Flüge Deutschland nach Madeira

Fluge Deutschland nach Madeira

Die besten Angebote für billige Flüge nach Funchal. Erklärter Deutscher bei "Aeroporto Internacional da Madeira Cristiano Ronaldo". Flucht nach Madeira Madeira Am schnellsten und billigsten erreichen Sie Madeira mit dem Flugzeug. Nur der Luftverkehr machte die lnsel zu einem leicht zugänglichen Reiseziel. Früher war es schwer, einen Anschlussflug von Deutschland nach Madeira zu erhalten, aber heute gibt es viele Fluglinien, die mehrfach pro Tag einen Anschlussflug auf die Inseln anbieten.

Madeira Airport ist mittlerweile mit 45 Flugplätzen weltweit vernetzt. Bis zu 3,5 Mio. Passagiere pro Jahr können hier abgefertigt werden, was ihn zu einem der fortschrittlichsten und verlässlichsten Flugplätze Portugals macht. Am 22. MÃ?rz 1921 erfolgte der erste Flieger von Lissabon nach Funchal. Es war ein Rolls Royce F3-Seeflugzeug, da es zu dieser Zeit noch keinen Flugplatz gab.

Das zweite Highlight in der Geschichte des Fliegens war 1957 die erste Anlandung eines kleinen Flugzeugs auf einer vorläufigen Start- und Landebahn in der Nähe von Santa Catarina. Funchal wurde am 8. Juni 1964 eingeweiht. Aufgrund der widrigen Witterungsverhältnisse war der Flugplatz jedoch anfangs schwierig zu erreichen.

Der erste Passagierflug führte 80 Passagiere auf die Inseln. 1972 wurde ein neues Vorhaben gestartet, um den Flugplatz Madeira zu einem internationalem und damit touristisch besser geeigneten Flugplatz zu machen. Problematisch war die für größere Maschinen ungeeignete Startbahn.

1973: Das alte Abfertigungsgebäude wird durch ein modernes abgelöst, so dass mehr Flüge abgewickelt werden können. Im Jahr 1975 wurde das Vorhaben eines neuen Flughafen für Madeira wieder ins Leben gerufen. In den Jahren 1982 und 1983 wurde die ursprünglich 1600 m lange Start- und Landebahn auf 1800 m verlängert und ein größerer Parkplatz für das Flugzeug eingerichtet.

Die neue 2781 Meter lange Start- und Landebahn Madeiras wurde am 15. September 2000 endgültig eröffnet. Das lang erwartete Vorhaben geht auf das Jahr 1980 zurück und hat dazu geführt, dass die Start- und Landebahn auf 180 Betonsäulen wie eine Kommandobrücke erbaut wurde. Mehr Informationen über den Flugplatz und Flugangebote nach Madeira folgt.

Mehr zum Thema