Land in Portugal Kaufen

Kaufen Sie Land in Portugal

Gerne informieren wir Sie auch über das Leben in Portugal. Konsequenzen von Veräußerungsgewinnen und Erbschaftssteuern im Heimatland. Das Land hat sehr wenig Gefälle. Rohes veganes Einfamilienhaus in Südportugal in Not! Finanzielle Unterstützung ist dringend erforderlich!

Kauf von Grundstücken in Portugal für die Rohkostbranche

Wir und das Projekt: Vor 14 Jahren emigrierten wir, Robert und Christiane Brandt, nach Südportugal, ins Land der Alentejo und lebten seitdem im Bezirk Odemira bei Sao Martinho, den Amorea. Über die Jahre haben wir uns hier unseren Lebensunterhalt erarbeitet und ernähren uns heute von dem, was das Land zu bieten hat.

Weil unsere Einsparungen sehr schnell verbraucht waren - alles floss in dieses Land - war es ein schwerer Weg. Eine Nachbarliegenschaft, die wir uns ursprünglich kaufen wollten, da die Ruine unmittelbar neben unserer steht und die Zufahrtsstraße durch unser Land verläuft, wurde von der Besitzerin auf ihren Vater übertragen und dieser hat sie uns vor kurzem zum Ankauf angeboten.

Bevor wir uns mit dem Käufer über den Kaufpreis einigten, zeigte er die Immobilie einem anderen Kaufinteressenten, der uns überbot, und dieser Mann sagte uns, dass er alle drei Nachbargrundstücke kaufen würde (Geld spielt für ihn keine Rolle) und einen Weingarten neben uns, nur wenige Schritte von unserem Haus entfern.

Mittlerweile haben wir gelernt, dass es derzeit ein Förderungsprojekt für den Weinanbau gibt und viele neue Weingärten bebaut werden. Einige der Toxine würden unweigerlich auf unserem Land enden und wir konnten nicht einmal mehr unsere eigenen wilden Kräuter aufessen. Ein solches Vorhaben passt nicht in unser kleines Eldorado, wo wir alles mit Liebe und ohne Chemikalien züchten, auf Dauerhaftigkeit und Schutz der Umwelt achten, Insekten-Hotels und Vogel-Nistkästen einhängen und uns bemühen, das Naturgleichgewicht nicht zu zerstören, sondern es wiederherzustellen.

Deshalb setzen wir alles daran, die notwendigen Mittel aufzubringen und unser Land "aufzukaufen", wofür wir auf die Mithilfe so vieler Menschen wie möglich, die das Vorhaben mit einer Geldspende fördern, angewiesen sind. Mit jedem Cent wird geholfen. Momentan scheint es, dass wir das erste der drei Parzellen mit freundlicher Genehmigung kaufen und kaufen können und damit auch das Recht haben, die beiden anderen Parzellen abzulehnen.

Es gibt viel Potenzial und auf lange Sicht sind auch grössere Vorhaben wie ein Seminarhaus für Rohkost oder ein Familienbesitz nach Vladimir Megres "Anastasia" möglich. Grüsse aus Portugal! Wir, Hanna Benker und Bruno Weihsbrodt, wollen uns dafür einsetzen, dass dieses Land aufgekauft werden kann! Weil wir erwarten, dass dieses Vorhaben nur von einer bestimmten Zahl von Menschen (die sich um unsere wunderschöne Welt kümmern) unterstützt wird, schlagen wir 200? vor.

Wenn du es dir nicht erlauben kannst, dann spende soviel du kannst und wenn du dir mehr als 200 Euros erlauben kannst, dann unterstützt das Vorhaben doch mit mehr Mitteln und geht dorthin! In Portugal waren wir schon mehrmals im Ferienaufenthalt (Tamera, Terra Mada, Moncarapaco, Karuna, etc.) und waren erschrocken, dass (fast) alles dort bereits mit Spray verseucht ist und gerade in dieser Gegend noch eine reine, freie Wasserquelle ist, die wir absolut bekommen sollten!

Mehr zum Thema