Klima Kanaren im November

Das Klima der Kanarischen Inseln im November

Von November bis April auf einer der wärmsten Inseln der Kanarischen Inseln. Besuchen Sie diese beiden Kanarischen Inseln von März bis einschließlich November. Eine der erstaunlichsten Sachen über die schöne Insel von Teneriffa ist sein Klima. Das Klima und die beste Reisezeit zu den Kanarischen Inseln. Die Kanarischen Inseln haben ein mediterranes bis subtropisches Klima.

Kanarische Temperaturen - Dauerhaft milderes Klima

Die Kanaren sind seit vielen Jahren eines der beliebtesten Reiseziele, und das nicht ohne Grund, denn sie sind das ganze Jahr über von einem warmen und milden Klima geprägt. Im Nordatlantik sind die sieben wichtigsten Inseln der Kanaren ein beliebter Anlaufpunkt für mehrere tausend Einheimische. Die Differenz zwischen der tiefsten und größten Wassertemperatur liegt bei nur 6 °C.

Auf den Kanarischen Inseln herrscht ein ozeanisch- subtropisches Klima mit milden Wintern und gemäßigten Sommern, die dank der Meeresströmung aus dem Norden nicht zu heiss sind. Die Temperaturen auf den einzelnen Inselchen sind nicht gleichmäßig verteilt: Bei steigendem Meeresspiegel sinkt die Wassertemperatur. Von Zeit zu Zeit wird das Klima im Juni und September von drei bis vier Tagen Hitzewelle aus der Sahara mitbestimmt.

Es können dann weit über 30°C erzielt werden. Dies macht die kanarischen Inseln meist etwas kühl. Auf Gran Canaria variiert die Länge des Tages zwischen den Sommern und dem Winters nicht so sehr wie in Mitteleuropa. Die längsten Tage im Hochsommer dauern etwa 14 Std., die kürzesten im Sommer noch 11 Std.

Auch die Kanarischen Inseln werden " Die Insel des unendlichen Frühjahrs " bezeichnet, natürlich wegen der sagenhaften Hitze und des immer strahlenden, milderen Wetters. Auf den Kanarischen Inseln herrscht gute gesundheitliche Verfassung, die Trockenheit der Atemluft ist gut für die Lungen und Bronchien. Bei Gelenkbeschwerden und Rheumatismus werden diese Werte ebenfalls empfohlen.

Obwohl es auf den Kanarischen Inseln auch im Sommer sehr milde ist (14-20 Grad), fühlt es sich durch den Wind meist ein paar Grade kühler an. In Januar liegt die Wassertemperatur zwischen 14°C und 21°C, auch im Februar und Maerz sind die Werte vergleichbar. In den Monaten April und April wird es mit 16 C bis 23 C etwas wärmer, im Monat Mai, im Monat September, im Monat September und im Monat September werden es ein paar Centaura.

In den Monaten November, September und September sind die Temperaturwerte in etwa gleich hoch wie im Jänner und März. Die Kanarischen Inseln sind dank des guten Wetters für einen gelungenen Ferienaufenthalt bestens gerüstet und zu empfehlen. Unglücklicherweise gibt es auf den Kanarischen Inseln eine gewaltige Dürre, da es in einigen Gebieten nur wenige Regenfälle pro Jahr gibt.

Von Westen nach Westen fällt weniger Regen: Die Westinseln La Palma und El Hierro haben die höchsten Niederschläge. In den östlichen Regionen (Lanzarote und Fuerteventura) ist das Klima regnerisch und wüstenartig. Mildes Klima auf den Kanarischen Inseln. Die besten Fahrzeiten auf einen Blick:

Mehr zum Thema