Insel San Miguel

San Miguel Insel

Die Azoren-Insel São Miguel - Historischer Platz mit dem Stadttor in der Abenddämmerung. Die Insel ist nicht nur die größte Insel des Archipels. Die besten Plätze für einen Golfurlaub in San Miguel de Balansat, Balearen, Spanien, Europa. Auf der Insel San Miguel fand er Tagebuchaufzeichnungen ehemaliger Bewohner, aus denen er einen psychologisch dichten Roman bildete. Der Ort San Miguel de Abona zeichnet sich durch ein ausgeprägtes landwirtschaftliches Umfeld aus.

Portugal)

Ganz neu wertiges Haus in traumhaft ruhigem Zustand an der atlantischen Küste im nördlichen Teil von Sao Miguel. Tolle Location, um die Insel zu erforschen. Wegen der abgelegenen Gegend ist ein Leihwagen obligatorisch. Inmitten von Ponta Delgada, in sehr zentral sternförmig gelegen, liegt dieses schöne Boutique-Hotel. Modernes, elegantes Haus, ideal für einen erholsamen Urlaub.

in São Miguel, auf der Insel São Miguel.

São Miguel, Santa Maria, Terceira, Faial, Pico, São Jorge, São Jorge, Gran Canaria, São Miguel, São Jorge, Graciosa, Paraguay, São Miguel und Korvo sind neun verschiedene Eilande. Jeder Insel hat seinen eigenen Zauber. Eine Lebenszeit reicht nicht aus, um die Insel in ihrer ganzen Mannigfaltigkeit kennenzulernen. Immerhin kommt die Haupt-Insel dem holistischen Erkennen nahe, da sie die Diversität der anderen Inselgruppen teilweise vereinigt und repräsentiert und in ihrer Größe auch im eigenen "Erscheinungsbild" nicht nachlässt.

Mit jeder Reise, jeder Entdeckungstour erhalten wir eine neue Einzigartigkeit und können etwas ganz Besonderes sehen. Atemberaubend, dass wir uns jedes Mal wie "Fremde" an diesen Stellen vorkommen, die wir schon so gut kannten. Daher bitten wir alle Interessenten herzlich und sagen mit einem `Adeus, vegetarisch vokê em breve ("Goodbye - see you soon") auf die Insel zurück - in dem Wissen, dass die meisten von ihnen die Insel weiter erforschen und schätzen wollen.

San Miguel Insel

Einzelreisende sollten ein Mietauto für einige der empfohlenen Attraktionen mitnehmen. Es sind neun Vulkaninseln, die aus der Mitte des Atlantiks entstanden sind. São Miguel ist die größte dieser beiden Inselgruppen und vereint alle natürlichen Schönheiten des weit entfernten Azorenarchipels, das zu Portugal zählt.

2012 wurde jedoch eine mit Euro-Geld gebaute Schnellstraße entlang der Nordseite von Sao Miguel Island eingeweiht, nachdem eine korrespondierende Schnellstraße die südliche Seite der Insel kurz zuvor besser erschlossen hatte. Dinner im " 0 Gato Mia ", einem der populärsten Lokale der Insel. Sie liegt direkt unter dem früheren Herrenhaus "Solar do Lalem", zu dem sie einmal gehört hat und in dem wir leben.

Über eine malerische Rundfahrt mit vielen Ausblicken gelangen wir zur Küstenstadt "Povoacao" auf der Ostseite der Insel. Die portugiesischen Seeleute landeten hier und errichteten die erste Ansiedlung auf der Insel. Im " Ponta da Madrugada ", einem der schönsten Orte der Insel mit wunderschönem Meerblick, genießen wir das Essen im Gasthaus "Garajau".

Wir durchqueren mehrere Dörfer und erreichen den Fuß des "Pico da Vara" - den höchstgelegenen Gipfel der Insel - und kommen in den Naturschutzpark "Caldeiroe". Danach geht es zum "Salto do Cavalo" (Pferdesprung), von dem aus man einen Großteil der Insel sehen kann. Auf einem Spaziergang durch die Stadt erkunden wir zunächst "Igreja Matriz de Sao Sebastiao", die von 1533 bis 1547 gebaute, architekturhistorisch interessante Kathedrale von Sao Miguel, die alle Stilrichtungen Portugals zeigt.

Anschließend besichtigen wir das 1541 eingeweihte Clarissan-Kloster "Convento de Nossa Senhora da Esperanca". Der dazugehörige Schlosspark mit seinen gewaltigen, uralten Baumbestand wird besichtigt. Nachmittags besichtigen wir den wildromantischen "Jardim Borghes". Anschließend besichtigen wir den "Jardim los do Canto", den ehemals großen privaten Hof einer edlen Residenz. Der Komplex im romanischen Baustil des neunzehnten Jahrhunderts ist mit vielen Exoten dekoriert.

Zum Abschluss besichtigen wir den Universitätsgarten. Die größte Ortschaft an der nördlichen Küste von Sao Miguel, "Ribeira Grande", ist im Prinzip nichts anderes als eine ruhige Küstenstadt. Wir genießen hier ein außergewöhnliches Mittagessen: kochendes heißes Heißwasser brodelt in einem Badeteich. Der Chefkoch gräbt die geschlossenen Behälter aus und genießt das köstliche Essen auf der anderen Straßenseite im stilvollen, modern eingerichteten Cozido das Caldeiras".

Nachmittags Fahrt nach "Lagoa" und Besuch der "Ceramica Vieira", der wichtigsten Keramikfabrik der Insel. Danach geht es zur "Quinta de Tanque", mit einer wunderschönen Aussicht. Beeindruckend ist die große Heckflosse, die am Ende des Tauchgangs ersichtlich wird. Mittagspause im " Atlantide Restaurant ", unmittelbar am Yachthafen von " Vila Franca do Campo ". Bei dem Ausbruch des "Pico do Fogo" (Feuerberg) im Jahre 1522 wurde die frühere Inselhauptstadt komplett vernichtet, aber seitdem wiederhergestellt.

Die Insel überqueren wir auf einer Panoramastraße. Genießen wir den Ausblick auf den pittoresken Kraterteich "Lagoa do Fogo" (Feuersee). Zum Abschluss besichtigen wir "Cha Gorreana" und "Cha Porto Formoso", die beiden wenigen Tee-Plantagen Europas. Besuch des weitläufigen Privatgartens "Jardim Beatriz do Canto". Es wurde in der Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts im romanischen Baustil erbaut.

Wir essen im "Terra Nostra Gartenhotel ", einem Haus im besten Baustil der 1930er Jahre. Wir besichtigen den dazugehörigen "Parque Terra Nostra" mit einem Ausflug. Das Ergebnis war eine Orangen-Plantage, die später von der Portugiesenfamilie " Praia e monforte " in einen Pflanzengarten umgewandelt wurde. Das angenehme, unvergessliche Ende des Abends wird durch ein Thermenbad im großen Weiher mit einer Insel in der Mitte geboten.

Heute kommen wir am westlichen Ende der Insel entlang der Küstenstraße an. Vom " Vista do Rei " am Rande des größten Krater von Sao Miguel genießen wir den Ausblick 300 Meter in die Tiefe auf "Lagoa Verde" und "Lagoa Azul", zwei Seen, einer mit grünem und der andere mit blauschimmerndem Gewässer.

Dort werden wir im Gasthaus "Micaelense" zu Mittag essen. Die Rückreise zum Haus wird unterbrochen, um die englische Lady Liz Gladwin zu besichtigen, die uns mit gerechtfertigtem Hochmut ihren herrlichen Park vorführen wird. Die Verkostung des hier produzierten Liköre aus Anans macht uns Spaß. Eine der Exklusivitäten der geplanten Tour ist die kontinuierliche Unterbringung im "Solar de Lalem".

Sie hat eine eigene Kapelle und eine weite Aussicht über das Meer und befindet sich unmittelbar über der Küstenstadt Maia. Geschmacksvoll restauriert und vom Paar Gabriele und Gerd Hochleitner geführt, zählt "Solar de Lalem" zu den schoensten und liebenswertesten Unterkunftsmoeglichkeiten auf der ganzen Insel. Der große, subtropische Park umschließt das frühere Herrenhaus und die Außenanlagen und ist mit einem modernem Swimmingpool versehen.

Adalberto und ich verweilten im Juli 2012 zwei wochenlang auf der Azoreninsel San Miguel. Das Grundstück verfügt über einen schönen subtropischen Park, der aus zehn verschieden gepflanzten Gartenzimmern besteht, die von 6 Meter hohen Kamelienhecken umgeben sind. Das empfohlene Urlaubsparadies kann bei Baronin Christiane von Schnurbein, Vila Oxàla, Sao Vicente Ferrera, San Miguel, Azoren buchbar sein.

Wir überquerten die abwechslungsreiche Insel in einem Mietwagen, den Adalberto auch auf schmalen, teils unbefestigten Straßen bestens lenken konnte, besichtigten Ananasplantagen, Teeplantagen und schöne Gartenanlagen, trieben auf gewundenen, abschüssigen Straßen an vulkanischen Stellen zum Rand des Kraters hinauf und schauten von dort auf in unterschiedlichen Grün- und Blautönen schillernde Kraterteiche ab.

Mehr zum Thema