Interaktive Weltkarte

Weltkarte interaktiv

Die interaktive Weltkarte zum Download als PDF. In dieser interaktiven Weltkarte des Unternehmertums finden Sie alle Faktoren, die den Erfolg oder Misserfolg junger Unternehmen weltweit bestimmen. Guten Tag an alle, ich möchte meinem Reiseblog auf der Homepage eine interaktive Weltkarte hinzufügen. Interaktive Weltkarte zur Darstellung des Datensatzes der humanitären Interventionen nach dem Zweiten Weltkrieg. Auf der interaktiven Weltkarte finden Sie nicht nur viele wichtige Informationen:

Destinationen in aller Herren Länder - die interaktive Weltkarte

"Unsere Welt ist schön" Hier finden Sie heraus, welche Destinationen sich in Bezug auf Sonneneinstrahlung, Strände und Kulturen besonders auszahlen. Geniessen Sie den Frýhling mit diesen Ferienempfehlungen. Geniessen Sie den Urlaub an diesen Plätzen. Anlässlich des internationalen "Day of Happiness" am vergangenen Freitag, dem 22. Mai, präsentieren wir Ihnen die glücklichsten Nationen.

Zelebrieren Sie den Frühjahr mit einem Feiertag!

Die interaktive Entrepreneurship Map - Die Gründer-Szenenwelt

Der Gedanke des eigenen Unternehmens ist eine Geschäftsidee, die bei vielen Menschen den unternehmerischen Geist erwacht. Die Thematik der Unternehmensgründung ist allgegenwärtig. Wer sich das Problem genauer anschaut, wird jedoch feststellen, dass eine erfolgreiche Unternehmensgründung viel Courage, Planungssicherheit und Ausdauer erfordert - aber auch angemessene Rahmenbedingen, die unter anderem von der Politik vorgegeben werden.

Existenzgründer und Jungunternehmen erzeugen nicht nur Arbeit, Leistungsfähigkeit und Prosperität, sie machen auch Technologie und Innovation für Wirtschaft und Konsumenten zugänglich. Ein genialer Gedanke ist nicht genug. Häufig ist die persönliche Furcht vor dem Versagen bereits eine unüberwindbare Hürde, und auch die finanzielle Unterstützung steht vielen Gründern im Weg.

Wonach schaut es denn nun aus? Welche Faktoren treiben Menschen dazu, ein neues Unternehmen zu gründen, wie beurteilen sie ihre eigenen Möglichkeiten und warum scheitert das Unternehmen oft? Wenn Sie sich selbstständig machen wollen oder an Unternehmergeist interessiert sind, werden Sie auf viele offene Punkte stoßen. In seinen Berichten bündelt der Globale Entrepreneurship Monitor (GEM) die aktuellen Forschungsergebnisse und liefert damit einen interessanten Einblick in die weltweiten Rahmenbedingungen. 2008 wurde der GEM in der Schweiz gegründet.

Wir stellen die Resultate der letzten zwei Jahre in einer Weltkarte dar und führen ausführliche Ergebnisauswertungen durch.

Design > Projekt-Ideen > Interaktive Weltkarte

Das Ergebnis ist eine interaktive Landkarte, die die Geschichte der Welt aufregend macht. Eine solche kann mit der Online-Anwendung MyHistro einfach realisiert werden. Der Google Mashup kommt aus Palo Alto, Kalifornien. Sie ermöglicht es, interaktive Landkarten mit geschichtlichen Stationen in unterhaltsamer Arbeit zu erstellen und so den zeitlich -geografischen Ablauf historischer Ereignisse darzustellen.

Das Resultat ist eine interaktive Landkarte, in der Text, Bilder, Videos oder auch ganze Blog-Einträge verknüpft sind. Wie ein Animationsfilm oder sogar Einzelpunkte kann die fertiggestellte Landkarte dann wiedergegeben werden. Für ihre interaktive Landkarte machen sich die Beteiligten mit der Thematik auseinander, forschen und informieren sich.

Er berät, wie die gewonnenen Erkenntnisse am besten in das Mashupformat eingebracht werden können und arbeitet zusammen, um eine optimale Präsentation zu erreichen. Neben dem eigentlichen Themengebiet und der MyHistro-Anwendung beschäftigen sie sich auch mit arbeitsteiligen Fragen: können Information aus verschiedenen Informationsquellen erfassen und klassifizieren; können Wissen über eine neue Methode erwerben und einsetzen; bestimmen, was sie mit der Interaktionskarte sagen wollen und ihre Arbeitschritte danach ausrichten; aus den vorhandenen Information das Nötigste herausfiltern, um sie in die Landkarte zu übernehmen.

die eigene Stellung repräsentieren und auf die Meinung anderer reagieren. die üblichen Möglichkeiten der Informationsaufbereitung lassen und zusammen etwas Neuartiges ausprobieren. die Kräfte und Präferenzen aller Team-Mitglieder in der Arbeitsteiligkeit (Recherche, Lektorat, Technologie etc.) beachten. erfahren, dass Wissensdurst und Wissensdurst neue Möglichkeiten der Wissensgewinnung eroeffnen. auf neue, schoepferischeWeisen aufbereiten.

Der Pädagoge macht sich zunächst mit dem Google MyHistro vertraut und führt es den Schülern und Studenten vor. Sie können sich auch mit der Fragestellung beschäftigen, was ein sogenanntes Mash-up ist. Zuerst wird ein für die Vorbereitung geeignetes Themengebiet als interaktive Landkarte ausgewählt und festgelegt, welche und wie viele Daten auf der Landkarte erscheinen sollen.

Der Zielort der Landkarte wird festgelegt: Und was geschieht mit der fertiggestellten Visitenkarte? Er recherchiert im Netz, stöbert in Büchern oder interviewt Fachleute aus seiner unmittelbaren Umgebung. Sie selektiert die gewünschten Daten und stellt sie für die Anzeige auf der Landkarte bereit. Zum Beispiel verfasst ein Mitarbeiterteam die kurzen erklärenden Texte, die zu jedem einzelnen Kartenpunkt passen.

Die Daten werden dann auf der Speicherkarte zusammengefasst. Wenn Sie sich mit dem Google Mashup MyHistro bekannt gemacht haben, führen Sie es in Ihre Arbeitsgruppe ein. Zusammen bestimmen Sie das Motiv und das Lernziel für Ihre Maps. Sie erforschen die Hintergründe für ihre Landkarte. Internetzugang, Buch, Interviews etc. Markieren Sie die gewünschten Daten.

Ausgewählte Daten werden mit Hilfsmitteln vorbereitet und gespeichert. In MyHistro werden schließlich alle Stoffe zusammengefasst.

Mehr zum Thema