Ländle Immobilien

Ländle Immobilien

Kaufen in Baden-Württemberg: Leben in Baden-Württemberg. Die Büro Klagenfurt, Frau Stromberger, hatte das richtige Objekt zu bieten! Das bedeutet, dass fast alle interessanten Immobilien, die von einigen wenigen Großinvestoren im Land angeboten werden, sofort aufgekauft werden. Die Immobilienreihe Wohnen im Ländle beschäftigt sich mit allen Aspekten der Immobilie: von der Finanzierung über die Immobilie bis zur Einrichtung. Gesucht wurde nach Jobs: Banken, Versicherungen, Immobilien.

Auf dem Land wird es knapp.

Bundeshauptstadt Bregenz mit Bodensee. Die Wohnanlage Kaiserpark Lustenau der ?ima. Der Stadtteil " Am Jahnplatz " von Pri?ma in Feldkirch. Wohnbauprojekt in St.-Gebhard-Straße in Bregenz von Rhomberg Bau. In einem freistehenden Haus zu leben ist in der Art Vorarlbergs, erläutert Reinhard Götze, Inhaber von Re/Max Immowest Bregenz. Aber Vorarlberg ist nach Wien das bevölkerungsreichste Land Österreichs.

Die Bevölkerung hat sich seit den 1950er Jahren vervielfacht und Vorarlberg soll auch in den kommenden Jahren weiter zulegen. Ein gebrauchtes Eigentumswohnhaus in Bregenz liegt nach dem Immobilienpreisindex 2017 von S Real zwischen 1.700 und 3.400 ?/m2. In Feldkirch, Dorfkern und Lustenau legten die Erlöse zu. Im Gegensatz dazu blieb das Mietpreisniveau im Wohnungssektor vergleichsweise konstant.

Als Hauptursache für den Preisanstieg nennt Tobias Vonach, Leiter des Immobilienbereichs bei Rhomberg Bau, die Grundstücksknappheit in Vorarlberg. In den letzten Jahren sind die Bodenpreise zum Teil um 50 % angestiegen, wie im Rheintal, so Vonach. "Dies hängt natürlich vom Preis ab", so Vonach.

Die Bregenzer sind, was die Büromiete angeht, die teuersten Städte des Landes. Mit 5,80 bis 9 Cent ist Dornbirn am Ende. "Selbst wenn die Büroflächenmieten, wie in ganz Österreich, Stagnation aufweisen, bleibt die Anfrage in Vorarlberg hoch, sagt Hajek. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass Vorarlberg ein populäres Land für Betriebsansiedlungen ist.

"Der Vorarlberg ist ein Industriestaat. Das Wirtschaftsgebiet befindet sich in einer ausgezeichneten Entwicklung", so Hajek. Für ihn ist der Büroimmobilienmarkt Vorarlberg dagegen ein "reiner Verdrängungswettbewerb". Zusammen mit SES wollte sie die Küstenstadt Bregenz mit rund 16.000 Quadratmeter Verkaufsfläche errichten. Es hätte "der Großstadt sicherlich gut getan". "Es ist uns klar, dass die Misserfolge jetzt groß sind", so Hajek weiter, der die Kooperation mit der Gemeinde Bregenz bei dem fehlgeschlagenen Vorhaben nachdrücklich lobte.

Im Einzelhandel sehe er einen " komplett übergesättigten Absatzmarkt ". Allerdings sind diese schwierig zu vertreiben, erklärt er. Neue Entwicklungen im gewerblichen Bereich seien mehr als " Füllkampagne für das Erdgeschoss " zu deuten. Andererseits verzeichnet der Handel eine "beispiellose Flächennachfrage". Laut einer Untersuchung des Immobiliendienstleisters Stand +Markt ist die Einkaufsfläche in der Region jedoch am größten (40.100 m2).

Im Preis stehen die Standorte für Firmenansiedlungen in gleicher Höhe (180 bis 190 EUR pro Quadratmeter). In Vorarlberg werden vor allem Wohnprojekte durchgeführt. Allein in der Region gibt es zehn neue Wohnbauprojekte und zwölf weitere, darunter das zum Jahresende geplante Kaiserpark Lustenau.

In Feldkirch entsteht zurzeit ein städtebauliches Projekt am Feldkircher Platz mit 48 Miet-, Einzelhandels- und 2.200 m2 Büroflächen.

Mehr zum Thema