Frank Wirth Azoren

Wirth Azoren

Er ist einer der erfahrensten Delfine. Gegründet wurde Pico Sport vom Deutschen Frank Wirth. in Zusammenarbeit mit Frank Wirth und seinem Team von Pico Sport. Der Hafen von Madalena, der von Frank Wirth geleitet wird. Fotos von Frank Wirth, Searide Azores Lda.

Verhaltensregeln für die Walebeobachtung

Frank, der Firmengründer, hat in den 90er Jahren die erste Delfinschule für die Kleinen erfunden. Zusammen mit Dr. Erich K. Ritter hat er die Gärtnerei der Haie auf den Azoren entdeckt und die Möglichkeiten, an diversen Stellen mit blauen Haien zu betauchen. Fernsehteams und Photographen aus aller Herren Länder kooperieren mit Frank, zum Beispiel das 3D-Filmteam von Michele Cousteau und der Discovery Channel.

Die Kapitäne sind ein alter Hase durch die Azoren und die Gegend um Pico. Wir sind auch für das Meer und seine Kreaturen und unsere Natur verantwortlich. Auf den Azoren wurden vor einigen Jahren Vorschriften zur Beobachtung von Walen und Delfinen erlassen. Erfahrene Führer an Board werden Ihnen einen Eindruck von der Unterwasserwelt rund um Pico vermitteln.

Die Inselgruppe der Azoren sind grün und wir wollen sie so beibehalten: Wir wollen, wie sie sind: Der Atlantische Atlantik ist eine der wenigen von uns zu schützenden Naturoasen auf unserem Globus. Maisha Wirth ist "Botschafterin für Klimagerechtigkeit" und Repräsentantin der "Plant for the Planet" in Kenia.

Er ist der Begründer mehrerer Firmen und Organisationen auf der ganzen Welt, die sich mit der Wildtierbeobachtung beschäftigen. Seit mehr als 25 Jahren ist Frank in der Touristikbranche tätig. Viele Jahre lang war Eduardo als Captain auf Fischereischiffen in nationalen und regionalen Hoheitsgewässern tätig. Er ist heute als Hilfsschiffer auf den Walbeobachtungsschiffen tätig. Als bester Captain der Azoren wird er in der professionellen Zusammenarbeit mit dem Pottwal angesehen und wird deshalb von großen Filmmannschaften regelmässig ausgelobt.

Früh am Morgen stellt er sich in seinen Beobachtungsturm, teilt uns die unterschiedlichen Typen mit und führt unsere Kapitäne wie ein Flugverkehrsleiter per Funkgerät an den gewünschten Platz. Seit 2011 arbeitet sie als Skipperin. Typisch für Pico ist er mit sehr guten Englischkenntnissen. Die Passion für Schiffe und das Meer ist in seiner eigenen vierköpfigen Tradition, denn sein Grossvater und sein Familienvater waren Schiffbauer.

In Pico groß geworden, wird sie von den anderen Mitgliedern des Teams wegen ihres entwaffneten Lachens und ihrer warmen, herzhaften Manier geschätzt.

Mehr zum Thema