Flüge Wien nach Madeira

Fluge Wien nach Madeira

Erleben Sie die besten Angebote und günstigen Flüge von Wien nach Funchal. Direktflüge Wien Funchal günstig - Flüge von VIE nach FNC nonstop Unterschied zwischen Nonstop-Flug, direktem Fliegen und Transferverbindung: . Eine Direktverbindung ist ein Zwischenstopp zwischen zwei Destinationen, z.B. ein Zwischenstopp von Wien [Schwechat] nach Funchal - Madeira mit Zwischenstopp auf einem Umsteigeflughafen.

Während der Landung wird das Luftfahrzeug in der Regel nur betankt, bevor es weiterfliegt.

Detailansicht

28.09.2018, IFTM Top Résa, Paris, Pavillon 7, Standnummer L055 | 05.11. - 07.11.2018, World Travel Market, London, Standnummer EU408, wir würden uns über Ihren Besuch auf unserem Gemeinschaftsstand herzlich willkommen heißen. 28.09.2018, IFTM Top Résa, Paris, Pavillon 7, Standnummer L055 | 05.11. - 07.11.2018, World Travel Market, London, Standnummer EU408, wir würden uns über Ihren Besuch auf unserem Gemeinschaftsstand herzlich willkommen heißen.

Viele Flüge von und nach Madeira wegen starker Windverhältnisse gestrichen.

In Funchal - Wegen starker Windverhältnisse wurden am Samstag mehrere Dutzend Flüge von und zur Ferieninsel Madeira gestrichen. Mit dem Einsatz von Keksen bin ich einverstanden. Selbst wenn ich diese Webseite weiterhin benutze, wird dies als Einwilligung betrachtet. Du hast die Cookie-Funktion ausgeschaltet. In Ihrem Webbrowser müssen Sie die Annahme von Plätzchen zulassen und die Webseite wiederherstellen.

Bergwandern - Wunder - Autos auf Madeira

Landschaftsvielfalt, aufsehenerregende Ausblicke, Erlebnisse in den Gebirgen und am Wasser. Madeira ist wie ein kleiner Grünfleck inmitten des riesigen Meeres, 700 km von der Portugiesen. Inmitten hoher Berge und tosender See erwartet uns die Schönheit und das Erlebnis dieser Insel: Schwindel erregend hoch gelegene Felsen, malerische Ortschaften, zerklüftete Berggipfel und eine facettenreiche Blumenpracht, die jede Seelenblüte zum Blühen bringt.

Wir fahren mit dem Leihwagen die kürzeste Entfernung vom Flugplatz entlang der Küstenlinie nach Funchal, der Inselhauptstadt von Madeira im SÃ?den. Der berühmte "Mercado dos Lavradores", der Markt der Bauern in der Altstadt von Santa Maria, bietet einen Einblick in die Farbenpracht und Vielfalt Madeiras. Unmittelbar um die Kreuzung des Mercado herum befindet sich die "Rua de Santa Maria", eine der ýltesten Strassen des frýheren Stadtteils.

Nächster Tag erwartet uns die zweite Sehenswürdigkeit der Insel: die Rodelpartie von Funchal auf dem Hausberg Berg aus. Also treiben wir mit der Luftseilbahn über die Dachterrassen und schauen uns die Stadt aus der Luft an. Anschließend geht es mit einer zweiten Luftseilbahn weiter zum "Jardim Botanico", dem Pflanzengarten der Blüteninsel, der nicht nur herrliche Ausblicke bietet, sondern auch die Pflanzenliebhaberherzen höher schlagen läss.

In der Gaststätte "Zarcos" gibt es ein wohlverdientes Essen - mit herrlichem Blick über Funchal. Für die etwas abenteuerliche Fahrt mit dem Schlitten haben wir einen "Poncha", das traditionell aus dem Mix aus Rum und frischem Obstsaft bestehende Getränk aus Madeira. Also kam der sogenannte "Carreiros do Monte" ins Spiel, der mit Hilfe von Korbrodeln sein eigenes Einkommen durch den Transport von Besuchern, Reisegepäck oder Waren ins Val verdiente.

Zu dieser Zeit fuhren Sie die ganze Route von Berg nach Funchal, heute sind es nur noch etwa fünf Minuten. Es ist Zeit für einen Landausflug, nach so viel Spannung in der Stadt. Von Funchal aus starten wir unsere Tour über die Insel, die uns nach Funchal in den Westen bringt. Am folgenden Tag wollen wir den Sonnenuntergang auf der Insel "Ponta de Sao Lourenco", dem äußersten östlichen Ende Madeiras, miterleben.

Das Landschaftsschutzgebiet ist anders als der restliche Teil der Elbinsel. Eine zweistündige Rundfahrt um die Peninsula belohnt uns im Fischerdorf "Canical" mit einem Cappuccino und einem typischen Süssgebäck, einem "Pastell". Der restliche Tag verbringen wir am kleinen, schönen Lavastrand von "Canical", bevor es weiter zur rauen Nordseite der Inseln geht.

Ein weiteres "Highlight", der höchste Berg der ganzen Welt, wollen wir am folgenden Tag besteigen: der "Pico Ruivo", das Hausdach von Madeira. Übernachtung im Dorf Santoana, wo Sie auch die bekannten "Cases rurales", die typischen reetgedeckten Bauernhöfe auf Madeira, besuchen können. Wir steigen so schnell wie möglich auf, um die 1-stündige Tour vom Startpunkt in Achada do Teixieira (20 Autominuten von Santana) zum "Dach von Madeira" zu beginnen.

Das zerklüftete Felsland mit saftigen Grünflächen, Weiden und Gartenanlagen im Landesinneren fällt stark ins Wasser und setzt sich entlang der Nordseite bis in den äußersten nordwestlichen Bereich fort. Im Städtchen Porto Moniz an der nordwestlichen Spitze der Halbinsel bildet das bizarre, dunkle Lavagestein ein Naturschwimmbad. In der Nähe von Porto Moniz liegt auch die Burg von Sao Joao Baptista aus dem achtzehnten Jh., heute Sitz des Aquario da Madeira, wo man 70 unterschiedliche Arten von Tieren bewundern kann, die alle in der Unterwasserwelt um Madeira zu Hause sind.

Levadas, ein untrennbarer Ausdruck von Madeira. Durch die bereits im Hochmittelalter kunstvoll gebauten Wasserkanäle wurde das Abwasser aus den niederschlagsreicheren Gegenden im nördlichen und mittleren Bereich zu den landwirtschaftlich genutzten Flächen im trockenen südlichen Teil abtransportiert. Entlang dieses 2000 Quadratkilometer großen Gewässernetzes, das die ganze Küste durchquert, verlaufen die bekanntesten Wanderrouten.

Rabacal, ein ruhiges Hochplateau, ist eine der schoensten - und weniger beschwerlichen - levadas: Wanderungen auf Madeira: Auf den vielen Spaziergängen sehnt man sich nach dem Badestrand. Auf diese Weise gehen wir nach SÜden. Auf den kultivierten, begrünten Terrassenflächen und den reichlich vorhandenen Blütenhortensien, Bougainvilleen, Chrysanthemen, Magnolie und Frangipania-Pflanzen dringen wir in den Klima bevorzugten, wärmer werdenden Südteil des Landstrichs vor.

Der idyllisch gelegene Fischerort "Paul do Mar" im Nordwesten ist der bekannteste Wellenreitspot der ganzen Stadt. Wir verzaubern durch die entspannte Atmosphäre im Dorf und verweilen etwas später als vorgesehen, bevor wir auf der ehemaligen Küstenstrasse nach Norden weiterfahren. Runterzuschauen ist Schwindel erregend und spannend zugleich.

Falls Sie sich auch für Madeira interessieren, können Sie Ihren Rundflug HIER vormerken. Von Wien Schwechat nach Funchal sind es 4 Std. 45min.

Mehr zum Thema