder Puerto Plata anreisen. Für viele Informationen vor Ihrer Einreise in die Dominkanische Republik steht Ihnen die Webseite des AA zur Verfügung: www.auswaertiges-amt.de.

Die Dominikanerkonsulate in Frankfurt, Hamburg und Stuttgart sind für Visaangelegenheiten verantwortlich. Der Hauptsitz der Sekretaría de Estado de Turismo befindet sich in der Avenue Mexico/Calle 30 de Marzo (Gebäude D)| Santo Domingo| República Dominicana| Tel. Nr. 001/8092214660 | Telefax 8096823806; da viele Niederlassungen in den jeweiligen Ortschaften mehr administrative Tätigkeiten ausüben, sind in den Kapiteln dieses Handbuchs nur einige wenige Ämter aufgelistet.

Von Santo Domingo aus führen gute 4-spurige Autobahnen (autopistas) nach Nord, West und Ost, alle drei sind Mautstraßen (30 Pesos). Im ganzen Lande gibt es mehrere Zapfstellen. Die Ausreise kann mehrere Tage in Anspruch nehmen. Der entsprechende Wert in EUR wird dem Bankkonto zum aktuellen Wechselkurs zuzüglich des Prozentsatzes für den Auslandsaufenthalt angelastet, der in der Regel billiger ist als der Erwerb von Dollar und deren Austausch vor Ort. 2.

Um in das Gastland einzureisen, brauchen Sie einen Pass, der für die Dauer von drei Monaten ausreicht. Für die Teilnahme von Kindern ab zehn Jahren ist ein Personalausweis mit Foto und ab 16 Jahren ein Pass vonnöten. In der Dominikanischen Republik ist eine Impfung nicht vorgeschrieben. Schliesslich kann die starke AIDS-Rate im Lande durch ungeschützten Geschlechtsverkehr mit Menschen vor Ort fatale Konsequenzen haben.

Wo auch immer dominikanische Bürger im Internet unterwegs sind, z.B. in den Telefonzellen von Codtel (ehemals Verizon), kosten eine halbstündige Fahrt nur 30 Peso. In der Spar-Saison (Frühjahr oder Herbst) ist das Fahren bis zu 30 Prozentpunkte günstiger als in der Hauptsaison - in Pauschalhotels können es mehrere hundert Euros sein.

Die bestellten Fahrzeuge stehen dann je nach Bedarf am Santo Domingo, La Romana, Punta Cana oder Puerto Plata Airport zur Verfügung. Ein Mietwagen ist ab 30 EUR pro Tag (für unbegrenzte Kilometer) zuzüglich ca. 12 EUR Haftpflichtversicherung. Meistens sind es 50, etwa 100 Pence pro Person, die nur mit einem Guide mitgenommen werden.

Aber jeder kann mit den Fernverkehrsbussen von Caribe Tours (Santo Domingo | Avenue 27 de Febrero, Eck Navarro | Tel. 8092214422 | www.caribetours.com. do) komfortabel lange Anreisen. Der Weg von Santo Domingo nach Santiago beispielsweise kostete 200 Peso für Caribe Tours. Eine Briefmarke kostete 25 Peso oder mehr für einen Luftpostbrief oder eine Ansichtskarte, je nach dem wiegen.

Zahlungsmittel ist der Dominikanerpessar ("RD$"). Der Umtausch von Euros kann in jeder beliebigen Hausbank oder Geldwechselstube (casa de cambio) in RD$ oder US-Dollar erfolgen. Viele internationale Hotel-, Mietwagen- oder Exkursionsunternehmen und Taxilenker an Flugplätzen verrechnen ihre Dienstleistungen in US-Dollar. Dank des hohen Euros ist die Dominkanische Revolution für die europäischen Bürger ein billiges Reiseziel.

Allerdings sammelt das Volk gerne von Ausländern: Das teuerste sind die cremefarbigen Taxis Turisticos vor den Häusern oder am Flugplatz. Ein mittelgroßer Städtetrip in Santo Domingo dauert etwa 200 bis 300 peso. Die Fahrt nach Europa dauert eine Stunde und ist ab 20 Peso in den Telefon- und Internet-Büros von Codtelt. Anrufe nach Deutschland per Mobiltelefon kosteten rund 2 EUR pro Gesprächsminute.

Wenn Sie ein Triband-Mobiltelefon besitzen, können Sie es mit einer SIM-Karte von Oranje für rund 350 Peso ausstatten: Sie erhalten dann eine nur in der Dominkanischen Rep. gültige Nummern. Vorwahlen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Dom inkanische Republik: Nr. 002 Inlandsgespräche: Für Anrufe ins Festnetz wählen Sie bitte vor der Rufnummer der Rufnummern.

Die Betreuerinnen und Betreuer rechnen mit mind. 1 US$ pro Reisegepäck; die Zimmermädchen sind für einen längeren Zeitraum mit einem persönlichen Trinkgeld (50 bis 5 US$, je nach Hotel) abgesichert. 1,30 EUR für eine Fläschchen "Presidente

Mehr zum Thema