Insel Terceira Azoren

Die Insel Terceira Azoren

Terceira gehört zum Archipel der Azoren und befindet sich in seinem zentralen Teil. Der Küstenstreifen der dritten Insel ist eines der Wunder, die Sie auf einer ganztägigen Minibustour genießen können, die Sie über die ganze Insel führt. Das Packen des Koffers für die Reise nach Praia da Vitoria (Insel Terceira) (Azoren, Portugal) ist also etwas einfacher. Ein Terceira Wappen schmücken zwei Rinder, denn sie spielten und spielen eine wichtige Rolle.

Terceira Insel

Terceira, die drittgrösste Insel der Azoren, wurde als dritte des Schärengartens aufgedeckt. Angra do Heroísmo wurde nach dem Beben von 1980 wiederhergestellt und 1983 von der UNESCO zum Welterbe ernannt. Das Jardim Público ist der städtische Park von Angra do Heroísmo. Von dem Kraterberg Mont-Brasil hat man einen herrlichen Blick auf die Inselhauptstadt und die südliche Küste.

Der zweitgrößte Ort ist Praia da Vitória, dessen Zentrum Läden, Bänke, Imbisse, einen renovierten Supermarkt und einen wunderschönen Park "Jardim Silvestre Ribeiro" hat. Die 1 Kilometer langen Sandstrände der Insel galten früher als die schönsten der Azoren. Auch wenn heute noch zwei Staudämme die Bucht vom freien Wasser trennt, zählt der Badestrand zu den Höhepunkten der Großstadt.

Die Caldeira de Guilherme ist mit einem Umkreis von 15 Kilometern einer der grössten Krater der Azoren. Die Insel Terceira liegt etwa 1.500 Kilometer vom portugiesischen Kontinent und ist mit einer Fläche von fast 400 km2 die drittgrösste Insel der Azoren. Sie ist 18 Kilometer weit und 29 Kilometer lang und hat etwa 55.920 Bewohner.

In Terceira dominieren Landwirtschaft und Rinderzucht. Zahllose Steinwände breiten sich wie ein Gitter über die Insel aus und schränken die Weiden ein.

Naturerbe der Insel Azoren Terceira

Die Insel mit ihrer sehr vielschichtigen Eruptionsgeschichte zeichnet sich durch eine Fülle von vulkanischen Einflüssen aus. Es gibt 7 verschiedene geographische Stätten: Caldeira de Guilherme Moniz; Caldeira da Serra de Santa Bárbara und Mistérios Negros; Furnas do Enxofre; Pico Alto, Biscoito Rachado und Biscoito da Ferraria; Ponta da Serreta und verfestigte Lavaflüsse.

Die Terceira, der grösste der Azoren, umfasst 20 geschützte Gebiete, die über die ganze Insel und das angrenzende Meer verteilt sind. Natürliche Vegetationszonen mit wenig oder gar keinem Eingriff des Menschen, wie Caldeira da Serra de Santa Bárbara, integriert in den Naturschutzpark Terceira und als Naturreservat eingestuft, zeugen von der großen Artenvielfalt der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt.

Mitten im Atlantik, beinahe gleich weit von Amerika und Europa entfernt, wird diese Insel von den auf ihren Wegen verlorenen Vogelarten beider Kontinente besuch. Spezies aus Amerika und Europa züchten Seite an Seite, einige, die viele tausend Jahre durch die Geographie voneinander abgetrennt waren, begegnen sich wieder, andere, die das Los bereits auf den Erdteilen erloschen war.

Die Küste der Insel und die benachbarten felsigen Inseln sind ein wichtiger Lebensraum für gewisse Seevögel, von denen einige zu den wenigen in Europa zaehlen.

Mehr zum Thema