Kanaren Strände Badeurlaub

Strände der Kanarischen Inseln

Das ganze Jahr über Sonne, endlose Strände und tolle Surfspots: Erleben Sie einen erstklassigen Bade- und Aktivurlaub auf Fuerteventura! Strände von Teneriffa: Entspannte Ferien am Meer am Atlantik. Auflistung der schönsten Strände. Zu offiziellen, bewachten Stränden oder suchen Sie nach kleinen, versteckten Buchten. Das sind die großartigen Strände von La Palma.

Die Top 10: Der schönste Strand der Kanarischen Inseln

Auf den sieben Inseln der Kanarischen Inseln herrschen das ganze Jahr über milde 15 bis 28°C, subtropisches Wetter und hunderte von Kilometern feinster Sandstrände in unterschiedlichen Farbtönen. Gran Canaria ist vor allem für seine Party-Szene bekannt, und wenn Sie einen Badeurlaub mit einem extravaganten Nightlife am Morgen kombinieren wollen, dann ist der Ort für Sie da.

An der Südspitze der Inseln finden Sie in Hunderten von Cafes, Kneipen, Diskotheken und Clubs ein vielfältiges Angebot für jedes Alter. Die Spielbank Gran Canaria am Platz lädt dazu ein, den einen oder anderen Betrag zu wagen und sich vielleicht zu vervielfachen. Ein kilometerlanger Sandstrand ist für Kinder und Jugendliche geeignet, denn die Kleinen können in geschützter Umgebung große Schlösser errichten und sicher am leicht geneigten Sandstrand schwimmen.

Weitere Gebiete von La Palma del Ingles sind ideal zum Wellenreiten und Sport. Auf der Südseite der Halbinsel befinden sich die Maspalomas, ein Strandstreifen mit seinen sechs Kilometern Länge und etwa zwei Kilometern Breite, der eher an Wüsten als an vulkanische Krater erinnernd ist. Palmenhaine und Lagunen ergänzen das Naturreservat, in dem einige endemische Tiere und Pflanzen zuhause sind.

In der Höhe über dem Sandstrand steht der 55 meter große Turm von Maspalomas, der Ende des neunzehnten Jahrhundert nach 28 Jahren Bauphase fertig gestellt wurde und für viele Entdecker eine gute Orientierung am Atlantik war und ist. Maspalomas hat auch ein tolles Nightlife und unzählige Gaststätten und Kneipen sind einladend.

Im kleinen Wanderparadies La Gomera ist ein Sandstrand besonders wert. Seit den 70er Jahren ist La Playa Valle Gran Rey eine beliebte Attraktion für Aussetzer, Flitterwochen, Hippies allerlei. Durch sein ruhiges Wasser ist der westlich von La Gomera liegende Sandstrand ideal zum Sonnenbaden, Sonnen und Badespaß.

Traditionelle Gaststätten und Kneipen im Gran Rey-Tal laden zu lokalen Delikatessen ein, die afrikanisches, kreolisches, kanarisches und europäisches Geschmackserlebnis verbinden. Playa de las Teresitas hat auf der grössten der Kanareninseln Teneriffas ein fast Karibikflair, denn der rosa Strand wurde in den 70er Jahren der Sahara entnommen und hat sich zusammen mit mehreren hundert Bäumen zu einem echten Traumbadestrand entwickelt.

Bis zu 2400 Höhenmeter sollen überwunden werden, zum Beispiel vom Caldera de Taburiente National Park, einem riesigen vulkanischen Krater, um die schroffe und schroffe Oberfläche der Hamburger Inseln zu erblicken. Der Naturschwimmbad Charco Azul befindet sich im Nordwesten der Halbinsel in einer von Steinen umrahmten Badebucht bei San Andrés und Los Sauces.

Nicht nur Outdoor-Fans sind von der kanarischen Insel Lanzarote begeistert, die in vielen Bereichen wie eine mondförmige Landschaft aussieht. Die sieben kleinen Strände der Playas de Papagayo im südlichen Eiland liegen in hellen und sehr feinen Sandstränden. In den geschützten, von Lavagestein abgetrennten Stränden, dem flachen Sandstrand und dem türkisblauen Meer kann man herrlich tauchen, badend und sonnenbaden.

In Orzola im nördlichen Lanzarote kommen Sie mehrere Male am Tag mit der Faehre zur kleinen benachbarten Insel Isla Graciosa, die fast nur aus Straenden bestand. Am schönsten ist wohl Las Conchas, ein schillernder rosafarbener Sandstrand, meist aus Muscheln. Das Unterwasserleben zwischen den beiden Kanarischen Inseln wird als das vielfältigste und artenreichste der ganzen Kanarischen Insel angesehen, was es zu einem wahren Tauch- und Schnorchelparadies macht.

Auf Fuerteventura gibt es die windreichsten Strände mit den besten Surf-, Speedboating- und Kitewellen auf der zweitgrössten der Kanarischen Inseln mit einer Länge von über 150 km. Das weisse Sandstrand von Playa de Sotavento im Nordteil der Inseln wurde bereits als der beste Sandstrand Spaniens prämiert, weil er perfektes Wasser, exzellente Bade- und Sportangebote miteinander verbindet.

Die kleinste und westlichste kanarische Halbinsel El Hierro verfügt über meilenlange Strände. Etwa 150 m lang ist der Ort des Verodals im nordwestlichen Teil der Halbinsel und bezaubert durch seinen schwarz-roten vulkanischen Sand und seine in den Felsen gegrabenen Stufen und Terassen, von denen man einen fantastischen Blick auf den Atlantik und die gleichnamige Stadt hat.

Von hier aus können Sie die farbenfrohe Unterwasserwelt erkunden und geübte Wellenreiter können hier fantastische Strände vorfinden. Endlich ein Sandstrand, der Ihnen alles zu bieten hat. An der so genannten European Hawaii Fuerteventura nahe der Party-Hochburg Corralejo im nordöstlichen Teil der Inseln liegt der Flag Beach.

Die großzügige Anlage ist ideal für Badegäste, Sonnenanbeter, Wasser- und Strandsportler. In Corralejo und am Meer finden Sie Kneipen, Klubs und Gaststätten, wo Sie sich entspannen und den Tag auf der Sonneninsel beenden können. ? Nicht genug von wunderschönen Badestränden? Auf Teneriffa finden Sie unsere Top 10 Strände.

Mehr zum Thema