Garmin Karten Download

Herunterladen von Garmin-Karten

Laden Sie die USB-Treiber für Ihr Garmin-Gerät herunter und installieren Sie sie. Die zur Installation notwendigen Programme biete ich als Zip-Datei zum Download an. Das BaseCamp verarbeitet Karten, Wegpunkte, Routen und Tracks auf dem Desktop-Computer, die dann auf Garmin GPS-Geräte übertragen werden können. Sie erhalten später erneut eine E-Mail mit dem Download-Link, der einige Zeit in Anspruch nehmen wird, bis der Download abgeschlossen ist.

Kostenlose Karten für Garmin-Geräte und Kartenquelle

Garmin-Geräte waren lange Zeit nur auf Garmin Mapsource-Karten gegen eine Gebühr erhältlich. Schließlich gab es erste eigene kompatible Karten zu erstellen, aber kaum Material. Währenddessen aber kam das " Business " ins Spiel und man fand eine ganze Zeile freier Karten, die man auf Garmin-Geräte aufladen kann. Die populärste Arbeit, die sich generell mit der Erzeugung von kostenlosen Straßenkarten beschäftigt, ist sicher OpenStreetMap (OSM) und natürlich werden auch Garmin-kompatible Karten aus den Karten dieses Projektes erzeugt.

Am einfachsten ist es, gmapsupp.img-Dateien mit dem Windows Explorer auf ein von Garmin entwickeltes Laufwerk zu übertragen. Nachdem die Daten auf das Laufwerk übertragen wurden, ist die Visitenkarte verfügbar. Dabei ist es notwendig, dass die Karten in das GarminUnterverzeichnis mitkopiert werden. Der Ordner ist bereits auf dem Laufwerk vorhanden; er muss ggf. erst auf einer Memory-Card erstellt werden.

Wenn andere Karten auf dem Laufwerk installiert sind, ist die Kartenreihenfolge möglicherweise nicht korrekt und die neue Map befindet sich möglicherweise im Hintergrund. 3. Möglicherweise muss eine bereits vorhandene Landkarte abgeschaltet werden, um die neue aufzurufen. Wenn Sie bereits Karten von Garmin und damit eine bereits vorhandene Mapsource verwenden, möchten Sie vielleicht auch auf die Karten auf Ihrem Computer zurückgreifen und von dort die entsprechenden Kartenausschnitte auf Ihr Navigationsgerät übertragen.

Natürlich ist diese Version auch für alte Endgeräte geeignet, bei denen keine Daten auf das Endgerät eingelesen werden. Allerdings wird das von Garmin entwickelte Softwareprogramm MapSource benötigt und die Map muss dort miteinbezogen werden. Das ist je nach vorhandener Landkarte mehr oder weniger leicht, mehr dazu später (hier). Ab der Zeit, bevor Kartendateien auf den GPS-Geräten gespeichert werden konnten, ist das im Rahmen eines Kartenerstellungsprojektes entwickelte Sendmap (; hier; Englisch).

Wählen Sie aus der Liste die zu installierenden Kartenausschnitte aus. Sie können nun wählen, ob das Device über welche Datenschnittstelle (I/O-Port) und welche Geschwindigkeiten das Device ausgibt. Sie können auch eine eigene Konfigurationsdatei (Create file statt Upload) anlegen und auf ein anderes Endgerät laden.

Sie können der Kreditkarte auch einen eigenen Dateinamen vergeben und Angaben machen, um sie zu entsperren. Letztere ist notwendig, wenn Sie anstelle von Mapsource die offiziellen und verschlüsselten Garmin-Karten über IMG2GPS auf Ihr GPS übertragen wollen. Wenn Sie nur eine Datei anlegen, wird kurz ein DOS-Fenster angezeigt und dann gleich ein Auswahl-Fenster für den Ablagespeicherort.

Natürlich kannst du deine eigenen Karten machen, so wie ich hier. Für die Erstellung von Karten im Garmin-Format gibt es eine Vielzahl von Werkzeugen. Zu den beliebtesten Programmen gehören wahrscheinlich das Programm gpsmappEdit (hier; English; Shareware) und cGPS Mapper (hier; English). Allerdings ist es auf jedenfall lohnt sich, zuerst nach bestehenden Karten zu schauen, da das Laufrad nicht allzu oft erneuert werden muss.

Weil Kartenseiten, wie alles im Netz, recht lebhaft kommen und gehen, sind einige der nachfolgenden Verweise möglicherweise nicht mehr zeitgemäß. Andernfalls empfiehlt sich eine Google-Suche (Beispielsuche): wiki.openstreetmap. org: Ein Mitarbeiter des OSM-Projekts erstellt regelmäßig Karten (Deutschland und Europa) im Garmin-Format. Die Karten gibt es sowohl für die Montage in Mapsource als auch für den Direkt-Upload auf das GPS-Gerät. downloads.cloudmade.

de: Aus dem OSM-Projekt generierte Karten. Die Karten werden regelmäßig erzeugt und werden mit dem OSM-Projekt qualitativ weiterentwickelt. Diese Karten sind auch als GPS-Support erhältlich. http://openmtbmap. org/: Routenkarten der meisten Ländern für Mountainbiker, Radler und Bergwanderer vorbereitet für die Integration in Garmin Mapsource oder Garmin GPS. wiki.openstreetmap. org: Überblick über verschiedene Karten, die von Benutzern des OSM-Projekts erzeugt wurden. gpsmapsearch.

Eine Suchmaschine für kostenlose Karten. Es gibt viele Karten, bedauerlicherweise auch viele, die von der Güte nicht überzeugen. Die NOeGS hat eine lange Linkliste zu kostenlosen Karten. Unglücklicherweise ist die ganze Sache mit den Karten nicht so leicht, wie man zunächst denkt.

Mit den Karten, die als img zur Verfügung stehen, sollte es keine weiteren Schwierigkeiten gibt. Sie können die Daten wie oben erwähnt auf die Karte kopieren. Es ist sehr zu beachten, dass die Dateien wirklich nur mit dem Namen img und nicht mit dem Namen img bezeichnet werden. Natürlich kann es pro Geräte oder Speicherkarten nur eine einzige Karte mit diesem Namen sein.

Wenn Sie Karten von OpenStrassenkarte downloaden, kommt es immer wieder zu Problemen mit den komprimierten (.img. gz) Daten. Entscheidend ist: Klicken Sie nicht gleich auf den Verweis, sondern immer mit der rechten Maus-Taste und dann "Speichern unter....". Nachdem der Download abgeschlossen ist, kann die heruntergeladene Version in das Verzeichnis ppmapsupp. i. d. R. mit Windowszip oder 7-Zip ausgepackt werden.

Mit . img-Dateien, die in Mapsource eingebunden werden sollen, ist dies etwas aufwendiger. In manchen Fällen werden die Pakete mit einem Installationsprogramm geliefert, dann sollte die Anlage funktionieren. Ab Mapsource Version 6.14. 1 gibt es jedoch eine Veränderung in den Registry-Einträgen, die Mapsource gelegentlich dazu veranlasst, einen "Runtime-Fehler!

Sie können die Karten entweder entfernen oder die Registrierung wiederherstellen. Dazu hat jemand ein Werkzeug entwickelt, das hier zur Verfügung steht (zum Beispiel zum Thema Foren oder Link ins Programm). Falls das Karten-Paket keinen Installateur enthält, müssen Sie ihn selbst installieren. In der Regel besteht die Karte aus einer großen Anzahl von . img-Dateien mit je einer 8-stelligen Nummer als Datei.

Zur Vorbereitung und Installation wird das Program Mapset ToolKit empfohlen. Auch wenn Sie dem oben genannten Reparaturprogramm nicht vertrauen, ist es möglich, Kartenpakete in der Software zu entfernen. Hier finden Sie das Europa zur Verwendung in QMap oder als gepacktes File.

Aktivieren Sie im Hauptbildschirm in der rechten unteren Ecke das Kontrollkästchen "In Mapsource installieren". Klicken Sie nun auf den Button "Installieren" und Sie erhalten ein weiteres Dialogfenster. Dies kann eine beliebiger Wert zwischen 1 und 65535 sein, aber es dürfen nicht zwei gleichnamige Sätze sein. Die Karten sind nach einem Mausklick auf "INSTALL" in Mapsource integriert und sind nun verfügbar.

Dies gilt z.B. auch für das Garmin-Schulungszentrum. Jetzt haben Sie ein Karten-Paket in Mapsource zur Verfügung und können es wie bei Garmin erstehen. Wenn Sie die Map später ändern möchten, können Sie mit Hilfe von MapSetToolKit die Map entfernen, indem Sie die gewünschte Map aus der rechten Seite des Hauptfensters auswählen und auf Deinstallieren klicken.

Es werden nicht die Dateien im Karten-Verzeichnis sondern nur der Registrierungseintrag in der Windows-Registrierung mitgelöscht.

Mehr zum Thema