Galapagos Inseln

Galápagosinseln

Galápagos Inseln Tourismus ohne Schaden für die Tiere - ist das möglich? Galapagos Nationalpark, der Archipel vulkanischer Inseln an der Äquatorlinie. Galapagosinseln bieten eine einzigartige Interaktion mit der Natur und ihr Name steht für Überleben und Feiern. Ein Besuch der Insel Española auf den Galápagos-Inseln ist ein Höhepunkt einer Kreuzfahrt auf den Galápagos-Inseln: keine Insel gleicht der anderen.

Galapagos Inseln in Ecuador: Der Fremdenverkehr gefährdet das Inselparadies

Diese vulkanische Insel befindet sich im nördlichen Teil von Galapagos und ist eine der 13 wichtigsten Inseln des 122 Inseln umfassenden Eilande-Archipels. Inmitten des riesigen Pazifiks - etwas weniger als 1000 Kilometern von der Ecuadorianischen Kueste entfernt. Moderne Sonnenbrille und Mützen mit dem Schriftzug der "Silbernen Galapagos" - so lautet der Name des Schiffes.

"Es ist schon erstaunlich, dass die Galapagostiere den Menschen gegenüber so außergewöhnlich ruhig sind. Die Schildkröte Galapagos wurde ohne Verzeihung verfolgt und als "lebendige Nahrung" auf die Boote der Freebooter und Wale geholt. Heute ist die Schildkröte eine der vom Aussterben bedrohten Arten: Früher gab es 200.000 Lebewesen auf Galapagos, heute gibt es nur noch rund zwanzigtausend Arten.

Doch auch wenn Menschen auf friedliche Missionen wie heute kommen, hat dies einen Einfluss auf die Tier- und Pflanzenwelt des Archipels, das oft als das allerletzte Eldorado der Erde umgestaltet wird. Welchen Einfluss wird der zunehmende Fremdenverkehr auf das Oekosystem der Galapagos-Inseln haben? Ändert sich das Benehmen der Pinguine auf Galapagos, wenn Passagiere zwischen ihren Eltern und ihren Kindern spazieren gehen?

"Oft sind es Schädlinge und Krankheitserreger oder eindringende Tier- und Pflanzenarten, die durch Ballast in Schiffe oder im Reisegepäck von Urlaubern eingebracht wurden", sagt Axel Krumsiek, Meeresforscher beim World Wide Fund for Nature Germany, verantwortlich für Galapagos. Die Nationalparkverwaltung hat aus diesen Überlegungen die Bedingungen für den Zugang zu den Inseln deutlich erhöht. 97% der Landesfläche und 99% der umliegenden Wasserflächen sind Teil des Nationalparks Galapagos und sind geschützt.

Das Personal der Nationalparkverwaltung in Puerto Ayora auf der zweitgrössten vorgelagerten Santa Cruz Island regelt die Anzahl der Gäste, die Strecken und die Grösse der Boote, die Frequenz der Ausflüge. Auf die Inseln dürfen Sie nur in Gesellschaft eines Fremdenführers einreisen. Sie dürfen nur auf den vorgegebenen Strecken fahren und es ist untersagt, auf den Inselrundfahrten zu essen oder mit Tieren in Berührung zu kommen.

Der Naturwissenschaftler Mortola hat bisher jedenfalls nicht entdeckt, dass sich das Tierverhalten durch die Gäste ändert. Der nächste Tag ist Puerto Baquerizo Moreno. Die" Hauptstadt" der Ecuadorianer von Galapagos ist ein verschlafenes Plätzchen mit 5500 Bewohnern auf San Cristóbal, der fünftgrössten Eilandinsel. Ein Schlauchboot der "Silbernen Galapagos" setzte uns im Yachthafen ab.

In Puerto Baquerizo Moreno machen die Hunde offensichtlich ihr Handwerk, obwohl sie in unmittelbarer Nachbarschaft zu vielen Strandbars und Gaststätten sowie Taucher- und Andenkenläden oder Supermärkten arbeiten. "Galápagos ist ein $550 Millionen-Unternehmen. Das wissen die ecuadorianische Landesregierung, aber auch viele Einwohner und wollen, dass die Inseln bewahrt werden", sagt zum Beispiel Fernando Ortiz, der viele Jahre für die Nationalparkverwaltung gearbeitet hat.

Die " Silbernen Galapagos " liegen nach der Nachtüberquerung vor Española im äussersten Nordosten des Schärengartens. Es gibt feinsandige Strände. In Española war er zahllose Mal. "Seit fünf Jahrmillionen haben sich die Tier- und Pflanzenwelt des Schärengartens nahezu unberührt entwickelt", sagt er. Die 14-Tage-Regel besagt, dass ein Boot jede der Inseln nur alle zwei Wochen anläuft.

In Puerto Ayora, der Hafenstadt von Santa Cruz, steht ein kleiner Ständer. Der Dieselmotor der "Silbernen Galapagos" boomt. Sie ist auf den Galapagos Inseln zu Hause und hat dennoch einen Ausblick von aussen. Mit KLM beispielsweise über Amsterdam von mehreren dt. Flugplätzen in die ecuadorianische Landeshauptstadt Quito. Mit dem Inlandflug zu den Galapagos Inseln.

Wenn Sie am Flugplatz in Galapagos ankommen, werden Ihnen $100 für den Zutritt zum National Park berechnet. Eine Galapagos-Karte ist ebenfalls notwendig ($10 pro Person). Galapagos Reisen: Das Schifffahrtsunternehmen Silversea führt 7- und 14-tägige Fahrten mit den "Silbernen Galapagos" durch. Die Pauschale beinhaltet den Flug von Quito nach Galapagos und zurück und beträgt ab 6950 EUR (sieben Tage) bzw. 13.900 EUR (14 Tage) pro Reise.

Spezielle Veranstalter wie Galapagos Pro veranstalten auch Ausflüge in den Schärengarten.

Mehr zum Thema