Graubünden Sehenswürdigkeiten

Bündner Sehenswürdigkeiten

Graubünden hat viele Sehenswürdigkeiten. Geniessen Sie Ihren Traumtag in Graubünden. Das Bündnerland ist eine der höchsten Ferienregionen Europas und die grösste Ferienregion der Schweiz. Erleben Sie die verschiedenen Regionen Graubündens oder suchen Sie nach Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten und erfahren Sie mehr über die Kultur in Graubünden. Suchen Sie die Karte oder den Stadtplan von Graubünden?

Zehn spektakulärste Ausblicke in Graubünden

Graubünden, das ist keine Frage der Sicht, sondern der Sicht. Die mit dem Bernina Express leicht erreichbare Alm Grüm im Tal ist eine der 10 besten Aussichtspunkte. Von der Weisshornspitze in Aarau bis zur Tektonik-Arena Sardona, von der Pontresina bis zum 4'000 Meter hohen Piz Bernina: Erleben Sie beeindruckende Ausblicke in Graubünden! Graubünden, das ist keine Frage der Sicht, sondern der Sicht.

Unser Angebot umfasst die mit dem Bernina Express leicht erreichbare Alm Grüm im Talschiavo. Von der Weisshornspitze in Aarau bis zur Tektonik-Arena Sardona, von der Pontresina bis zum 4'000 Meter hohen Piz Bernina: Erleben Sie beeindruckende Ausblicke in Graubünden!

Top 10

In Graubünden können 125 Sehenswürdigkeiten erforscht werden. Damit Sie den Übersicht nicht verpassen, haben wir für Sie die schönste Sehenswürdigkeit der Bündner Gegend zusammengestellt: Die Hochebene der Alpen Flix verzaubert durch die Ausdehnung und den Ausblick auf den Plattaplatz...... Besichtigen Sie die Viamala-Schlucht und lassen Sie sich dieses beeindruckende Denkmal aus nächster Nähe zeigen.

In der Umgebung des Beverins befindet sich der Naturpark der Region und ist bekannt für seine.... Mit einer Seehöhe von 1.739 Metern ist der Obersee der größere der beiden Binnenseen inmitten der....

Bündner

Graubünden bietet nicht nur weltbekannte Luftkurorte wie Davos Klosters, Arosa oder St. Moritz, sondern auch kleine originelle Gebirgsdörfer und naturbelassene Landschaften. Egal ob sommerlich oder winterlich, das Angebotsspektrum ist so abwechslungsreich, dass einfach jeder auf seine Kosten kommt. Ob im Schweizerischen Naturpark Zernez, in der Rheingrube bei lanz oder in der Gegend von Grüsch-Danusa, ganz Graubünden ist ein wahres Vogelparadies.

Zu Fuss lassen sich viele Sehenswürdigkeiten Graubündens am besten erkunden, wie die ehemalige Handelsroute nach Sueden durch die Viamala-Schlucht und weiter ueber den Splügen-Pass hinweg an Kirchlein, Klostern, Burgen und Schloessern vorbeigezogen. In Graubünden gibt es viele verschiedene Festungen zu besuchen, zum Beispiel in Tartasp oder in Dominik, wo man nach und nach auf eine antike Festung oder eine Burgruine stösst.

In Graubünden wird es auch im Sommer nicht langweilen. Graubünden ist das unumstrittene Bahnparadies in den Schweizer Bahnen. Capuns, Maluns, Graubündner Gerste, Graubündner Gerste, Graubündner Tortelli, Härdöpfelpazzogal und auf der süßen Seite Graubündner Nusskuchen, Graubündner Birnenbrot und Röteli - die Graubündner Gastronomie ist abwechslungsreich.

Die milden klimatischen Bedingungen, der Föhnstein und die kalkhaltigen Bodenverhältnisse machen das BÃ? Dort werden 42 unterschiedliche Traubensorten kultiviert, aus denen in mehr als 70 Bauernhöfen ein breites Spektrum an Graubündner Weine gepresst wird, die in Gaststätten oder Stapeln, den heutigen Kellereien, verkostet werden können.

Wer nicht genug hat, kann an einem Wii-Wochenende in der Bündner Jugendherberge oder sogar am Graubündner Weinweg mitmachen. Kurzum, die kulinarischen Aspekte Ihres Graubündner Urlaubs stehen auf dem Höhepunkt Ihrer Bergtour. Die Landeshauptstadt Graubündens, Chur, kann auf eine 11'000jährige Besiedlungsgeschichte zurückblicken. Alte Bräuche sind im ganzen Land bewahrt worden, wie der "Chalandamarz" im engadinischen, wenn der Schnee mit Glocken verdrängt wird, oder die "Pschuuri" in Splügen, wo gekleidete Junggesellen einzelnen Mädels nachlaufen, um sich das Antlitz zu brünieren.

Im Graubündner Bauwesen und in der Baukunst werden Jahrhunderte alte Überlieferung und Modernität einander gegenübergestellt. Über 70 kleine und grosse Kunstmuseen gibt es in ganz Graubünden. Ein Muss für jeden Kunstfreund sind das architekturhistorisch einzigartige Kirchner Museum in Davos, das Segantini Museum in St. Mortiz und das Graubündner Museum in Chur. Zahlreiche Kulturveranstaltungen, vom Humorfestival in Arrosa bis zur Schloss-Oper in Haldenstein, ergänzen das Kulturangebot Graubündens.

Mehr zum Thema