Madeira Beste Reisezeit zum Wandern

Die beste Zeit zum Wandern auf Madeira

Die beste Zeit zum Wandern oder Mountainbiken. Der ideale Zeitpunkt zum Wandern? das macht das Wetter recht mild und ideal für lange Spaziergänge. Das ganze Jahr über ist Wandern möglich. Viele Gäste kommen zum Wandern.

Madeiras beste Reisezeit| Madeira Vacation

Die beste Reisezeit auf Madeira - Wann sollte man die Inseln aufsuchen? Nicht umsonst wird Madeira die ewige Frühlingsinsel bezeichnet. Madeira ist auch im Sommer nie zu heiss und daher für einen aktiven Urlaub geeignet, und im Sommer kann man es im Sueden am Swimmingpool und in den Buchten im Sueden geniessen.

Madeiras beste Reisezeit - Welche Gegend ist die wärmste? Aufgrund der vorherrschenden Passatwinde aus dem nordöstlichen Bereich ist Madeira in zwei verschiedene Mikroklimazonen unterteilt. Hier ist es vor allem in den kalten Monaten häufiger schwül und etwas kälter, während der südliche wie auch der südöstliche Teil des Landes überwiegend sonnenreich und nass ist. Madeira ist viel zu viel an Sehenswuerdigkeiten und wunderschoenen Naturschoenheiten fuer einen puren Badeaufenthalt.

Diejenigen, die Madeira gerne erleben möchten, haben das ganze Jahr über die Gelegenheit, die Inseln zu besuch. Für Wanderungen oder Mountainbiketouren sollten Sie immer witterungsbeständige Bekleidung mitbringen, besonders in den nördl. Ein aktiver Urlaub ist jedoch am besten im Frühjahr, zwischen den Monaten Mai und September, da besonders anstrengender Sport dann weniger anstrengend ist.

Vor allem der Monat August zieht viele Golfliebhaber nach Madeira. Wenn Sie schnell oder besonders preiswert nach Madeira kommen wollen oder einen Kurzaufenthalt planen, ist der beste Weg, dem kühlen Winterwetter in Deutschland zu entfliehen, echte Angebote zu machen. Mit uns können Sie Ihre Madeira-Touren reservieren.

Madeiras grünblaues Paradies im Atlantik

Zum Wandern ist die Insel der Blumen ideal. Madeiras Landschaft ist einzigartig, die steilen Klippen am Strand, die tiefen Klammen, die atemberaubenden Kaskaden, die hohen Gebirge, die ruhigen Ortschaften und die Tropenflora. Wandern auf Madeira ist wie die Entdeckung eines tropischen Paradieses. Derjenige, der nach Madeira kommt, ist zunächst einmal von diesem strahlenden Schmuckstück inmitten der Weiten des tiefen blauen Atlantik erdrückt.

Entdecken Sie selbst, was die Inseln Ihnen an Schönheit und Einzigartigkeit zu bieten haben. Madeira hat kaum erwähnenswerte Strände, daher ist es eine gute Idee, die schöne Blüteninsel auf dem Schuster Rappen zu erobern. Auf Madeira gibt es dafür Wanderrouten. Er führt durch die unberührten Naturlandschaften und folgt den Levadas. Die Levadas sind artifizielle Wasserrinnen und charakteristisch für Madeira.

Das Wandern und Levadas gehören zusammen. Auf dem Weg können Sie herrliche Panoramablicke genießen, an bizarren Gesteinsformationen entlang und durch dichten Wald wandern. Sie können Madeira aber auch auf eigene Faust entdecken. Auch wenn die Stadt bei Wanderern immer beliebter wird, trifft man manchmal für Stunden keine Seele und ist allein mit sich und der Umwelt.

Vor allem im nördlichen Teil der rauen Inseln und im Hochgebirge im Landesinnern. Sie werden sich vielleicht wundern, wann die beste Zeit zum Wandern auf Madeira ist. Die beste Zeit zum Wandern auf Madeira ist der Frühjahr. Die tropische vorgelagerte afrikanische Küsteninsel hat jedoch das ganze Jahr über milde klimatische Bedingungen, so dass sich eine Wanderung nach Madeira immer lohnen würde.

In Madeira kann es im Hochsommer bis zu 40° Celsius werden, was Sie zum Wandern an den Sandstrand anlockt. In den Bergen ist ein Urlaub auf Madeira auch im Hochsommer empfehlenswert. Die Winterzeit ist auch die beste Zeit zum Wandern auf Madeira, wenn man hauptsächlich im trockenen SÃ?den ist.

Für eine Wandertour nach Madeira bieten wir Ihnen zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Madeira bietet wunderschöne Wanderungen am Strand mit atemberaubender Aussicht, aber auch Tagestouren für aktive Sportler. Beliebt ist die Bergwanderung vom Pico do Ariero - mit 1.818 Meter der dritt höchste Punkt des Massivs - zum Pico Ruivo.

Die Strecke nimmt etwa zweieinhalb Autostunden in Anspruch und verläuft rund um den Pico das Torres. 2. Sie sollten in guter Form und unbedingt in die Höhe gehen, wenn Sie diese Reise wagen. Die 5-stündige Fußwanderung nach Boca de Encumeada ist verlockend. Ihr Wanderausflug auf Madeira stellt hohe Anforderungen an Sie.

Aber es gibt auch gemächlichere Spaziergänge auf Madeira. Beliebt este Ausflüge auf Madeira sind Rundwanderungen und eine Levada-Wanderung. Auf Madeira gibt es zahllose Wanderrouten, so vielseitig und vielseitig wie die ganze Insel. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Probieren Sie es aus, testen Sie Ihre Leistung oder geben Sie sich ganz der Naturschönheit der Inseln hin.

Wer einen Urlaub auf Madeira machen und zum ersten Mal auf diese schöne kleine Halbinsel kommen möchte, sollte mit einer Levada-Wanderung aufbrechen. Sie sollten es im Voraus wissen: Ein dichtes Netz von Wanderwegen durchzieht die ganze Region. Das Regierungspräsidium der Selbstverwaltungsregion Madeira hat die Bedürfnisse der Wanderer befriedigt und eine Reihe von Wanderwegen festgelegt.

Das sind immer Wege, niemals Rundwege auf Madeira. Nicht zu verwechseln mit dem Ausdruck "kleinere Routen", die manchmal eine Strecke von bis zu 10 km zurücklegen. Vor einer Wanderung auf Madeira sollten Sie sich einem Reiseleiter anschliessen oder Madeira und seine Schönheiten auf den markierten Wanderwegen mitnehmen.

Warum beginnen Sie nicht mit einer kleinen Levada-Wanderung? Durch das Machico-Tal mit seinen bekannten Terrassen, den "Poios Madeirenses", geht eine große Levada-Wanderung. Ein weiterer beliebter Wanderweg ist die "Levada do Caldeirão Verde" in der Gegend von Santana im nördlichen Teil der Kanaren. Durch den üppigen Laurisilva-Wald, ein UNESCO-Weltkulturerbe, führen Sie durch Bäche, Grotten, Wasserfälle und eine atemberaubende Aussichtsplattform.

Der dreieinhalb Stunden lange Weg ist 13 km lang und leicht zu durchlaufen. Die Stadt Santana befindet sich auf einem hohen Plateau an der nördlichen Küste von Madeira und ist bekannt für ihre reetgedeckten, pittoresken Unterkünfte. Eine weitere wunderschöne Levada-Wanderung können Sie im Nordwesten der Inseln unternimmt. Das Gebiet der Region ist 50 km lang, aber Sie können Teile davon nach Ihren Wünschen auswählen.

Die Strecke wird auch "Eukalyptus-Levada" genannt, weil sie entlang der Felsenküste und durch duftende Eukalyptuswälder verläuft. Nehmen Sie genügend Essen für Ihre Wanderung auf Madeira mit und planen Sie auf dem Weg ein Picnic. Beim Wandern auf Madeira sollten Sie den Rundweg über das Gebiet rund um das Dorf nicht verpassen.

Das ist eine mittelgroße Tour. Die Fahrtzeit beträgt ca. 3 Std. und erstreckt sich über 10 km mit einer Neigung von bis zu 500 m. Auch der Weg bringt Sie zum Turm an der westlichen Spitze von Madeira. Die Tour beginnt bei der Gemeinde Nossa Senhora da Boa in der Nähe von Cabo und schließt einige Ortschaften an.

Beinhaltet eine Levada-Wanderung und Wanderwege entlang der Klippen mit herrlichem Meerblick. Machen Sie einen Umweg zu dem schoensten Platz Madeiras. Das Wandern nach Porto Moniz ist für viele der absolute Clou jeder Wandertour nach Madeira. Sie können sich hier nach Ihren mehr oder weniger beschwerlichen Spaziergängen auf Madeira erholen.

Auf diese Weise verstärkt kann es dann mit den Sightseeing-Touren und Spaziergängen fortfahren. Genießen Sie die Rundwege auf der Ponta de São Lourenço im Westen. Der Naturpark ist ideal für einen ausgedehnten Urlaub auf Madeira. Rundwege von leicht bis mittel mit einer Neigung von 200 bis 500m.

Von der ER 214 beginnt der Weg "Schmaler Grat -São Lourenço Runde" und verläuft auf leicht zugänglichen Wegen. Die gesamte Rundstrecke verläuft auch durch die Inseln Cevada und Ponta de São Lourenço. Wer es abenteuerlicher und einsamer mag, dem sei der Wanderweg auf dem Paúl da Serra Plateau auf Madeira empfohlen.

Gute Sportschuhe und regensichere Bekleidung sollten Sie mitbringen, dann wird Sie die Gegend um das Plateau anregen. Unter den leichten Spaziergängen auf Madeira ist der Weg zu den Cascata do Risco" nahe dem Naturschutzgebiet Rabaçal und den 25 Fontes", den 25 Brunnen. Der Weg nimmt vom Parkhaus aus etwa dreieinhalb Autostunden in Anspruch und verläuft entlang der Levadas durch dschungelartige, oft fast mystisch von Schleier bedeckte Gebiete.

Dieser Weg ist auf jeden Falle lohnenswert, obwohl er eine der populärsten ist. Wer es lieber etwas abgelegener mag, dem sei der Levada-Wanderweg im malerischen Ribeira Grande-Tal, die Lewada do Paul, von wo aus man zum Encumeada-Pass weitergehen kann, oder der Weg von der Forsthütte Rabaçal zur Lewada da Rocha Vermelha, die auf Madeira weniger bekannt ist, empfohlen.

Eine sehr schöne und kurze Route ist auch der Weg zum Pico Ruivo do Paul, den man von der ER-105 aus anfahren kann. Entdecken Sie Madeira auf eigene Faust, aber lassen Sie Ihren Weg in den Appartements. Nicht nur die Wanderrouten sind die einzige Attraktion auf Madeira, aber Madeira hat viele Ausflugsziele.

Zuerst einmal ist da die Inselhauptstadt Funchal. Die Stadt mit über hunderttausend Einwohnern liegt im Sonnenlicht im südlichen Teil der Inseln und ist der Anlaufhafen für viele Schiffe. Selbst wenn er auf der ganzen Insel in leuchtenden Farbtönen schimmert und erblüht, übersteigt der gut erhaltene und artenreiche Park die Wildnis bei weitem.

Während des Wanderurlaubs auf Madeira ist es auch lohnenswert, den Weg nach Funchal zu nehmen. Planen Sie Ihre Wanderung zum Blumenfest von Ende März bis anfangs Juni. Ein Spaziergang auf Madeira ist die beste Reisezeit, wenn die bunte Prozession und der üppige Blumendekor entlang der Strassen die Herzen von Madeira verzaubern. Interessant ist auch der ruhigere Canio do Baixo an der Westküste.

Die kleine Stadt verfügt über einen tropischen Blütenreichtum unmittelbar am Strand. Felsterrassen und Treppen leiten zum Schwimmen in den Atlantik. Madeira umfasst auch Sehenswürdigkeiten wie die beiden Inselchen Porto Santo und Ilha Desertas. Von Funchal fahren regelmässig Fährschiffe auf die kleine Eilandinsel. Auch auf Madeira ist Porto Santo zum Wandern da.

Sie haben sich nach all diesen Spaziergängen eine Pause eingehandelt. Andere Sehenswürdigkeiten des Wanderurlaubs auf Madeira sind die gläsernen Aussichtsplattformen am Cabo Girão (Kap der Umkehrung) im südlichen Teil der Madeira-Inseln. Auch hier ist Wandern möglich. Auch auf Madeira führt ein Wanderweg zu den grandiosen Lavagrotten von São Vicente. Der schmucke Ort im nördlichen Teil der Halbinsel ist auch einer der schönsten Orte der Stadt.

Madeiras Sehenswürdigkeiten, die reiche Vegetation und eine Wanderung nach Madeira verblüffen den Naturschönheit. Besonders, wenn Sie alleine auf Madeira wandern wollen.

Mehr zum Thema