Edersee Wasserstand

Wasserstand Edersee

In Münden driftet der Blick auf den Wasserstand im Edersee. und kann nur gesehen werden, wenn der Edersee-Niveau niedrig ist. Die Sicht, der Wasserstand und die Wassertemperaturen zu den beiden Tauchzonen. In Waldeck-Frankenberg führt der niedrige Wasserstand zu wirtschaftlichen Problemen, insbesondere im Tourismus. Kellerwald-Edersee Nationalpark;

Nationalparkzentrum Herzhausen; Hessischer Radroutenplaner; Edersee-Wasserstand.

Rekordtiefwasser am Edersee

In Deutschland sind seit Oktober viele Gewässer im Niederwasser und selbst kurzzeitige, starke Regenfälle haben kaum geholfen. Das nordhessische Edersee, mit dessen Gewässern die Obere Weser im Hochsommer befahrbar bleibt, hat mittlerweile ein Rekordniveau für die Saison erlangt. Außergewöhnlich ist der aktuelle Niedrigwasserstand im nördlichen hessischen Edersee, dessen Aufgabe neben dem Schutz vor Hochwasser, der Wasserversorgung und der Energieerzeugung vor allem die Förderung der oberweserischen Bevölkerung in Trockenzeiten ist.

Bereits seit dem Winterschlaf musste viel an die Weser geliefert werden, um sie befahrbar zu haben. Nichtsdestotrotz ist der Wasserstand des See im Spätherbst 2003 auf mehr als 27 m unter den vollen Wasserstand gesunken und viele Altbauten sind aus dem See entstanden. Der Wasserstand am Sonntagvormittag war bereits 17,85 m unter dem Vollwasserstand und damit 13,44 m unter dem Durchschnittswert der letzten 100 Jahre für dieses Jahr.

Die Füllhöhe des Stausees beträgt nun unter 30 Prozent und liegt mit fast 200 Mio. Kubikmetern nur noch bei 58 Mio. Kubikmetern. Fällt das Fassungsvermögen unter 40 Mio. m³, wird die Förderung der Weste weitestgehend aufgegeben und nur eine geringe Stückzahl geliefert. Damit ist die Befahrbarkeit der oberen Westseite nicht mehr gewährleistet.

Während längerer Dürre kann der Wasserstand des Stausees jedoch weiter abkühlen. Fällt der Wasserstand des Stausees auf 24 m unter den vollen Wasserstand, erscheint das bekannte Staumodell, das in einem Ort gebaut wurde, bevor der eigentliche Staudamm gebaut wurde. Das letzte Mal erschien das 1,15m hohe und sehr gut erhaltenen Gebäude vollständig im Spätherbst 2003 (siehe Bilder vom Spätherbst 2003).

Am Rhein liegt der Wasserstand an vielen Stellen nahe den Tiefstständen der vergangenen Jahrzehnte. Wetternachrichten aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt finden Sie auf dem Weather Channel. Meteorologin aus dem äußersten Nordosten Deutschlands; Spezialitäten seit den 80er Jahren Tropenstürme und seit den 90er Jahren Tornados, vor allem in Deutschland.

Mehr zum Thema