Elba Reiseführer

Die Stadt Elba Reiseführer

Die Elba Online-Reiseführer mit wichtigen Reiseinformationen und wertvollen Tipps zu allem, was Sie in Elba unbedingt erleben müssen. Von Elba[gita in barca] aus gibt es geführte Bootstouren zur Pianosa. Ein guter Elba Reiseführer mit umfassenden Informationen über die toskanische Landschaft! In Elba finden Sie alles, was Sie für einen stressfreien und erlebnisreichen Urlaub brauchen. Urlaub auf der Insel Elba Toskana, Italien.

Reiseführer Elba: Insider-Urlaubstipps

Wilde zerklüftete Strände und sanfte Sandstrände kennzeichnen das facettenreiche Bild der kleinen italienische Elbinsel. Im Angebot stehen Pauschalangebote oder Sie suchen sich Ihr eigenes Haus oder eine der Ferienappartements aus und fahren mit dem PKW und der Schiff. Die Stadt Elba ist mit schönen Straenden und kleinen Strandbuchten ausgestattet.

Im und um die bekannten Ferienorte Portoferraio, Porto Azzurro, Rio Marina, Marciana Marina, Capoliveri und Marina di Campo findet man Badeanstalten mit guter Ausstattung. Der größte Teil der Inseln ist geschützt: Das Meer ist glasklar und die Sandstrände sind beispielhaft sauber. Für Kinder und Jugendliche ist der flache, geräumige Sandstrand in Marina di Campo sehr beliebt.

Der feinsandige Sandstrand von Biodola und der Sandstrand von L'Procchio sind die schönsten der Stadt. Zwischen Portoferraio und Porto Azzurro ist der Sandstrand mit den Bussen von Mare leicht zu erreichen und besonders bei jungen Leuten populär. Es gibt viele weitere Sand- und Kieselstrände in der Gegend für Ihren Badespass. An der Westküste der Halbinsel gibt es zwei wunderschöne Badestrände.

FKK-Anhänger werden in der Tombebucht Zuflucht vorfinden. Glatte Granitsteine und der feinsandige Strand der Sant'Andrea-Bucht einladend. Der Umhang ist auch das Schnorchel-Paradies der Stadt. In Marciana Marina sind auch die zuverlässigen Gefährten des Lungomares an einem Ort willkommen.

mw-headline" id="Hauptorte">Hauptorte[Edit]>

Die Elba (ita. Isola d'Elba) ist nach den Inseln Italiens die drittgrösste und die grösste der Toskana. Zu den Hauptstädten der acht Gemeinden auf Elba gehören: Portoferraio, Inselhauptstadt und Drehscheibe für die meisten Mitreisenden. Der Rio Marina, früher der ehemalige Hafen der Inseln, wurde für den Tourismus entwickelt. In Elba gibt es eine Vielzahl reizvoller und pittoresker Ortschaften und Ortschaften mit teilweise einer langen und wechselvollen Geschichte: Poggio - Commune di Marciana, pittoreskes Bergdorf an der Nordhang.

Die Insel Elba ist eine der sieben Hauptinseln des Schärengartens der Toskana: alle sieben und einige Miniinseln sind ganz oder zum Teil dem Naturpark Parco National Arcipelago Toscano zugeordnet. Von Elba [gita in barca] aus gibt es geführte Bootsfahrten zur Stadt. Die übrigen Inselchen sind derzeit nur mit Charterbooten von Elba aus erreichbar.

Sie befindet sich an der italienischen Nordwestküste und ist vom Thyrrhenischen Ozean umringt. Es herrscht ein typisches mediterranes Inselklima mit milder, manchmal unangenehmer Kälte, regnerischen Winter und trocken-heißen Sommer. Portoferraio, die Hauptstadt der Inseln, befindet sich in einer großen windgeschützten Meeresbucht im nördlichen Teil von Elba, wo etwa 12.000 Menschen wohnen, was etwa einem Drittel der gesamten Bevölkerung entspricht.

Durch die verhältnismäßig gute Erreichbarkeit der Stadt ( "Piombino" ca. jede halbe Autostunde mit der Fähre) ist Elba nicht nur bei den Zentraleuropäern sehr populär, viele italienische Urlauber sind hier. Politik ist Elba aus den Gemeinden Portoferraio, Campo nell'Elba, Porto Azzurro, Marciana Marina, Marciana, Capoliveri, Rio Marina, Rio nell'Elba.

Die Reliefs der Inseln sind meist gebirgig, teilweise gebirgig. Obwohl er klein, 30 Kilometer lang und zwischen 5 und 18 Kilometer weit ist, erreicht er eine Höhe von 1.019 Metern (Monte Capanne). Dementsprechend sind viele der Verbindungspfade der Insel typisch gebirgig und kurvenreich auf- oder absteigend. Durch die Kupferlagerstätten wurde die lnsel besonders attraktiv, da das auf dem Festland vorhandene Eisen mit dem neuen Material der damaligen Zeit, der Bronzen, das sogenannte Gold, möglich wurde.

Damit wurde Elba neben den Metalliferi zu einem der Zentren des Abbaus. Während das Erze auf der gleichnamigen griechischen Seite (daher der Begriff Aethalie - der Raucher) zum ersten Mal geschmolzen wurde, wurde das Erze ab etwa 500 Jahren an die Küsten nach Populonia (wenige Kilometer nordöstlich von Piombino) verschifft und dort aufbereitet. Im Jahre 246 hat Rom die Macht über Elba erobert, unter dessen Schirmherrschaft die Inseln bis 476 blieben.

Der Aufruhr auf dem Kontinent, die Machtkonflikte zwischen Lombardei und Frank, im neunten Jh. treffen die Araber natürlich auch Elba mit und wegen seiner Vorkommen. Nur mit den Pisanen und vor allem der Eppanern kam Elba von dort in ruhigeres Nass. 1586, im Ringen um die Vormachtstellung in Italien und im Mittelmeer, nahmen die Franzosen einen Teil der Inseln ein und begründeten Porto Longone - heute Porto Azzuro als Hafen und Festung.

Nach den ersten Koalitionskriegen kam es zu einer kurzen Zeit der englischen Vorherrschaft, bis der Frieden von Amiens Elba 1802 Frankreich zuordnete. In der Zeit zwischen den Monaten 1814 und 1815 kam Elba kurz ins Blickfeld der großen weltpolitischen Aufmerksamkeit, als Napoleon I. hier zum ersten Mal ins Exil gehen musste. Monatelang haben Elba und ihre Leute ein für alle Mal aus dem Schlaf gerissen.

Auch heute noch profitieren die Inseln von den ersten Massnahmen zur Verbesserung der vorhandenen Strukturen, der landwirtschaftlichen Produktion und des Tourismus. Der Hauptankauf der lnsel bestand aus hochwertigem Erze, das noch bis in die 1980er Jahre gefördert und teilweise in der Bucht von Portoferraio geschmolzen wurde.

Vor allem bei den Engländern war die lnsel bis Anfang der 70er Jahre beliebt. In der Hochsaison leben auf der lnsel ein Vielfaches der eigenen Einwohner. In der Zwischenzeit zeichnet sich eine Trendumkehr ab, da der allumfassende Tourismus zwar ganze Hotelanlagen mit sich führt, aber für die gesamte Region nachteilig ist. Der sehr aktive Nationalpark Toskana hat auch viel für die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen auf den gesamten Inselgruppen des Schärengartens getan.

Mit dem PKW: Elba ist am besten mit der Fähre von Piemont nach Portorferrario zu erreichen. 2. Mit dem Zug: Der Busbahnhof "Piombino Marittima" wird von Florenz oder Pisa aus mehrfach am Tag bedient und befindet sich unmittelbar im Stadthafen von Pisa. Anreise mit dem Flugzeug: Elba hat einen kleinen Flugplatz in La Pila Marina di Campo mit Flugverbindungen nach München und Zürich, Bern, Bastia (Korsika), Bologna, Mailand-Malpensa, Mailand-Orio al Serio und Pisa, die von den Fluggesellschaften angeflogen werden: (Sky Work Airways und Silver Air).

Mit dem Bus Natürlich gibt es viele Pauschalangebote von verschiedenen Reiseveranstaltern. Während der Hauptsaison (Juli, August) gibt es auf der ganzen Insel einen Mangel an Parkplätzen, man sollte bereit sein, einen Parkplatz zu suchen (und dann auch länger zu Fuß), wenn man den Badestrand oder die Innenstadt besuch. In den Städten haben sich zwei Verkehrsmittel als günstig erwiesen: zu Fuß und mit dem Fahrrad.

Unterhalb von Marciana befindet sich die Unterstation. In Elba gibt es heute eine Vielzahl von Denkmälern aus rund 4000 Jahren Siedlergeschichte. Darunter auch die einzelnen Plätze selbst, die alle ihr eigenes Gespür haben. Besonders diejenigen, die "kleine Dinge" lieben, werden auf Elba kleine Kostbarkeiten vorfinden. Daneben gibt es einige sehenswerte Kunstmuseen und ähnliche Institutionen, in denen die Elba in vielen Bereichen erlebt werden kann.

Das betrifft neben der bewegten Historie vor allem die Erdwissenschaften. Elba verfügt außerdem über ein Naturschutzgebiet. Dies fängt mit spannenden Tauch- und Schnorcheldestinationen an (es gibt eine ganze Serie von Wracks rund um die Inseln zusätzlich zu natürlichen Unterwasserzielen), geht über herrliche Küstenstriche mit teilweise einzigartiger Tier- und Pflanzenwelt über nahezu tropische Waldgebiete bis hin zu unverkennbaren Aussichtspunkten und nahezu hochalpinen Zonen.

Je nach Lage der Inseln, dem Grad der Information über die Unterkunftsmöglichkeiten und der Saison ziehen verschiedene Angebote den mehr oder weniger engagierten Besucher an. Alles in allem kann und muss Elba vor allem als eine Gegend des Vergnügens verstanden werden. Auch Elba ist als Wandersinsel bekannt. Da es im Hochsommer auf der ganzen Welt oft zu heiss für Wanderfreunde ist, ist das Bergwandern nicht empfehlenswert.

Es gibt viele Wanderrouten für jeden Anspruch auf Elba. Beinlinge, Sporthosen, T-Shirts, Sandaletten und andere Pantoffeln sind für einen Abstecher in die Macchia- und Felsenregionen der Elba nicht geeignet. Besonders der westliche Teil der Halbinsel ist bei Fahrradfahrern populär. Elba hat viele Badestrände ( "Sand, Schotter und Felsen"), die zum Schwimmen anregen.

In der Sommersaison - besonders im Juni und September - ist die ganze Region von vielen Besuchern überflutet und die meisten Badestrände ( "Parkplätze") sind bis auf den letzen Sitzplatz belegt. Es gibt auch geeignete Führer zu den Straenden von Elba. Entspannt und sicher in einer der traditionsreichsten Taucher-Schulen der Kanaren.

42.732534110. 37231412Aquanautic Elba Type ist der Gruppenname Aquanautic Elba, Loc. seit vielen Jahren ist die Stadt Elba die Heimat unserer Tauchtraining. In der Bucht von Madonna delle Grazie befindet sich eine kleine Familientauchschule, die die Gelegenheit anbietet, an einigen der besten Tauchplätze im Mittelmeer zu betauchen. Das von einem schweizerischen Taucherlehrer geführte Marelinosub offeriert Kurse für Einsteiger und Aufsteiger.

Auf Elba gibt es viele Themen für Bauzeichner und Künstler. An den Orten der Inseln gibt es viele Sehenswürdigkeiten, Einblicke und Aussichten, die es sich lohnt einzufangen. Die Malerin [ttps://de.wikipedia. org/wiki/Paul_Klee Paul Klee] verweilte im Sept. 1926 auf Elba. Gegenwärtig gibt es in San Piero eine kleine Wanderausstellung über Klees Leben und Werk auf Elba.

Ganz persöhnlich ausgedrückt: Elba ist eine begeisternde kleine Stadt. Neben dem maritimen Spaß hat Elba auch andere Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Besatzung der Elba selbst tut nicht weh: Elba ist ein Ort der kleinen Entdeckung und Erfahrung auf engstem Raum. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, die Stadt zu erkunden.

Bewusstes Wandern kann ein grandioses Erlebnis sein. Auch eine kulinarische Entdeckungsreise mit ein wenig Courage lohnt sich. In der Zwischenzeit werden auch einige Gourmet-Touristen etwas nach ihrem Gusto vorfinden. Auch auf Elba wird wieder vermehrt die einheimische Toskana und Elba serviert. Natürlich haben Backwaren aller Arten auf Elba eine ähnliche lange Geschichte wie auf dem Kontinent.

Die Elba ist eine Weinbauinsel. Das Hauptaugenmerk des Weinanbaus gilt dem östlichen Teil der Inseln und den Auen der Stadt. Bis vor etwa 30 Jahren wurde nahezu ausschliesslich zwischen Elba Bianco und Elba Rosso sowie den entsprechenden Herstellern differenziert. Die Elbaweine wurden nur von Liebhabern dieser Weinsorten geschätzt.

Ein typischer Elba-Wein ist und bleibt jedoch ein " Wein der Tavola " - ob nun ein Ross oder ein Becher. Ob weiss, rosa oder rosa - alle Farben werden jetzt auf Elba gepresst. Eine weitere Sorte wird zu 85% aus Anspnica-Trauben gepresst. Elba Rossos wird hauptsächlich aus Sangioveto-Trauben, einer Sorte von verschiedenen Sorten von Sangioveses, hergestellt.

Die normalen Elba Rosso, als trockene und nicht leichte Weine (mindestens 12 Vol%), haben einen Beerengeschmack. Der Elba Rosso wird seit einigen Jahren von einigen Weingütern in Barriques angebaut, was dem Rotwein einen starken Wandel im Weingeschmack und eine starke Blüte durch das Bukett gibt. Ob dieses Bestreben nach "Qualitätsweinen" den typischen elsässischen Tropfen "gut" macht, darüber gehen die Geister auf der ganzen Welt auseinander.

Die Elba roseato ist jenseits meiner Geschmackskenntnisse. Der atypische Elba Rossato wird aus purer Betrachtung zuerst von Besuchern aus den nordischen Gegenden betrunken, kaum von Iren. Zu den Spezialitäten gehören die Likör-Weine der Insel: Muskateller und Aleatico. In der Regel beträgt der Alkoholanteil 20% oder mehr. Auf Elba wird seit einigen Jahren auch Biere hergestellt.

Der oligomineralische Aqua hat eine harntreibende Funktion, weshalb Napoleon Bönaparte ihn wegen seiner Klagen im Elbexil gern trank. Der Stellenwert von Napoleon ist auf die eigentliche Hauptinsel begrenzt, auch weil das meiste Wasser für die Inseln vom Land "importiert" werden muss. Zwischen Portoferraio und Ma di Campo befinden sich vier italienische Clubs: Il Tenniscamp - etwas weiter im Süden von Tokio an der selben Strasse.

Wie auf dem Kontinent wird auch auf Elba eine ganze Serie von traditionellen Festen begangen. Die Stadt Elba ist keine gesegnete und dennoch sichere Stadt. Während meiner etwa 40 Besuche in Elba bin ich jedoch keinen schweren Angriffen auf Privatleute ausgesetzt gewesen. In Elba herrscht ein typisches Mittelmeerklima. Der Jahresdurchschnittswert der Temperatur der Insel liegt bei ca. 16 °C.

Auf Elba ist zwar wenig Schneefall, aber er kann die Küstenregion schon zuckern. Das" Hausblatt" der Il Tirreno Piombino-Elba. Interessierten [mit notwendigen Italienischkenntnissen] bieten wir vor allem Regionalinformationen an. Auch die Suche im Internet nach alten Darstellungen kann sich lohnen: Sehr aufregend, vor allem weil es sich um ein historisches, oft noch gut beachtetes Inselbild handelt: Dies ist ein nützlicher Aufsatz.

Mehr zum Thema