Griechische Inseln Klima

Klima der griechischen Inseln

Griechenland hat ein gemäßigtes Mittelmeerklima. Die Klimadiagramme und Klimatabellen der griechischen Inseln. Bei dem Klima auf den griechischen Inseln weiß man, wie warm es wird. Unten finden Sie Informationen über das Klima und die Klimatabelle für die griechischen Inseln. In Griechenland gibt es die meisten Inseln im Mittelmeer.

Bestzeit für Reisen zu den griechischen Inseln (Klimatabelle Griechische Inseln)

Unten stehend erhalten Sie Angaben über das Klima und die Klima-Tabelle für die griechischen Inseln. Wir informieren Sie auch über die günstigste Anreisezeit. Hier werden die klimatischen Daten für den Standort Heraklion (Kreta) betrachtet. In Heraklion (Kreta) herrschen daher in den verschiedenen Lebensmonaten sehr unterschiedliche Temperaturverhältnisse. Besonders bei den Außentemperaturen sind May, June, Juli, Juli, August, September u. October als günstigste Reisesaison zu empfehlen, da die durchschnittliche Temperatur dann mind. 19 C liegt.

Für die Bestimmung der besten Reisezeiten sollten Sie auch einen kurzen Einblick in die Niederschläge nehmen. Es gibt in Heraklion (Kreta) jedoch keinen einzigen Niederschlagsmonat, in dem man von einer Regenperiode spricht, d.h. die Menge des Regens beträgt in jedem einzelnen Kalendermonat weniger als 175 Milimeter. Du möchtest einen Strandurlaub in Heraklion (Kreta) machen?

Schauen Sie sich dann auch die Temperaturen des Wassers an, wenn Sie die optimale Zeit für eine Reise haben. Während der Sommermonate, in denen die Temperatur des Wassers 17 C übersteigt (alle außer Jänner, Feber, März u. April), ist das Bad in Heraklion (Kreta) grundsätzlich möglich. Am besten ist die Fahrtzeit jedoch in den Wassermonaten ab 21 C, was im Sommer im Sommer, Winter, Juli, Sommer, Herbst, September und Winter der Fall ist.

Aufgrund der Klimabedingungen empfiehlt es sich, die nächsten sechs Wochen als günstigste Zeit für eine Reise auf die griechischen Inseln zu wählen: dass man in diesem Monat im Prinzip keinen Urlaub auf den griechischen Inseln machen sollte. Unser Vorschlag für die optimale Fahrzeit für die griechischen Inseln beruht auf einer Mischung folgender Faktoren:'Temperaturmittel mind. 19 C','Temperaturmittel max. 28 C' und'Durchschnittliche Temperatur des Wassers mind. 21 C' Die exakten Angaben finden Sie in der Tabelle.

Witterung_Klima">Wetter & Klima

Sehr geehrte UHUs, sobald wir das griechische Wort überhaupt gehört haben, kommen uns herzliche Erinnerungen in den Kopf. Man träumt von Sonneninseln, weiß-blauer Bauweise, guter Mittelmeerküche oder ein oder zwei Ouzos auf einer der ausgedehnten Uferpromenaden an einem warmen Sommermorgen. Das malerische Griechenland mit seinen vielen Inseln ist ein Symbol für Ferien, Sonnen, Strand u. Meeren.

Heute wollen wir uns den Zustand Europas und die Fragestellung "Beste Fahrtzeit in Griechenland" näher ansehen. In Südosteuropa ist die geographische Ausdehnung Griechenlands zwischen den Breiten und der Breite der Erde zwischen den Breiten der Erde und dem Mittelmeerraum deutlich auf das Klima zurückzuführen. In den Monaten May bis October ist es über lange Distanzen sehr trocknend, erst ab Mitte Dezember sind mehrere Regentage pro Jahr zu erwarten.

Auf 1200 Meter kann man von Anfang an mit ziemlich kühlen Außentemperaturen von Anfang November bis Ende März gerechnet werden, selbst Schneefall ist keine Ausnahme. Das Fieberthermometer unterschreitet kaum die Markierung von etwa 12°C. Allerdings führt die unterschiedliche Geografie des jeweiligen Bundeslandes zu noch größeren klimatischen Unterschieden zwischen den Teilregionen. Viele Gebiete sind dann zum Teil auch durch kontinentale Klimaeinflüsse beeinflusst.

Aber auch Athen erwartet Sie in den Monaten Juni und September gut und gern mal mit über 40°C. Die warmen Sommertemperaturen im Landesinnern verursachen oft Waldbrände. Durchschnittlich über 30°C in allen Höhenlagen während der Hochsommermonate. In den Wintern, besonders in den nördlichen Gebieten, zum Beispiel in Thessaloniki, wird es jedoch mit 5 bis 8 °C recht kühl.

Besonders auf Kreta haben wir bereits ab dem Monat März gute 18 bis 20°C. Dementsprechend liegen die Gewässertemperaturen, zum Beispiel auf Kos oder Rhodos, immer etwas hinter denen auf Kreta zurück, kommen dann aber ab Mitte oder Ende des Monats May gleichfalls auf über 20°C.

Der Sommer ist wegen der immer angenehmen Meeresbrise auf den Inseln und an der Küste sehr erträglich. Kreta ist hier wieder eine kleine Ausnahmen. Mittsommer kann es oft passieren, dass die 40° C in der Nachmittagshitze zerbrechen. Im südlicheren Teil Griechenlands gibt es mehr Sonnenschein als im nördlichen Teil.

Wenn man einen bestimmten Zeitrahmen für die schönste Fahrzeit des ganzen Bundes festlegen musste, dann sind wahrscheinlich die Kalendermonate von May bis October zu wählen. Überall herrscht ab dem Monat May Badebetrieb, das Wasser hat sich auf 18 bis 19° Celsius aufgewärmt. Besonders im Spätsommer können Sie ein angenehmes Bad nehmen, das Wasser kommt bei 24° C voll zur Geltung.

Zwar wird es ab Anfang des Monats wieder etwas kälter und die Wahrscheinlichkeit von Regen nimmt zu, aber im Norden ist es immer noch möglich, diesen Sommer einen Ferienaufenthalt in Griechenland zu verbringen. In den Monaten März und September sind wahrscheinlich die besten für Inlandsreisen oder Sightseeing. In den griechischen Großstädten ist es dann nicht untragbar heiss.

Aber auch Ausflüge ins Innere der kretischen Inseln sind jetzt möglich. In den Monaten May, Sept. und anfangs Okt. haben Aktivurlauber einzigartige Ausflugsmöglichkeiten. In den Monaten Juli bis August gibt es eine unbegrenzte Schönwettergarantie. Die Bade- und Badeurlauber finden jetzt die besten Bedingungen zum ausgiebigen Sonnenbaden.

Zudem ist die Temperatur des Wassers bereits jetzt an allen Orten sehr gut, während es im Monat May und besonders im Monat April für manche Menschen noch zu kühl sein kann. An den meisten Orten in Griechenland gibt es im Mittsommer mehr als 30° C Aussentemperatur, selbst die Nacht ist mit über 20 C sehr warme. Das Klima auf den Inseln ist, wie bereits erwähnt, aufgrund ihrer Meereslage etwas anders als auf dem Kontinent.

Aber auch die Inseln selbst sind unterschiedlich. Das grösste der Inseln in der Nähe der griechischen Nordwestküste ist vor allem in den Herbstferien ein beliebter Urlaubsort. Das ist kein Zufall, denn die schönste Reisesaison für Korfu ist von May bis Sept. Danach ist es sehr trocknend und das Wasser hat eine angenehm hohe Wassertemperatur von 19 bis 23°C.

Bei Aktivurlaubern könnte man die Monate Mai und September hinzufügen, aber die Wahrscheinlichkeit von Regen ist zu diesem Zeitpunkt bereits deutlich gestiegen. Der Norden Korfus verursacht sehr regnerische Wintern, in den Monate Nov. bis Feb. fällt es im Durchschnitt an 12 bis 14 Tagen. Dann sind viele Kneipen und Häuser gar nicht mehr geöffnet, obwohl es auch im Sommer an schönen Tagen bis zu 20°C haben kann.

In der Sommersaison hingegen steigt die Temperatur auf 28 bis 32°C, und im Monat August kann es sehr heiss werden. Der Südosten der beiden Inseln sorgt für mehr Hitze und Nässe. Der Zeitraum von May bis October gilt als die schönste Reisesaison für diese Inseln. Auch für den Monat März ist der Monat noch denkbar.

Doch die Ägäis ist mit 16 bis 17 °C noch sehr jung. Die Wassertemperatur beträgt ab Mitte Juli 20 °C und garantiert optimale Badeverhältnisse bis Mitte September. In den Monaten Nov. bis Feb. fällt viel Regen und wird daher von den Urlaubern nicht mitgenommen.

Schauen wir uns die grösste aller Inseln Griechenlands an, Kreta. Die kretische Landschaft hat wahrscheinlich den milden Wintern aller griechischer Gebiete und wird auch als einer der trocknendsten in Griechenland angesehen. Abgesehen von den beiden Monaten November und Februar gibt es relativ wenig Niederschläge. Aufgrund der sehr hoch gelegenen Bergketten im Inneren der Inseln hat Kreta in seinen Breitengraden verschiedene klimatische Zonen.

In den Monaten Aprils bis Junis sowie in den Monaten Septembern und Oktobern haben Sie ideale Ausflugsbedingungen. In den Monaten Juni und Dezember kann es sehr heiss werden, wobei die Temperatur über 40°C liegt. Für Bergwanderer und Mountainbikefahrer ist auch der Monat March eine gute Zeit. Die See wird ab Mitte des Jahres sehr wärmer und bringt Ihnen bis in den Monat hinein über 20°C.

Kreta, Kos oder Rhodos - wo ist es wärmer? In den Monaten März und März beträgt die Raumtemperatur auf Kreta etwa 20°C, auf Kos etwa 19°C und auf Rhodos ebenfalls 19°C. Im Frühjahr ist die Temperaturen auf diesen Inseln also vergleichbar. In den Monaten Septembern, Oktobern und Novembers ist Rhodos die wärmere Seite im Gegensatz zu Kos und Kreta, obwohl alle drei griechischen Inseln im Spätherbst empfohlen werden.

Wenn Sie also im Spätherbst nach Griechenland fahren wollen, ist Kreta wahrscheinlich die richtige Wahl für Sie. Auch in diesen Tagen gewährleistet die kleine Bucht gutes Klima und angenehme Temperatur. Andernfalls ist Griechenland auch im Frühjahr und Winter ein ideales Reiseziel, um dem Alltagsleben für einen kurzen Moment zu entkommen und von der mediterranen Hitze geküsst zu werden.

Für ein angenehmes Wasser und reinen Sonnenschein empfehlen wir die Monate von ca. 1,5 bis 2,5 Monate. Wenn Sie noch auf der Suche nach Anregungen oder speziellen Angeboten für Ihren Urlaub in Griechenland sind, empfehlen wir Ihnen unsere täglich aktualisierten Griechenland-Angebote.

Mehr zum Thema