Island Urlaub Wetter

Reisewetter in Island

Hier finden Sie alle Tipps & Infos für Ihren Urlaub in Island auf einen Blick. Generelle Informationen über das Wetter und die Jahreszeiten Islands. Typisch für Island ist das windige Wetter. Irland - Klima - Fotos - Wetter. Das aktuelle Wetter für die nächsten Tage können Sie hier einsehen und sich informieren:

aktuelle Wetter-, Klima- und Reiseinformationen

Paradiesisches Polargebiet: Eine Fahrt nach Island bringt Ihnen mehr Abwechslung. Inmitten von heissen Thermalquellen und Gletscher, breiten Gebirgsfjorden und vulkanischen Landschaften gibt es in der Provinzhauptstadt Reykjavik immer ein Kulturhighlight. In den Wintermonaten bringt das Wetter oft Schneefall nach Island und eine durchschnittliche Temperatur von 0°C; selbst im Hochsommer wird es kaum richtig hei?

Für aktive Urlauber, die es lieber frischer als verschwitzter mögen, ist Island ein wahres Eldorado. Die isländische Klima-Tabelle sagt dann die milden Außentemperaturen und die meisten Sonnenscheinstunden voraus. Wenn Sie ein Schneeliebhaber sind und von den bezaubernden winterlichen Landschaften nicht genug bekommen können, können Sie Island zwischen den Monaten Januar und März besuchen. Island ist mit 103,125 km nach Großbritannien der zweitgrösste europäische Insellevel.

Sie befindet sich in der polaren Region zwischen der Grönländischen See im nördlichen Teil, der Europäischen Nordsee im östlichen Teil und dem Atlantischen Ozean im südlichen Teil. Um 3 Uhr geht die Sonne auf, die Sonne geht nachts unter. Auf dem Mid-Atlantic Ridge und damit zugleich auf der nord- und europäischen Platte gelegen.

Auch die vielen heissen Wasserquellen, die Island für Badefreunde besonders interessant machen, sind auf den vulkanischen Ursprung zurückzuführen. Die isländische Landeshauptstadt ist nicht nur für das isländische Airwaves-Musikfestival im Monatsnovember eine Reise wert. 2.

Island: Klimatische Bedingungen und Reisezeiten

Da Island in der NÃ??he des Nordpolarkreises gelegen ist, eignet es sich nicht wirklich als Badeort. Wenn Sie Geysire, Vulkane, Eisberge und andere Naturschönheiten lieben, sind Sie hier richtig. Der warme Golfstrom verleiht Island ein milderes, ozeanisches und kühleres Wetter. Wenn Sie nach Island kommen wollen, sollten Sie sich zuerst einmal Gedanken darüber machen, was Ihnen am besten gefällt: Im Hochsommer, zwischen Juli und August, ist die 103.125 qkm große Isla in der Hochsaison.

Mit einer durchschnittlichen Regenzeit von 10 bis 12 Tagen in den Sommerferien sind eine wasserdichte Weste und Badehosen ein Muss. Ein Bekleidungsstück für den sich wiederholenden Niederschlag, das andere für die vielen heissen Wasserquellen, die zum Tauchen einladen. Aber es gibt auch viel Sonnenschein in den Monaten des Sommers, es geht um 3 Uhr nachts auf.

Wer zwischen den Monaten Januar und März auf die Inseln fährt, wird mit Gewissheit auf bezaubernde Winterlandschaften stoßen. Die Wintermonate von Sept. bis Apr. haben viel Zeit, sie zu erblicken. Das Frühjahr, das im Monat März beginnt, ist durch das Schmelzen des Schnees gekennzeichnet, viele Strassen sind dann geschlossen - in dieser Zeit holen Tiere und Pflanzen die kühle Seite der Erde zurück.

So ist es ganz eindeutig - Island ist immer schön.

Mehr zum Thema