Island Wandern

Wandern in Island

Egal ob kurze Tagesausflüge oder mehrtägige Wanderungen, Islands Berge sind ein Paradies für Wanderer und bieten einzigartige Ausblicke. Sie wollen in Island wandern und können sich nicht entscheiden wo? Wie wäre eine Reise nach Island ohne Wandern? Ausflug zu den schönsten Plätzen rund um die Vulkaninsel. Der schönste Wanderweg Islands durch das Liparitgebirge Landmannalaugar!

den 10 schoensten Tourneen der Gegend.

In der isländischen Gegend gibt es 63 verschiedene Ausflugsmöglichkeiten. Um Ihnen einen ersten Eindruck von den vielfältigen Wandermöglichkeiten in der isländischen Landschaft zu geben, haben wir die schönste Wanderung in der isländischen Landschaft zusammengestellt: von Stefan Stadler, Stefan Stadler, Stefan Stadler, Stefan Stadler, Stefan Stadler und ähnlichen Veranstaltungen in der Region:

Der Laugavegur - Islands klassische Wanderung

Island. Island ist mit einer Größe von rund 100.000 Quadratkilometer - beinahe ein Drittel Deutschlands - die grösste vulkanische Insel der Erde. Aber neben dem Brand formt ein zweites Glied sein Gesicht: riesige Eisflächen, die rund elf Prozente von Island einnehmen. Mehr als 8000 Quadratkilometer umfassen die teilweise beinahe tausend Quadratmeter starken Eisschilde des südöstlichen Wattenmeeres - der grösste europäische Eisschild.

Auch Erik Van de Perre hat den Ruf frühzeitig gehört. Erik Island ist heute wie kein anderer bekannt, und viele, die zum Wandern kommen, haben seinen Wanderführer dabei. Die meist gelesene Rubrik ist wohl die über den " Weg der heissen Quelle " Lugavegur. Kennen Sie Island wie kaum ein anderer: Erik Van de Perre.

Der 4-tägige Ausflug durch das Südhochland zwischen Landmannalaugar und Þórsmörk ist mit großem Vorsprung die wohl berühmteste Trekinsel und - wie die Fachleute bestätigen - eine der schönste der Erde. Erik wusste bei seinem ersten Aufenthalt, dass er das nötige Rüstzeug hatte, um ein klassischer Mensch zu werden. Man kann heute beinahe mit dem Wagen fahren", sagt der Island-Experte - und weiss natürlich, dass er ein wenig übertrieben ist.

Aber auch die Ausstattung in Lugavegur hat sich verbessert: Holzpfähle zeigen nun den Weg durch die Natur, Kabinen geben einen Übernachtungsplatz - wenn Sie frühzeitig vorbestellt haben. Weil jeden Tag im Hochsommer 6000 bis 8000 Menschen den 54 km lange Wanderpfad unter die Fußsohlen gehen. Vergeblich ist daher die Abgeschiedenheit auf der Insel während der Zeit.

Aber Sie werden eine Sorte wie nirgendwo sonst in Island finden. "Erstaunlich, was man auf so engem Raum alles sieht ", sagt Erik und tobt über bunte Rhyolithberge und heiße Sprudel, tiefe Schluchten und glühende Gletscher, karge Steinwüste und grüne Birkenwälder. Die gute Zugänglichkeit von Reykjavik macht die Stadt auch zur ersten Adresse für Wanderfreunde, die Zeit brauchen, um sich auf die Highlights im südlichen Teil zu fokussieren.

So wie die meisten der inzwischen 1,5 Mio. Gäste pro Jahr - zehn Mal so viele wie Eriks erste Island-Reise. Aber jenseits der ausgetretenen Pfade ist Island vor allem eines: verlassen. In Laugavegur sind die Hüttenplätze rasch verschwunden, daher ist es besser, eine Reservierung vorzunehmen. Wenn Sie diese Abgeschiedenheit fühlen und genügend Zeit haben wollen, rät Erik, anstelle der Laugaveguren andere Reisen durch weniger frequentierte Gebiete zu unternehmen.

Ein farbenfrohes Ende erlebt der Besucher auf den bunten, schimmernden Sonnenterrassen der Hveravellir-Geothermie - und ein sehr entspannter im heissen Naturpool neben der Alm. "Der ist einer der schönste Hot Pots überhaupt", freut sich Erik, "egal, ob man dort drei Autostunden auf den Autobus warte. Und wie so oft in Island ziehen auch hier Hochkaräter an.

Die Hauptschlucht ist etwa 25 Kilometer lang, bis zu 500 Meter breit und 120 Meter tief und damit die grösste Schlucht des ganzen Kontinents. - Das Island-Pony! Sie konnten Kampfflugzeuge einsetzen, konnten aber nicht zwei Steinchen auseinanderhalten ", so Erik, der im vergangenen Jahr einige der Anwesenden bei einer Trauerfeier in Húsavik traf.

Die fünftägige Wanderung führt durch die scheinbar endlose Wüste Ódáðahraun, den schönsten Tafelvulkan Islands Herðubreið und die drei riesigen Askja-Vulkane zählen zu den Hinguckern. Bei Windstille hört der Besucher oft nur das Knacken von Lava und Strand unter den Fußsohlen, aber wenn ein Gewitter bläst, hört die Stille auf: Je nach Witterung fliegt manchmal eine Schneeflocke oder ein scharfkantiger Bimsstein durch die Lüfte.

Selbstverständlich müssen Sie nicht mehrere Tage durch die Wüste laufen, um dem magischen Reiz Islands zu unterliegen. Egal, ob Sie Island auf klassischem oder unbekanntem Wege, auf gemächlichen oder beschwerlichen Wegen kennen lernen: Wenn Sie das Insel-Wunder hoch im hohen Norden erreicht haben, werden Sie Ihre Erinnerungen ein ganzes Jahr mitnehmen.... oder Sie werden der Lust nach immer wiederkehrender Rückkehr nicht nachlassen.

Wie Erik Van de Perre. Das Wanderwochenende ist auf den Zeitraum von Frühjahr/Mitte Juli bis anfangs September begrenzt und hat die höchste Besucherzahl. Daher ist es empfehlenswert, die Unterkunft früh zu reservieren! Island: Trekking Klassiker, E. Van de Perre, Stein Verlagshaus 2016, 16,90 EUR. Isländisch - Die schönste Küsten- und Bergwanderung, G. und C.

Island hat etwa 130 Campingplätze, die meisten davon nur in der Hochsaison geöffnet. In dem rustikalen Cafe Fjöruhúsið in der Westküstenstadt Höllnar können Sie Torten, Waffeln, Quichen oder Fischsuppen mit einem fantastischen Blick von der Terasse genießen - der ideale Ort für eine Tour hoch über dem Atlantik.

Mehr zum Thema