Lissabon Reisetipps

Reise-Tipps für Lissabon

Kurzreise nach Lissabon: Reisetipps für einen Städtetrip Ich bin vor zwei Monaten zu einer kurzen Pause in Lissabon aufgebrochen. Dies war das wohl bedeutendste Auswahlkriterium für mein Ziel. Ich will nicht erstarren, wenn ich im Sommer einen Städteurlaub machen will. Lisbon ist eine der wenigen großen Städte Europas, die im Jänner noch viel Spass haben. Das war nicht nur meine erste Fahrt nach Lissabon, sondern auch nach Portugal.

Ich habe es geschafft, und deshalb werde ich eine vierteilige Serie über Lissabon verfassen. Im ersten Artikel finden Sie die Tatsachen - meine Reisetipps von der Ankunft bis zur Aufbewahrung am Vortag. Lissabon hat wie jedes andere Ziel eine Hoch- und eine Nachsaison. Im Grunde genommen können Sie zu jeder Zeit des Jahres nach Lissabon fahren - sie alle haben ihre Vor- und Nachteile. Für Sie ist es wichtig, dass Sie in Lissabon wohnen.

Im Sommer nach Lissabon: Ich bin Ende Jänner nach Lissabon geflogen. In Lissabon ist es einer der wenigen Plätze in Europa, an denen es auch im Sommer nicht gefriert. Lissabon kam mir wie ein Frühling vor.

An meinem letzen Reisetag hat es aber stark geregnet. Dies ist im Herbst nicht unüblich. Die Gefahr eines Regenurlaubs ist daher im Winters am grössten. Selbst wenn es am Tag im Hochsommer angenehme Wärme gibt, wird es in der Nacht kühl. Nach Lissabon im Sommer: Im Juni fällt es kaum noch Regen.

Aber es wird in Lissabon in diesen Momenten sehr heiss sein. Nichtsdestotrotz sind die Minusgrade schweißgebadet und das kann während einer Städtepause unerfreulich sein - besonders in Lissabon, wo man immer wieder Stufen hinaufsteigt und die steilen Strassen hinaufgeht. Wer nicht so gerne Schwitzen mag, ist daher im Hochsommer nicht der richtige Zeitpunkt für eine Reise.

Aktualisierung: Im Juli 2018 war ich ein zweites Mal in Lissabon und habe leichte bis heiße Außentemperaturen und einen bewölkten Himmels. Im Frühling / Herbsten nach Lissabon: In Lissabon sind sowohl Schnee als auch Schnee die beiden Gegensätze. Also steht alles für eine Fahrt im Frühling oder nachher? In der Hochsaison ist die City erheblich voller, so dass es bei einigen Sehenswürdigkeiten Warteschlangen gibt und die Hotelzimmer eindeutig kostspieliger sind.

Ich habe im Sommer durchschnittlich 50 EUR für meine Unterkunft bezahlt. Dieselben Hotelkosten liegen in der Hauptsaison zwischen 70 und 100 EUR - bei rechtzeitiger Buchung. Schließlich ist die günstigste Zeit für eine Reise davon abhängig, was Ihnen auffällt. Im Grunde genommen können Sie das ganze Jahr über nach Lissabon einreisen. Mit 530.000 Einwohner ist Lissabon etwa so groß wie meine Heimatstadt Leipzig.

Vier Übernachtungen in Lissabon. Die ersten zweieinhalb Tage war ich von früh bis spät in der City und habe mir alles angesehen, was mich interessiert hat. Ausgehend von dieser Erkenntnis sind drei ganze Tage das Mindestmaß für Lissabon. Ich halte vier bis fünf Tage für optimal, aber man kann auch eine ganze Weile in der City sein.

Auch außerhalb Lissabons gibt es lohnende Ausflugsziele wie den Ferienort Cascais oder die gleichnamige Ortschaft Sintra mit ihren Schlössern. Wie viel kosten die Reisen nach Lissabon? Im Vergleich zu anderen großen Städten Europas fand ich Lissabon billig. Flüge: Je nachdem, aus welcher City Sie nach Lissabon reisen möchten, müssen Sie mit 80 bis 200 EUR für einen Hin- und Rückflug gerechnet werden.

Aus Leipzig habe ich 200 EUR mitgenommen. Unterbringung: Im Schnitt habe ich etwa 50 EUR für die Unterbringung in einem Einzimmerappartement mitgebracht. Alle meine Häuser befinden sich im Stadtzentrum. Bei gleicher Unterbringung müssten Sie in der Hochsaison 70 bis 100 EUR planen. Transfers: Die öffentlichen Verkehrsmittel in Lissabon sind recht günstig - zumindest, wenn man sie öfter benutzt und eine Viagem-Karte erhält (mehr dazu unten).

Ein Trip ist für nur 1,30 zu haben. Du bezahlst dafür weniger als 1 EUR. Eine Tasse Kaffee dagegen ist 2 bis 3 EUR wert, genau wie unser Kaffee. Eine Hauptgerichte im Lokal liegen zwischen 10 und 15 Jahren. Die Eintrittspreise für einige Attraktionen sind fair: Torre de Belém: 6 EUR, Carmo-Ruinen: 4 EUR, Castelo de São Jorge: 8,50 EUR.

Als nationale Währung gilt der EUR, was es uns leicht macht. Mit mir hatte ich etwa 200 EUR in Bargeld und kam damit gut aus. Von einigen großen Städten Deutschlands gibt es direkte Flüge nach Lissabon: Frankfurt, Berlin, Hamburg, München, Köln und Düsseldorf. Abhängig von Ihrem Abflughafen können Sie mit Lufthansa, Eurowings, TAP Portugal, Ryanair oder einfachem Jet einsteigen.

Es wird drei bis dreieinhalb Autostunden dauern. Nur etwas mehr als fünf Autostunden dauerte die Reise. Der Preis für meinen Flieger beträgt 200 EUR. Aus Berlin hätte ich mit einer Billigfluggesellschaft für 100 EUR geflogen sein können, aber für einen Kurzurlaub will ich nicht durch die Hälfte der Bundesrepublik segeln, um etwas Gewicht zu verlieren.

Bei Kurzreisen ist es mir viel lieber, relaxt zu sein. Das Unternehmen befindet sich am Stadtrand von Lissabon, etwa 7 km außerhalb des Stadtzentrums. Die Anreise in die City ist einfach und kostengünstig. Außer dem Aerobus gibt es auch normale Linien busse, die vom Airport aus starten, aber nicht ins Zentrum der City. Noch günstiger ist eine Reise mit der U-Bahn, aber auf dem Weg ins Zentrum muss man in die Züge wechseln.

Diese Tour dauert etwa 30 bis 40 Zeitminuten. Der Einzelfahrschein für die Strecke beträgt nur 1,45 EUR. Wer seine Viagem-Karte mit Kredit auflädt, zahlt nur 1,30 EUR pro Strecke. Mit dem Auto vom Airport ins Stadtzentrum sollte es 20 bis 30 Min. und etwa 15 EUR sein.

Größeres Gepäckstück kostete 1,60 EUR mehr pro Stück. Ich bin den größten Teil des Weges in Lissabon gegangen, weil viele Reiseziele im Stadtzentrum sind. Es gibt in Lissabon Autobusse, Tram, U-Bahn und die so genannten Askensores (Standseilbahnen). Der Preis der Kreditkarte beträgt 50 Cents und ist ein Jahr nach dem Erwerb zu haben. Es gibt drei Möglichkeiten: Zum einen können Sie ein Einzelticket im Gesamtwert von 1,45 aufladen.

Wenn Sie an einem Tag häufiger reisen möchten, können Sie eine Tageskarte im Wert von 6,15 EUR nachladen. Das betrifft ganz Lissabon. Solch ein Fahrschein ist 24 Std. lang gÃ?ltig. Sie müssen jedoch kein bestimmtes Los erwerben, sondern können ein Kredit auf die Kreditkarte laden: in Höhe von drei, fünf, zehn, fünf, fünf, fünf, fünf, fünf, fünf, zwanzig, fünfzehn, fünfundzwanzig, dreißig, dreißig, dreißig oder vierzig Zentimeter.

Kaum mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, halten Sie die Viagem Card gegen ein Kartenlesegerät und der Fahrpreis wird einbehalten. Jede Reise mit dem Auto in den Bereichen Omnibus, Straßenbahn, U-Bahn und Seilbahn kostete mit diesem Kredit nur 1,30 EUR. Eine Reise kann bis zu einer Autostunde in Anspruch nehmen, einschließlich der U-Bahn.

Damit zahlt sich eine Tageskarte erst ab fünf Reisen innerhalb von 24h aus. Tipp: Die Reise mit dem bekannten Elevador de Santa Justa Lift dauert 5,15 Jahre. Es wird nur ein einziges Ticket berechnet (1,45 oder £1,30). Die Tageskarte für 6,15 EUR beinhaltet auch die Mitfahrgelegenheit.

Schlussfolgerung: Wenn Sie nur einmal mit der Tram unterwegs sein wollen, ist es am besten, ein Fahrschein im Zug zu kaufen. Hinweis - mit dem PKW in Lissabon: Bei meinem zweiten Aufenthalt in Lissabon - im Juli 2018 - hatte ich einen Leihwagen dabei, weil ich mit meinem PKW auf einer Autoreise durch das ganze Jahr war.

Mir war klar, dass ich das Fahrzeug in Lissabon nicht brauche und dass ich nicht in den schmalen Gassen unterwegs sein möchte. Im Bairro Alto habe ich ein mehrstöckiges Parkplatz gefunden, das nur 13 EUR pro Tag kosten kann - ein angemessener Wert. Die Stadt Lissabon umfasst viele Stadtteile, was ich zunächst für unübersichtlich hielt.

Außer den Hotelanlagen und Pensionen gibt es auch das Castelo de São Jorge sowie einen Blick winkel, von dem aus man den Morgengrauen sehen kann. Baixa/Chiado: Dieser Teil der City ist größtenteils eben und kam mir wie das Touristenzentrum im Stadtzentrum vor - mit großen Feldern, einer großen Shoppingmeile, vielen Cafés auf der einen Seite und vielen anderen.

Bairro Alto: Auch im Nachtleben von Lissabon muss man sich an das stetige Auf und Ab der Straße gewöhnt haben. Sie finden hier viele Pubs, Cafés, Gaststätten, Boutiquen und kleine Boutiquen. Cais do Sodré: Im ehemaligen Rotlichtbezirk befindet sich der Ort gleichen Namens als Startpunkt für Exkursionen nach Belém, Cascais und Sintra.

Vier Übernachtungen in Lissabon - in vier unterschiedlichen Hotelanlagen, weil ich hier im Blog mehrere Übernachtungen vergleichbar machen wollte. Ein detaillierter Hotelvergleich für Lissabon.) An dieser Stellen möchte ich sie nur kurz erwähnen. Für ein Einbettzimmer habe ich zwischen 38 und 60 EUR pro Übernachtung bezahlt. Nebenbei bemerkt: Eine besondere Eigenschaft von Lissabon ist, dass es viele Räume ohne Bad gibt!

Oftmals befindet sich das Badezimmer im Flur. Lisbon befindet sich auf sieben Bergen, weshalb es oft so mühsam ist, durch die Strassen zu gehen. Für mich waren sie ein wichtiger Teil der Lissabon-Erfahrung. Weil Lissabon am Rio Tejo gelegen ist, der dort in den Atlantik fließt, kann man auch den Sonnenuntergang über dem Meer beobachten.

Sie haben von hier aus einen herrlichen Ausblick auf die Innenstadt und die Brücke von 25 Abriß. Dort geht die Zeit unter. Nicht weit vom Miradouro entfernt befindet sich das Cafe de Garagem, weist aber in eine andere Himmelsrichtung. Man kann von hier aus den Abenduntergang nicht sehen, aber man hat einen guten Überblick über die von der Sonneneinstrahlung beleuchteten Stadtviertel.

Die Elevador de Santa Justa ist ein alter Fahrstuhl, dessen Aussichtsterrasse einen 360-Grad-Blick auf die Lissaboner City ermöglicht. Du musst dafür nicht einmal mit dem teueren Fahrstuhl mitfahren. Auf dem Bahnsteig ist es für 1,50 zu haben. Im Bezirk Alfama ist das Weingut das Portas do Sul wahrscheinlich der ideale Platz, um den Sonnenaufgang in Lissabon zu erleben.

Auf meiner zweiten Fahrt nach Lissabon habe ich das Hotel Migradouro do Recolhimento aufsucht. Sie befindet sich in der Umgebung der Castellos auf einem Kinderspielplatz ("Parque Infantil"). Du kannst dort laufen, aber du siehst nicht viel von der ganzen Zeit. In Lissabon habe ich noch mehr Mirradouros aufgesucht - Mirradouro de Santa Catarina und Mirradouro de São Pedro de Alcântara - aber ich finde die vier obenstehenden wunderschön.

Für mich waren die Blickwinkel die Highlights meiner Tour, aber natürlich gibt es in Lissabon noch mehr Sightseeings. Elektrik 28: Viele Straßenbahnlinien aus den 1930er Jahren verkehren noch immer in Lissabon. Ein Ausflug mit der 28E ist Teil des Lissabon-Erlebnisses für den Urlaub. In Lissabon sind die drei Strecken auf Strassen mit einem Gefälle von bis zu 25 prozentig in Betrieb.

Ein Ritt ist recht wenig spektakulär, aber die Seilbahnen sind populäre Fotorohbau. Nach dem großen Beben von 1755 war die Santa Maria do Carmo ein wunderschönes gotisches Bauwerk in Lissabon. So steht die Pfarrkirche noch heute in der Mitte der Innenstadt und birgt ein kleines Musee.

Die Steigung verläuft durch das ehemalige Lissabon im Bezirk Alfama. Die LX Factory: Auf einem ehemaligen Werksgelände steht heute die LX Factory - eine schöpferische Lebenswelt aus Straßenkunst, Fabriken, Läden, Cafés, Gaststätten, einer Bücherei und einem Wohnheim. Beléms Turm: Der Belémer Tower ist das berühmteste Bauwerk der Hansestadt.

Der Mosteiro dos Jerónimos: Unweit des Turms von Belém befindet sich das hieronymische Kloster - ein weiteres wunderschönes Bauwerk von enormer Größe. Kasachstan: Die kleine Ortschaft befindet sich etwa 30 Kilometern südlich von Lissabon. Hier entkommst du bei schönem Sommerwetter für einen Augenblick der Großstadt. Sintra: Im Nordwesten von Lissabon - auch ca. 30 Kilometern von Lissabon gelegen - befindet sich Sintra.

Lissabon war nicht so fremdartig, aber eines Morgens habe ich die Metropole auf einer Essenstour erkundet. Zusammen mit zwei weiteren Besuchern aus Deutschland und der Reiseleitung Madalena habe ich Lissabon von seiner gastronomischen Dimension kennengelernt. Für vier Std. haben wir kleine Gaststätten und Kaffeehäuser sowie einen großen Food Court besucht und uns von einem Gericht zum anderen verpflegt.

Das war eine großartige Möglichkeit, Lissabon zu ergründen. Mit 60 EUR pro Kopf sind die Probieren -Lisboa-Touren nicht gerade preiswert, aber trotzdem ihr Preisgeld lohnt, denn die Führer sind engagiert und unterhalten. Auch in Lissabon gibt es genügend reguläre Stadttouren. So finden Sie z. B. bei Rent-a-Guide eine Stadtrundfahrt mit einem deutschsprachigen Stadtführer.

Es können maximal 15 Personen in einer Gruppe teilnehmen und Sie zahlen 35 EUR pro Gruppe. Eine kostenlose Wanderung ist zwar kostenlos, aber die Tourguides rechnen am Ende der Tour mit einem großzügigen Tipp von ihren Teilnehmenden. Vor meiner Abreise habe ich mich gegen einen Reisebegleiter entschieden. Bei einem Reisebegleiter wäre die Planung wahrscheinlich lockerer verlaufen.

In Lissabon gibt es eine gute Wahl an Reiseleitern bekannter Marken: Da ich keinen dieser Führer benutzt habe, kann ich keinen davon aufzeigen. In Lissabon hatte ich nur Handschutz. Die Reise nach Lissabon ist einfach und komfortabel, da Sie nichts Spezielles einpacken müssen. Sie benötigen keine Fremdwährungen, keinen Pass oder ein Netzteil.

Was mich in Lissabon am meisten erstaunt hat, war, wie gut die Leute das Englische beherrschen! Darüber hinaus sind in Hotellerie, Gastronomie und öffentlichem Raum viele Infos auch auf Deutsch beschildert. Aus diesem Grund müssen Sie sich keine Gedanken über Kommunikationsprobleme in Lissabon machen. Bei dieser Präferenz kam ich in Lissabon auf meine Rechnung, denn es gibt hier und da Kaffe.

Die Menschen in Lissabon trinken hauptsächlich Kaffee, der schlicht "Café" oder "Bica" genannt wird. In der Regel kosten Espressos 70 Cents, aber nicht mehr als einen EZ. Eine Amerikanerin oder ein Amerikaner ist entweder gleich oder nur geringfügig teurer. Hier kosten ein Capuccino 2,50 bis 3 EUR. In Lissabon habe ich mehr als zehn Kaffeehäuser probiert und sie hier vorgestellt.

In der Mercado da Ribeira gefiel mir die Wahl und die Gelegenheit, mehrere Gerichte in diversen "Restaurants" zu sichten. Aber mit den passenden Lokalen fand ich es in Lissabon etwas schwieriger. In den meisten Lokalen wird gegen 19:30 Uhr geöffnet und eine Std. später so satt. Obwohl ich oft am Morgen in der Wohnung gegessen habe, aber auch in den Strassen von Lissabon gibt es einige gute Frühstückscafés.

Ich bin nicht am Einkaufen interessiert, also kaufen wir auf meinen Touren nicht viel. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass ich in vielen Metropolen immer wieder die selben Unternehmen vorfinden. Dies gilt auch in Lissabon, wenn man die Shoppingmeile von der Präfektur Comércio bis zum Ort Russio zurücklegt. Lissabon unterscheidet sich in dieser Beziehung jedoch etwas von anderen Stadtgebieten.

Wenn ich reise, möchte ich von Zeit zu Zeit ins Netz gehen, um zu forschen, Flugtickets zu erwerben oder für den Fluchtweg einchecken. Es ist kein Hindernis in Lissabon. In vielen Kaffeehäusern und Gaststätten können Sie auch nach Ihrem Kennwort suchen und kostenlos einsteigen. Durch die vielen Einsatzmöglichkeiten können Sie in Lissabon auch auf das mobile Datenaufkommen auf Ihrem Handy verzichten.

Also bekam ich 300 MB Dateivolumen für 10 EUR per Roaming. Wenn ich im WLAN zu Haus war, habe ich die Landkarte von Lissabon runtergeladen und alle wesentlichen Plätze (Sehenswürdigkeiten, Gaststätten, Häuser usw.) mit Pins versehen. Während Stadtrundfahrten habe ich gelegentlich das Gefühl, dass mein Hin- und Rückflug erst abends startet und ich einen ganzen Tag noch in der City bin, aber schon aus dem Haus gehen muss.

Falls ich mit Reisegepäck reisen sollte, würde ich dieses gerne ausräumen. Ich war in Lissabon nur mit einem Daypack unterwegs und mein Hin- und Rückflug erfolgte bereits am Morgen, so dass ich diesmal nicht auf die Aufbewahrung von Reisegepäck angewiesen war. Dennoch habe ich nachgeforscht, wo Sie Ihr Reisegepäck für ein paar Std. unterbringen können (wenn Ihr Haus sich nicht darum kümmert): I. Lissabon: Dieser Dienstleister befindet sich im Stadtzentrum, nahe dem Bahnhof Cais do Sodré.

Die Lagerung eines großen Gepäckstücks ist für 5 EUR für 3 Std., 7 EUR für 5 Std. und 9 EUR für den ganzen Tag gültig. Kleinere Kofferstücke sind je 1 EUR billiger. Abhängig von der Grösse des Gepäcks betragen die Lagerkosten für 3 bis 12 Std. zwischen 3,50 und 6 EUR. Wir hoffen, dass Sie in diesem Beitrag die Hinweise für Ihre Lissabonreise wiederfinden.

Weitere Beiträge über Lissabon werden in den nächsten Tagen hier veröffentlicht.

Mehr zum Thema