Landkarte Portugal mit Inseln

Karte von Portugal mit Inseln

Ausführliche Karten von Portugal in hoher Auflösung. Der portugiesische Stadtplan grenzt an Spanien (auch Montanha do Pico genannt), das sich auf der gleichnamigen Insel der Azoren, Pico, befindet. Landkarte von Porto Santo (Insel in Portugal) mit Städten, Straßen, Flüssen, Seen, Bergen und Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie Madeira auf der Karte sehen möchten, klicken Sie hier!

Karte Portugal Geographie

Laut Landkarte befindet sich Portugal auf Westküste des europäischen Kontinentes am Atlantik. Auf der portugiesischen Landkarte ist eine Fläche von 92.345 Quadratkilometern enthalten. Der Stadtplan Portugals begrenzt Spanien. Die Landkarte von Portugal enthält auch die beiden Schären Madeira (Holzinsel) und Azoren (Falkeninsel) im Atlantik. Während, das westlich gelegene Küstenstreifen zwischen Porto und Lissabon ist dichtbesiedelt, die Gebirgsprovinzen im Westen haben sich zu längst vergangenen Landstrichen weiterentwickelt.

Der Grenzübergang zu Spanien liegt in der Nähe von Schlössern und Festungsanlagen übersät - ein Überbleibsel aus der Zeit, als der Kleinstaat sein Unabhängigkeit gegen den Nachbar mächtigeren verteidigt hat. Eingezwängt von Gebirgszügen und "Feindesland" gelangt man in den wenig gastfreundlichen Bergregionen der Beira Alta und Beira Bakka kaum an einen Menschen.

Bei den Mondegos, der Coimbra Sonnenbäder an seiner wunderschönen Stelle; es ist eine der Universitätsstadt Universitäten von Europa und die bedeutendste der Beira Litoral. Majestätisch nimmt er als Landmarke der Hansestadt das höchste Hügel ein, von dem aus sich die Hansestadt wie Terrassen zum Fluss hinab erstreckt. In der Weinhandlung gibt es exquisite Tropfen aus Portugal.

Karte und Anfahrtsplan | Portugal

Die Atlantikküste hat eine Gesamtlänge von ca. 832 m. Die portugiesische Hauptstadt liegt im westlichen Teil des Kontinentes, auf der Ibiza. Die autonomen Gebiete Viana do Castelo, Braga, Vila Real, Bragança, Porto, Aveiro, Guarda, Coimbra, Castelo Branco, Leiria, Santarém, Portalegre, Lisboa, Sétubal, Evora, Beja, Faro und Madeira und die Asoren.

In Nordportugal steigen die Montanhas, die Berghöhen des Staates, während der Südteil vergleichsweise eben ist. Die Südküste Portugals wird Algarve genannt und ist bei Urlaubern wegen ihrer vielen wunderschönen Sandstrände besonders populär. Cabo da Roca ist der westeuropäische Mittelpunkt des Festlandes. Die portugiesische Landesfläche beträgt 89 000 km² ((ohne Azoren und Madeira).

Zerstörerische Brände sind in Portugal im Hochsommer keine Ausnahme, was oft zu einer extremen Erschöpfung der Waldressourcen führt. Etwa 17% der portugiesischen Flächen werden für Landwirtschaft und Weidewirtschaft verwendet. Auch Portugal ist einer der weltweit grössten Korkhersteller. In Nordportugal reicht die Sierra da Estrela bis auf eine Seehöhe von 1.991 Metern.

Die portugiesischen Grenzen haben eine Gesamtlänge von 1.214 Kilometern. Naziaré ist eine Portugiese an der Atlantikküste in der östlichen Subregion der Centroregion - etwa 100 Kilometer von Lissabon entfernt. Besonders bekannt ist aber der lokale Surf-Spot, wo man aufgrund der besonderen Bedingungen Wellenbrecher mit einer Körpergröße von mehr als 20 Metern vorfindet.

Auf dem portugiesischen Kontinent gibt es folgende Breitengrade (Abk. ??) und Längengrade (Abk. ??): Detaillierte Angaben zu diesem Thema siehe Längen- und Breitengrade. Für die mitteleuropäische Zeit (MEZ) gelten in Portugal folgende Bestimmungen: Weitere und detaillierte Angaben zur Zeit siehe die Zeitzone.

Danach gilt für den obersten Punkt der Erde am Mittag nach Gl. 2 (siehe Sonnenstand): 39 = (90 - h) + 23,5 also: Dies ist der oberste Punkt über dem Himmel (genau: über dem Kinn), den die Erde im Laufe des Tages in Lissabon eingenommen hat. Die Estrela ist mit einer Seehöhe von 1.993 m der höchstgelegene Gipfel des Festlandes Portugals.

Die Ponta do PicoPonta do Pico auf den Asoren ist der höchstgelegene Gipfel der Portugiesischen Föderation mit einer Höhenlage von 2.351 Metern. Die Tejo (Anmerkung: in Spanien nennt man den Tejo und in Portugal den Tejo) ist mit 1.007 Kilometern die größte der spanischen Insel. In Ostspanien erhebt sich der Fluß in der Sierra de Albarracín, in der Nähe von Teruel, auf etwa 1.600 Mt.

Die Flussdistanz beträgt ca. 727 Kilometer in Spanien und ca. 280 Kilometer in Portugal. Lissabon ist auch die Heimat der größten Brücken über den Tajo. Duoro Der Duoro ist der mit 320 Kilometern längster Fluß des ganzen Kontinents. Das Alqueva Reservoir hat eine Fläche von 250 km2.

In Portugal sind etwa 187 Quadratkilometer, auf dem spanischen Territorium 63 Quadratkilometer. Portugal umfasst Madeira und die Inselgruppe der Asoren, etwa 1.500 Kilometer von Portugal entfernt. AzorenDiese Inseln erstrecken sich in der Mitte des Atlantiks und bestehen aus neun größeren und einigen kleineren Inseln mit einer Gesamtfläche von 2.352 km2.

Acht der neun Inseln sind von vulkanischem Ursprung und nur die Santa Maria ist eine "Sedimentinsel". Die gleichnamige Vulkaninsel Pico ist mit einer Gesamthöhe von 2.351 Metern der höchstgelegene Gipfel Portugals, die Hauptstadt dieser Vulkaninsel ist Medalena. Etwa 242.000 Menschen wohnen auf den Azoren.

Hauptwohnsitz der ganzen Region ist Ponta Delgada auf der gleichnamigen Stadt. Atlantikkreuzer unter Seglern bevorzugen Horta, die Inselhauptstadt von Vaial. Die wichtigste Stadt auf der gleichnamigen Stadt ist Angra do Heroísmo, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Auch auf der gleichnamigen Seite der UNESCO befindet sich ein Weltkulturerbe. Zweifellos sind die Asoren bei allen Interessenten für die "Azorenhochs" bekannt, die in der Regel gutes Klima nach Europa mitbringen.

Der Längen- und Breitengrad der Inselgruppe ist wie folgt: die neun großen Inseln, von denen acht vulkanischer Herkunft sind, sind im Detail: Sao MiguelDie Azoreninsel ist mit ca. 747 km und ca. 140.000 Einwohner die grösste der Inseln. Es ist auch die Inselhauptstadt der Asoren, Ponta Delgada, mit rund 75.000 Einwohner.

Sie ist mit einer Gesamtfläche von 447 km nach São Miguel die zweitgrösste Azoreninsel. Sie ist mit einer Seehöhe von 2.351 Metern nicht nur der höchstgelegene Gipfel der Asoren, sondern ganz Portugals - es ist Ponta do Pico. Die Hauptstadt ist mit 6.200 EinwohnerInnen die Hauptstadt der Stadt.

Der Weinbau der Stadt Pico wurde 2004 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen. Terceira Die 396,8 km große und 56.000 Menschen zählende Halbinsel. Die Hauptstadt der Stadt ist Angra do Heroísmo mit ca. 3.600 Einheimischen. Sao JorgeDie gesamte Oberfläche der Stadt ist 233,5 km groß - mit 10.500 Einheimischen.

Die Hauptstadt der gleichnamigen Region ist "Velas" mit ca. 1.900 Bewohnern. Faial Die 172 Quadratkilometer große Halbinsel hat rund um den Globus rund um den Globus rund um den Globus rund um den Globus 15.000 Einwohner. Die Hauptstadt ist Horta mit ca. 6.000 Einheimischen. Die Stadt Flores befindet sich ca. 20 Kilometer südwestlich von Korvo und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von ca. 143 km2.

Die Hauptstadt ist "Santa Cruz das Flores" mit ca. 1.800 Einheimischen. Sie hat eine Ausdehnung von ca. 97,2 Kilometern und hat ca. 5.500 Bewohner. Die Hauptstadt ist "Vila do Porto" mit rund 3000 Einheimischen. Sie ist die einzigste der neun großen Inseln der Inselgruppe der Asoren, die nicht vulkanischer Herkunft ist.

GraciosaDiese kleine Stadt hat eine Größe von 60,8 km - mit 4.800 Einheimischen. Die Hauptstadt ist "Santa Cruz da Graciosa" mit ca. 1.800 Einheimischen. Madeiras Gebiet ist 795 km groß und befindet sich inmitten des Atlantiks.

Mehr zum Thema