Ferien Spanien

Feiertage Spanien

Genießen Sie zum Abschluss des Tages einen Auftritt im Centro Andaluz de Flamenco während Ihres Urlaubs in Spanien. Dann sind wir die Experten für Ihren Urlaub in Spanien. Reservieren Sie noch heute Ihren Urlaub in Spanien! Erleben Sie dieses faszinierende Land zwischen Mittelmeer- und Atlantikküste während Ihres Badeurlaubs in Spanien. Veranstaltungskalender Spanien auch als PDF und PNG zum Ausdrucken und Herunterladen.

Feiertage Spanien: Top-Unterkünfte in Spanien

Egal ob es sich um die Zubereitung von Paellas, Tapas oder Pâtés handelt, das spanische Reich ist an sich schon eine gastronomische Entdeckungsreise Wert. Aber Spanien hat noch viel mehr zu bieten, was den Urlaub in Spanien lohnt. Besonders empfehlenswert sind die Badestrände auf den Balearen Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera sowie auf den Kanaren Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa und Lanzarote für Ihren Badeurlaub in Spanien.

Die 4.000 Küstenkilometer und das milde Klima mit mehr als 300 sonnigen Tagen im Jahr machen die spanischen Badestrände zu einem beliebten Ziel für Urlauber. Am bekanntesten sind die Costa Brava, die am nördlichsten gelegene Mittelmeer-Küste Spaniens, die Costa Dorada in den Provinz Barcelona und Tarragona, die durch feinsten Gelbsand gekennzeichnet ist, die Costa Blanca mit der Küstenregion von Alicante mit wunderschönen Stränden und die Costa del Sol, die Andalusiens Mittelmeer-Küste, die zum am stärksten bevölkerten Fremdenverkehrsgebiet geworden ist.

Spaniens Landesinnere beherbergt viele Kulturschätze. Die Costa de Almeria, der Küstenabschnitt von Cabo de Gata bis hin zu den einsamen Stränden von Mötril, und die Costa de la Luz an der spanische atlantische Küste, die über weite Sand- und verhältnismäßig ungestörte Sanddünenlandschaften verfügen.

Spanien: Regionen-Übersicht

Schon 1905 wurde Spanien mit der ersten Nationalen Fremdenverkehrskommission betraut, die die Ausflüge und die Freizeitgestaltung des Auslandspublikums förderte. Reiche Strände, viel Sonne, große Lebenslust und eine reiche kulturelle Vielfalt lockten schon bald Badeurlauber auf das Mutterland, die Kanaren oder die balearischen Inseln. Für sie war es ein unvergessliches Erlebnis. Ökotourismus und kultureller Tourismus gewinnen seit einigen Jahren zunehmend an Bedeutung, oft in Verbindung mit Badeferien.

Nirgendwo ist die spanische Vielfältigkeit beeindruckender als in Andalusien. Es pulsiert in dieser Großstadt! Der Blick auf die Innenstadt und das Mittelmeer ist überwältigend. Die Gegend um die Hansestadt Alicante hat sich bereits vor vielen Jahren zu einem bedeutenden Reiseziel Spaniens gewandelt. Die Silhouette der Metropole Benidorm ist beeindruckend. Aber es gibt auch kleine Städte wie Calpe oder Denia, die alles für einen erholsamen Badeurlaub bieten: viele Wassersportarten, fantastische Golfanlagen, Vergnügungsparks und ein schönes Umland.

Die Pyrenäen und Barcelona sind eine der vielseitigsten und populärsten Urlaubsregionen Spaniens. Nicht nur zum Baden, sondern auch zum Golf spielen, spazieren und Radfahren kommen die Besucher an. Unberührte Landschaft, originelle Fischerorte, aber auch die gute Ausflugsmöglichkeit nach Jerez de la Frontera sind eine Fahrt in den südlichen Teil Spaniens wert.

Exzellentes Wetter, schöne Sandstrände, weltbekannte Golfanlagen und ein lebhaftes Nightlife sorgen für einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub. In Nordostspanien ist die Costa Dorada seit jeher ein beliebter Strandurlaubsort für die ganze Familie und auch bei jungen Leuten sehr populär. Wer es lieber etwas leiser mag, wird einen geeigneten Urlaubsort finden. In den 70er Jahren zog es Maler und Handwerker nach Formentera, denn diese kleine Stadt strahlt große Freiheiten und Leichtheit aus.

Formentera ist durch seine schöne Landschaft, die wunderschönen Sandstrände und die Natürlichkeit ein wahres Juwel. Auch die zweitgrößte der Kanaren ist die älteste: Sie wurde vor fünf Mio. Jahren gegründet. Badeurlaub auf dem Schwarzstrand, das hat auch seinen Zauber! Am Meer, in den bekannten Seebädern Costa Calma und Corralejo, findet man alle Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub: viel Wasserspaß, Spaß und Abwechslung.

Die größte der Kanaren, Gran Canaria, verfügt über 14 verschiedene Kleinklimazonen mit entsprechender Vegetation. Sie ist bekannt für ihre schönen Sandstrände in Maspalomas, Playa del Inglés und San Agustín. Die konstanten Wassertemperaturen zwischen 18 und 26°C machen Gran Canaria zu einer ganzjährig bereisenswerten Frühlingsinsel.

Aktivurlauber genießen hier einen abwechslungsreichen Badeurlaub, auch dank der großen Hotelauswahl. Früher ein Geheimtip unter den Hippies, macht das Jet-Set heute hier Urlaub. Sehenswert: Die südliche Formentera, die man mit der Faehre erreichen kann. Die Kanareninsel La Palma, genannt "Isla Verde" oder "Isla Bonita", bedeutet "grüne Insel" oder "schöne Insel".

Auf diesem vergleichsweise kleinen Gebiet versammeln sich die Naturgewalten, die ein Naturschutzgebiet, einen Naturpark, 2 Naturparke und bis zu 8 Naturmonumente hervorheben und die von der UNESCO zum "Starlight-Reservat" ernannt wurden. Der Nordosten der Kanaren ist ein Biosphärenreservat der UNESCO. Auf der sehr trockenen und dünn besiedelten Halbinsel gibt es eine 213 Kilometer lange Küste - davon 10 Kilometer feiner Kiesstrand und ca. 16 Kilometer Kieselstrand.

In vielen Häusern gibt es große Swimmingpools, so dass einem Badeurlaub nichts im Weg steht. Das spanische Zentrum in Madrid schlagen. Auf der größten der Balearen gibt es nicht nur Partys und Nachtleben: Seit dem Altertum wurde die lnsel mehrfach erobert: Die archäologischen Funde gehen auf das Jahr 2000 v. Chr. zurück. Die nordspanische Grünküste locken mit schönen Stränden und schroffen, rauen Klippen.

In dem wildromantischen Landesinneren gibt es noch immer ein authentisches, einfaches, ländliches Spanien. Nur wenige km von der Cantabrischen Kueste im Landesinneren gelegen, befindet sich der groesste spanische Naturpark. Dabei ist Teneriffa die dichteste und wohl auch die vielseitigste der Kanarischen Inseln. Beim Aufstieg auf den Pico del Teide - den höchstgelegenen Gipfel Spaniens - werden Sie die Spur des Vulkanausbruches von 1909 erkennen und ein herrliches Panoramabild genießen.

Dank der sanften Kima ist Teneriffa das ganze Jahr über für Badeurlaub geeignet. Spaniens drittgrößte Metropole hat sich in den vergangenen Dekaden gewaltig weiterentwickelt. Von Stararchitekt Santiago Calatrava entworfen, ist die Kunst- und Wissenschaftsstadt - mit Opern, Aquarien und Museen - sehr beeindruckend. Falls Sie nicht zwischen einem Strandurlaub oder einem Städtetrip auswählen wollen, dann sollten Sie Valencia aussuchen.

Mehr zum Thema