Kambodscha Reisetipps

Reise-Tipps für Kambodscha

Bei einer Reise nach Kambodscha sollten bestimmte empfohlene Impfungen abgedeckt werden, um Ihre Gesundheit zu schützen. Die Reisetipps für Kambodscha geben Ihnen hilfreiche Informationen für Ihren Aufenthalt in diesem faszinierenden Land. Tips und Tricks von Reiseexperten. Da Kambodscha zwischen Laos, Thailand und Vietnam liegt, ist es ideal für eine Länderkombination. Die Stadt Siem Reap ist wahrscheinlich die interessanteste und beliebteste Stadt in Kambodscha.

Kambodscha: Reise-Blogger geben ihre besten Tips preis

Angkors Tempeln sind das Symbol Kambodschas. Aber dieses kleine Dorf hat noch viel mehr zu bieten. Ja. Nine Reise-Blogger erzählen, was Sie in Kambodscha hätten tun und sehen sollen. Unglücklicherweise kommen viele Urlauber aus Thailand nur für zwei oder drei Tage nach Kambodscha, um Angkor Wat und die umgebenden Gebäude zu sehen.

Beispielsweise wunderschöne Sandstrände und Inselchen wie Koh Rong, die Stadt Phnom Penh oder wunderschöne Plätze wie z. B. L'Kampot und Batambang. Nine Reise-Blogger antworten je drei Mal auf die Frage nach der Reise und dem Rucksacktourismus in Kambodscha. Dies ist eine Fortsetzung meiner beliebten Serien über Thailand, Laos, Vietnam, die Philippinen, Indien und Indonesien.

Weshalb ist Kambodscha ein interessanter Ort? Ob Geheimtipp oder ausgetretener Pfad - was gibt es in Kambodscha zu sehen? Zu jeder Tour gehören auch die kulinarischen Erlebnisse. Welche Speise soll ich in Kambodscha ausprobieren? Denn Kambodscha ist noch recht bodenständig. Selbstverständlich gibt es einen Flugplatz in Penh und Siemens Reap und ein Speedboot über den Fluss Sap.

Eine Reise braucht viel Zeit und ist ein unvergessliches Erlebniss. Aus diesem Grund kommen die meisten Gäste nur für zwei bis drei Tage nach Angkor und in die Tempel von Sibirien. Doch auch die Stadt Phnom Penh ist einen Abstecher wert und die vielen entlegenen Gebiete, zum Beispiel um den Ort herum, wo man mit dem Bambuszug auf den alten Gleisen mitfahren kann.

In Kambodscha zu reisen ist immer noch sehr erlebnisreich. In Kambodscha sind der Lake Sap und der Fluß L'Tonlé Sap von großer Bedeutung. Da der Boden so eben ist und sich Fluß und Teich in der regnerischen Jahreszeit kilometerlang erstrecken, ist das Gebiet reich an Arten. Deshalb wollten wir mit dem Boot hin.

Es ist nicht wie die Currys aus Vietnam oder Thailand. Kambodscha ist vor allem wegen Ankgor Wat beliebt, aber das tragische Hinterland hat viel mehr zu bieten als die legendären Tempeln. Von den Cardamom Mountains im westlichen Teil bis zu den Flußdelfinen im östlichen Teil Kambodschas gibt es genug Abwechslung.

Das absolute Glanzstück in Kambodscha! Kambodscha ist für mich als Reiseziel so spannend, weil es noch viel von seiner Originalität hat. Im Gegensatz zu seinen bekannten und viel besuchten Nachbarn Thailand und Vietnam, können Sie das wirkliche und reale Lebensgefühl der Menschen bis zu einem gewissen Grad erleben.

Und das macht Kambodscha so attraktiv für mich. Gewöhnlich denken alle an die Tempeln von Angkor, stimmt´s? Aber ich würde trotzdem einen Ausflug in die Provinzhauptstadt empfehlen. Am Tag können Sie auf dem Markt einkaufen oder die goldenen Tempeln bewundern. An jeder Straßenecke kann man sehen, dass Penh mit den anderen Städten Asiens mithalten oder aufholen will, aber im Augenblick ist es nur eine niedliche, kleine und liebenswürdige Großstadt mit viel Anmut und Ausstrahlung.

Um Kambodscha in den 1970er Jahren in den agrarischen Kommunismus zu versetzen, übernahm die Rote Armee der Juden Kambodscha.

Einige hundert Jahre weiter zurück liegen die Zeiten der Chmer (9.-15. Jahrhundert), ein großes Imperium, das sich heute über große Gebiete von Kambodscha, Thailand, Laos und Vietnam ausdehnte. Die meisten Urlauber kommen mit den Khmern in Kontakt mit Angkor Wat. Ein interessanter Bericht und noch aufregendere Zeugen in den Tempeln von Angkor. 2.

Die beiden Hauptreiseziele für Urlauber aus aller Herren Länder sind Penh und Manhattan. Die moderne Historie beschäftigt sich mit der Khmer-Kultur, in den Städten Angkor und Reap trifft man auf die Khmer-Kultur der Vergangenheit. Unsere Lieblingsstelle in Penh war der Laden vor dem königlichen Palast. Der Amok ist ein bekannter Curryteller mit Kokosnussmilch und ist in den verschiedensten Qualitäten verfügbar.

In den siebziger Jahren ist das ganze Jahr über eine reiche Vergangenheit, darunter die dunkle Folge der Rote-Haus-Sekte. Man muss in Penh und Reap ein wenig darauf achten, dass kein Betrüger dich von deinen Sachen befreit. Kambodscha muss man mit dem Autobus durchs ganze Land fahren und das Geschehen im Freien mitverfolgen.

Während Sie Angkor Wat betrachten, sollten Sie auch eine Reise zum Lake Tone Sap unternehmen, um das Oekosystem und die Menschen, die dort am und vom Wasser wohnen, besser zu kennen. Die beste Art, den Mekong zu erleben, ist, von Penh nach Kompong Cham, über Kompong Cham, Krater, Staung Treng und bis zur Landesgrenze zu Laos zu fahren, wo sich das besondere Oekosystem des Mekong, die viertausend Inselchen, in Laos aufhält.

Und wer hat nicht schon davon geträumt, durch die Tempel von Angkor Wat zu gehen? Immerhin war das meine grösste Motivierung für eine Kambodschareise und es hat sich für mich allein lohnen. Als ich in Kambodscha ankam, wurde mir bald klar, dass Kambodscha viel mehr zu bieten hat als nur die bekannten Tempel im hohen Norden. 2.

Der französische Kolonialbau, vermischt mit orientalischen Tempelanlagen, prägt das Bild der Landeshauptstadt und erinnert noch heute an das frühere Ambiente. Das Angkor Wat ist ein Muss! Sehr früh am Morgen sollte man aufstehen und einige der weniger berühmten Kirchen außerhalb der ausgetretenen Pfade aufsuchen. Mangrovenwald, kleine Kambodschaner Fischersiedlungen und viel Dschungel, in dem es noch vereinzelte Tigers gibt.

Von der kulinarischen Vielfältigkeit in der Region Penh im Zentralmarkt bekommt man einen sehr schönen Einblick. In Kambodscha ist mein Lieblingsdrink, Kokosnusswasser, überall zu haben. Kambodscha ist in vielen Gebieten noch sehr originell. Aufgrund der Terrorherrschaft der Roten Khmer, deren Historie bis heute allgegenwärtig ist, wurde das Reich leicht um 15-20 Jahre zurückgedrängt.

Dies werden Sie nicht nur bemerken, wenn Sie von Europa nach Kambodscha reisen, sondern auch im Gegensatz zu dem viel weiter fortgeschrittenen Nachbarstaat Thailand. Selbst wenn es wohl das naheliegendste und mit großem Abstand touristische Ziel des ganzen Land ist, das auch auf der Nationalflagge zu sehen ist: Angkor Wat ist auf jeden Falle einen Abstecher lohnenswert.

Tipp: Es ist wichtig, sich am Abend vorher Karten zu sichern und den Abend vor der imposanten Anlage "gratis" zu geniessen. Am folgenden Tag haben Sie dann genügend Zeit, das ausgedehnte Gebiet mit einer Tuk-tuk oder Fahrradtour zu erforschen, einschließlich des etwas weniger berühmten Ta Prohm-Tempels inmitten des Waldes. Battambang ist die zweitgrösste Metropole Kambodschas und mit dem Schiff von der Insel aus in einem halbtägigen Ausflug zu erreichen. Für Exkursionen in die Region ist Battambang ideal.

Nein, Gott sei Dank hat das nichts mit Gewalttätigkeit zu tun, sondern ist der Namen des nationalen Gerichts in Kambodscha. Nicht wie in Thailand oder Vietnam, wo viele kein Deutsch sprechen. Doch nicht nur das sagt etwas über das ganze Jahr aus, es ist auch sehr vielfältig und hat nicht nur Angkor Wat zu bieten. 2.

Hier kann man also ebenso viel Neues erfahren wie in Thailand. Sie können Tempeln einen Besuch abstatten, Hunderttausende von Fledermäusen aus einer Grotte herausfliegen lassen, entlang des Flußes und durch kleine Ortschaften radeln, den bekannten Bambuszug nehmen, den Circus von Phare Ponleu Selpak erkunden und schließlich ein Schiff über den Fluß nach Seim Reap nehmen.

Wer es etwas ausgefallener mag, kann in Siemens Reap gebratene Vogelspinnen ausprobieren. In Kambodscha sind die Menschen immer nett und geben Ihnen ein freundliches Grinsen. In Kambodscha scheint das Lebensgefühl von Anfang an sehr positiv zu sein. Das Angkor Wat: So sehr es auch Touristen anzieht, es ist eindrucksvoll.

Der Tempel ist riesig und man muss ihn einmal miterlebt haben. Was sind Ihre Tipps für Kambodscha? Sie können Ausflüge und andere Veranstaltungen in lokalen Reiseveranstaltern oder im Hotel reservieren. Hier finden Sie detaillierte Informationen über die Reise sowie Rezensionen von anderen Reisenden. Zusätzlich können Sie seit Juli 2018 Ihre eigene Rundreise durch Kambodscha von Fascination Südostasien in Kooperation mit einem Veranstalter aus Bangkok ausprobieren.

Reisebloggerumfragen zu anderen Ländern: Was sind Ihre Tips für Kambodscha?

Mehr zum Thema