Inseln von Portugal

portugiesische Inseln

Aus Fankfurt fliegt man ca. einen Vergleich von Portugal und den Färöern: sagte Hélio Jesus, Leiter Technik bei Siemens Portugal. Wir sind Ihr Autovermieter in Portugal mit Stationen im ganzen Land und auf den Inseln und kennen das Urlaubsparadies. Die Insel Madeira ist eine Insel in Portugal.

Berlengas Inseln, Portugal

10 km vom Fischerdorf Peñiche entfernt befinden sich die wunderschönen und abgelegenen Berlengasinseln mit dem Naturschutzgebiet Arquipélago das Berlengas. Von den drei Inseln kann die Berlenga Grande besichtigt und besichtigt werden und dieser Ausflug zählt zu den Höhepunkten der Stadt. In diesem Führer werden die Berlengas-Inseln vorgestellt, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Tätigkeiten und die Anreise beschrieben.

Weshalb die Berlengas Inseln besuchen? Auf den Berlengas Inseln gibt es eine dramatische Naturlandschaft mit Portugals malerischster Festung und kristallklaren Gewässern. Es gibt viel zu erleben und zu tun auf den Berlengas-Inseln, und für jeden Urlauber ist etwas dabei. Das kleine Strandbad auf Berlengas zählt zu den schönsten in Zentralportugal und das Meer ist ein idealer Ort zum Schwimmen und Ausruhen.

Es gibt viele Vogelbeobachtungsmöglichkeiten auf den Pfaden, die über die schroffen Berge der Inseln verlaufen, obwohl Seemöwen oft die einzige Vogelart sind, die man hören und sehen kann! Abenteuerlustige können das Kastell São João Baptista mit seinen schmalen Bogenbrücken und seiner traumhaften Landschaft erobern. Glasbodenschiffe fahren vom Yachthafen ab und machen Ausflüge zu den Höhle, Grotte und dem vielfältigen Meeresleben der Stadt.

Ein weiteres Höhepunkt ist die Fährfahrt: Die Route verläuft vom Yachthafen aus entlang der zerklüfteten Peniche-Küste. Da die Fährschiffe nach Grande nur von Anfang März bis Anfang Oktober fahren, ist das Wasser in den kalten Monaten zu mühsam. Deshalb sind Sommerausflüge nach Berlin sehr populär und es wird empfohlen, die Tickets für die Fährüberfahrt im Vorfeld zu erstehen.

Die Popularität hat auch zur Folge, dass das Hafengebiet und der Sandstrand sehr überfüllt sind und dass hier oft begeisterte Portugiesen zuhause sind. Wer die Einsamkeit dieser kleinen Inseln geniessen und die Natur und das Naturschutzgebiet erforschen möchte, sollte deshalb einen der ausgedehnten Wanderpfade nehmen. Je nachdem, wie viel Zeit sie am Sandstrand oder im Wasser verbringt, halten sich viele Gäste 2-4 Std. auf der ganzen Welt auf.

Zu betonen ist, dass die Inseln eigentlich nur für körperlich aktive Feriengäste geeignet sind, da einige Wege sehr gut befahren sind und es viele Steilhänge gibt. Es gibt ein Cafe und ein Lokal auf der ganzen Welt, aber es wird empfohlen, viel mitzubringen.

Die Berlenga Grande ist ein Naturschutzgebiet, weshalb alle Gäste gebeten werden, nur den gepflasterten Wegen zu folgen und keine Schäden in den Schutzgebieten zu verursachen. Der folgende Teil beschreibt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Berlengas waren in der Vergangenheit ein bedeutender Platz, der es zu verteidigen galt. Andernfalls wären die Inseln ein nützlicher Ansatzpunkt für einen Angriff auf die Küsten Portugals gewesen, und das Kastell São João Baptista wurde im XVII Jh. erbaut.

Diese kleine Festung ist eines der markantesten Gebäude Portugals: Sie erhebt sich aus dem türkisfarbenen Meer und wird von schmalen Bogenbrücken zusammen gehalten. An der Spitze der lnsel steht der Duque de Bragança, der Turm des Braganza. Farbenfrohe Duque de Bragança - voll solar betrieben!

Praia do Carreiro do Mosteiro ist der einzig mögliche und zugängliche Sandstrand auf der ganzen Ischia. Der kleine Ort befindet sich in einer schönen Landschaft, umgeben von imposanten, schroffen Felsen und mit Aussicht auf den schönen Fluss. Abenteurer können am Yachthafen Kajaks mieten, um die Inseln besser zu erobern. Die Strandpromenade selbst ist nach einem ehemaligen Klosterkomplex aus dem sechzehnten Jh. über dem Hafengelände genannt, der heute zu einem Restaurantbetrieb umgebaut wurde.

Die kleinen Glasbodenfischerboote laden zu Inselrundfahrten ein und führen an vielen einmaligen Küsten-Highlights vorbei, die man von der Küste aus nicht erblicken kann. Eine 20-minütige Autofahrt kostete 6,00 und eröffnet eine neue, einmalige Sicht auf Berlengas. Von den Glasbodenschiffen aus kann man unter anderem die folgenden Attraktionen sehen:

Mit einem Augenzwinkern sieht man hier einen Dickhäuter.... Die Anlegestelle für alle Fährschiffe zu den Berlengas-Inseln ist der Heimathafen von Péniche und die Fahrkartenschalter der einzelnen Gesellschaften liegen auf dem Fußweg des Havné. Per Tipp: Beim Verlassen von Peñiche sollten Sie einen Platz auf der rechten Bootsseite auswählen, da Sie von dieser einen tollen Ausblick auf die dramatische Steilküste der Landspitze haben.

Mehr zum Thema