Italien Wandern

Wandern in Italien

Einzelwanderungen auf den schönsten Wanderwegen Italiens (Toskana, Cinque Terre, Abruzzen und viele mehr): Routen, Hotelbuchungen, Gepäcktransport. Beim Wandern und Bergsteigen eine andere Art von Italien entdecken. Wanderungen in Italien haben immer Saison. Wer auf den Küstenwegen Italiens wandert, entdeckt die schönsten Wanderwege Europas. Den Fernwanderweg Genua-Portovenere finden Sie unter www.

italienwandern.de.

Bergwandern in Italien - Wandern zwischen Alpen und Mittelmeer

Die italienische Traumlandschaft ist reich an faszinierenden Wanderwegen. Die Attraktivität steigt: Wandern in Italien hat oft den kleinen Zeigefinger. Das bedeutet aber auch, dass es oft schwierig ist, sich über die Ausflüge zu informieren. Im Gegensatz zur Schweiz oder Österreich vertreibt Italien seine Wanderrouten nicht - bis auf wenige Ausnahmefälle wie die Cinque Terre.

Auf dieser Webseite finden Sie das Know-how für Tagestouren in 30 ausgewählte Wandergebiete und 15 Mehrtagestouren: Die Tour führt Sie durch die Region: Informationen über Schweregrad, Landschaft, Karten, Wanderführer, optimale Anreisezeit. Sämtliche vorgeschlagene Gebiete und Pfade sind sehr malerisch. Also: keine stundenlangen Bohrungen auf einheitlichen Wegen; kürzere Asphaltabschnitte nur, wenn unbedingt notwendig; vielseitige und aufregende Ausflüge, wenn möglich über Saumpfade, unbefestigte Pfade, auch Cross-Country.

Das sind Pfade mit einer ganz speziellen Stimmung, die man nur zu Fuss miterleben kann.

Bergwandern in Italien - Individuell gestaltete Wanderungen auf den schýnsten Wegen Italiens

Bei unseren Individualreiseprogrammen können Sie Ihre Reisen selbstständig durchführen - allein, zu Zweit oder in kleinen Reisegruppen. Sie erhalten von uns alle nötigen Auskünfte - besonders genaue Anfahrtsbeschreibungen für ausgewählte wunderschöne Spaziergänge -, reservieren gemütliche Übernachtungen, empfehlen Restaurants und sorgen für den Transport des Gepäcks von einem zum anderen Ort. Sie sind für "normale" Bergwanderer gedacht und benötigen daher keine überdurchschnittlichen Konditions- und Bergerfahrungen (mit Ausnahmen der Tour "Monte Portofino - Riviera di Levante").

Täglich beträgt die Wanderdauer zwischen vier und fünf Std. (reine Gehzeit), die Steigungen liegen in der Regel zwischen 300 und 500m.

den 10 schoensten Tourneen der Gegend.

Die Angebotspalette erstreckt sich von recht übersichtlichen Strecken mit wenigen Höhenmeter über mittelschwierige Strecken bis hin zu anspruchsvolleren Strecken mit bis zu 1000m. Die meisten der empfohlenen Routen liegen in der Trentiner Südtiroler Alpen. Von Jahr zu Jahr besiedeln Wanderer aus den angrenzenden Ländern Italiens die weichen Berge und beeindruckenden Bergrücken des südlichen europäischen Stiefel.

Die Trentiner Berge locken für alle Altersgruppen zu anspruchsvollen Gratwanderungen oder einfacheren Touren mit der ganzen Familie an. Die Drei Gipfel im Naturpark Sextner Dolomiten gehören seit langem zu den Klassikern unter den Wandergebieten. Vor allem die Fløimstaler Berge sind ein vielfältiges Ausflugsprogramm. Der imposante Rundblick auf das Weißhorn mit seinem Doppelberg ist Anlass genug, die originale Bergwelt zu ergründen.

Sie können auf dem Weg oder in kleinen Gruppen genießen, je nach Geschmack können einige Führungen auch verlängert werden. Elba zum Beispiel ist nur wenige km von der Toskana enfernt, hat aber ein vielfältiges Hügelland, das im Berg Capanne (1.016 m) gipfelt.

Bidderosa ist die natürliche Oase im Ostteil der Halbinsel, der weite Küstenabschnitt der Costa del Sud oder der Berg Corrasi inmitten der unversehrten Gebirgswelt der Sarden. Von hier aus kann man auf den 659 Meter hohen Cofano, den anspruchsvollen Veneretta (884 Meter) oder die beeindruckende und leicht zu besteigende Route von Novarra (1.340 Meter) wandern.

Wenn Ihnen das nicht genug ist, sollten Sie auch die nördlichen Äolischen Inseln besuchen und die Landschaften von Alicudi und Strombolis erkunden: Eduard Gruber, Eduard Gruber, Andreas Skorka, Eduard Gruber, Andreas Skorka, Eduard Gruber, Albert Rinn, Eduard Gruber, Eduard Gruber, Eduard Gruber und ähnliche Tätigkeiten in der Region:

Mehr zum Thema