Klima Kanaren Beste Reisezeit

Das Klima Kanarische Inseln Beste Reisezeit

Die folgende Tabelle zeigt die beste Reisezeit auf den Kanarischen Inseln nach Ihren Wünschen. Die beste Zeit, um auf die Kanarischen Inseln zu reisen. In welchen Monaten sind welche Reiseziele auf den Kanarischen Inseln geeignet? Der beste Zeitpunkt für eine Reise auf die Kanarischen Inseln hängt von Ihren Urlaubsaktivitäten und Prioritäten ab. Wann ist also die beste Zeit, um auf die Kanarischen Inseln zu reisen?

Die beste Reisezeit für die Kanarischen Inseln

Die Wintermonate sind bei 19 C, während es im Hochsommer nur wenig heißer als 24 C wird. Ein Strandurlaub ist das ganze Jahr über möglich, da das Meer immer angenehm 18 bis 24°C ist. Die beste Zeit für einen Besuch der Kanarischen Insel ist vielleicht der des Winters, denn das wunderschöne Klima, die vielen Sonnenscheinstunden und das warme Klima auf den Kanarischen Inseln sind für die Menschen in Mitteleuropa besonders günstig.

Aber auch die Sommerferien sind populär, wenn es kaum regnerische Tage gibt, der Wetterhimmel weitgehend bewölkt ist und doch nicht so heiss wie im Mittelmeer. Hitzewallungen aus der Sahara kommen nur gelegentlich vor und halten nicht mehr als ein paar Tage an. Ein guter Tipp ist der Frühling, wenn das Klima nahezu identisch ist und das Meer etwas wärmer und leiser ist als im Sommern.

Im Winter kann es gelegentlich regnen. Auch für Naturliebhaber kann der Frühjahr die beste Zeit sein, um auf die Kanarischen Inseln zu reisen.

Das Klima und die beste Reisezeit in La Palma

La Palma hat nicht das fast ideale Klima auf den Nachbarinseln. Die Insel ist viel umweltfreundlicher und nasser als die "Big Four" (Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa und Fuerteventura). Die Insel La Palma, eine der kleinsten und am weitesten westlich gelegenen der Kanarischen Insel, wird von Passatwinden und der kanarischen Strömung im Atlantik mitbestimmt.

Im Sommer herrschen etwas niedrigere Sommertemperaturen als an der südlichen Küste Spaniens. Mit einigen Regionalschwankungen erreichen die Temperaturwerte 17 C im Monatsfebruar und 23 C im Jahr. Im Winter herrschen auf La Palma nicht allzu hohe Sommertemperaturen. Auf La Palamas herrscht das ganze Jahr über ein mildes Klima mit verhältnismäßig vielen Sonnenscheinstunden.

Auf den Kanaren gibt es ganzjährig Badewetter mit einer Wassertemperatur von 18 C im Monatsfebruar und 23 C im Monatsfebruar, bedingt durch den Wolkenregen beim Durchqueren des Gebirges auf der Nord- und Ostrandseite von La Palma. Die Grate, die durch La Palma führen, haben die Aufgabe einer Zäsur.

Eine seltene Wettererscheinung auf La Palma ist die Kalima. Der heisse, trocknende Sahara-Wind bringt gelb-roten Feinstaub auf die Kanarischen Inseln (siehe Bild rechts). Zur Zeit Calimas kann die Wassertemperatur auf 40 C ansteigen, aufgrund der kühlenden Kraft des Meers kann es in höher gelegenen Gebieten wesentlich wärmer sein als auf Meer.

Bei Nacht fallen die Außentemperaturen kaum, die Sichtbarkeit wird durch den Feinstaub eingeschränkt. Die Calima tritt ein- bis zwei Mal im Jahr auf und hält in der Regel zwei bis vier Tage, manchmal auch mehr. Die Insel La Palma ist weniger ein Reiseziel für Urlauber am Meer als für Ausflügler. Am besten ist die Reisezeit zwischen den Monaten Mai und September.

Obwohl es im Sommer nicht wesentlich kälter ist, ist der Niederschlag zwischen den Monaten Mai und September am niedrigsten.

Mehr zum Thema