Madeira Bilder Landschaft

Bilder Madeira Landschaft

Der Abendhimmel und Regen die ganze Landschaft in einem zarten Orange. Vergleichbare Bilder: Natur Portugal Landschaft Inselurlaub. Holen Sie sich Madeira Landschaft und lizenzfreie Bilder von iStock. Ein tropischer Archipel mit einem wunderbaren subtropischen Klima und einer atemberaubenden Landschaft. Die Insel Madeira ist ideal für einen Wanderurlaub mit wenigen Stränden.

Die Funchal

Unser Madeira-Trip war ein traumhafter Ausflug. Heute möchten wir Ihnen einen ersten Einblick in unsere Reisen vermitteln und Ihnen eine kleine Auslese unserer wunderschönen Madeira-Bilder vorführen. Der Anfang unserer Madeira-Bilder ist der Anblick von Funchal. Der Sonnenuntergang taucht den Abend himmel und der Niederschlag die ganze Landschaft in ein sanftes Oranges.

In unserem Weblog gibt es nur wenige Bilder von uns. Dies ist auch ein "Aussichtspunkt" auf der Ponta de São Lourenço Halbinsell. Eine weitere Aufnahme der Insel Ponta de São Lourenço hat es in unsere schönste Madeira-Bilder gebracht. Die Abbildung verdeutlicht gewissermaßen die entgegengesetzte Richtung. Diese Aussicht war auch der eigentliche Anlass, warum ich es überhaupt wagte, dort hinaufzusteigen.

Auf dem Madeira Airport unterhalb des Friedhofs gibt es eine kleine, alte Treppenanlage, die zum Meer hinunterführt. Hat Ihnen unsere Madeira-Bilder gut geschmeckt? In ihrem Blogeintrag schildert Katja die blumigen Erwartungen an Madeira und stellt einige von ihr her. Sie möchten unserem Weblog nachgehen?

Madeiras - Vogelbeobachtung, Vogelbeobachtung, Bilder

Wenn Sie etwas über die Madeira-Landschaft wissen wollen, sind Sie hier richtig. Auch hier kann man Vogelarten sehen, die es nur auf Madeira gibt. Madeiras ist eine kleine vulkanische Insel im Atlantik vor Nordafrika, die zu Portugal zählt. Madeiras ist nur 57 Kilometer lang, 22 Kilometer weit und der größte Berg ist 1862 Meter hoch.

Aufgrund des milden Klimas von Madeira ist die ganze Zeit über eine grüne Landschaft vorhanden. Es dauert eine ganze Weile, um einen Einblick in die Landschaft und ihre Menschen zu bekommen. Auch in diesem Jahr habe ich wieder einige Vogelbilder und Bilder von Madeira gezeigt, damit Sie sich ein Foto von Madeira machen können.

Als wir Madeira im Maerz besuchten, wollten wir uns ansehen, wie es mit den Voegeln auf der ganzen Welt aussehe. Wir waren schon neugierig, welchen Vogel wir zuerst auf der ganzen Welt vorfinden werden. Hier wurden bereits die ersten Wandervögel gesehen.

Hier auf Madeira ist es das Haus Martin und die Rauchschwalbe, die sich ausruhen. Der Stieglitz, Blackbirds, kanarische Vögel, kanarische Zöpfe, Drachen und Habichte haben uns über die ganze Kanareninsel begleitet. Wir haben bemerkt, dass wir keine Raben wie die Elster oder die Krähe beobachten können. Unglücklicherweise haben wir in der Kürze der Zeit auf der lnsel keine großen Titten und blauen Titten erlebt.

Im Landesinnern kann man die in vielen Gartenanlagen blühende Stélitzie sehen. Auf Madeira wird die Strelitzia auch als Paradiesvogel bezeichnet. Die Calla erblüht am Straßenrand und der Madeira Snakehead, auch bekannt als der Hochmut Madeiras, erblüht an vielen Berghang. Wer die ganze Pracht der Blumen Madeiras erleben möchte, sollte den Besuch des Pflanzengartens in Funchal empfehlen.

Der Botanische Park beherbergt viele Vogelarten, wie die Schwarzkappen, die Robinie und die Schwarzkehlchen. Auf Madeira sind nicht nur Blüten und Vogelarten zu bewundern, sondern auch die Eidechse. Wenn die ersten Strahlen der Sonne sichtbar sind, tauchen auch die Echsen auf. Madeira ist auch mit dem ÖPNV leicht zu erreichen.

Zum Kennenlernen des Hochlandes von Madeira sollten Sie ein Geländefahrzeug benutzen, um ins Hochmoor zu gelangen. Das Eiland ist für Wanderfreunde geeignet. Entlang der Levadas kann man viele unterschiedliche Arten von Vögeln beobachten. Der Goldfink, die Lerche des kanarischen Mädchens, die Mönchsmütze, der Weißkopf-Waldsänger, die Möwe mit weißem Kopf, die Möwe mit schwarzem Kopf, die Möwe mit schwarzem Kopf, der Turmfalke, der Bussard, der Kanarienpieper, die Felstaube und die Amsel waren im Mrz.

Unterwegs blühte schon im Maerz eine Vielzahl von verschiedenen Blümchen. Auch eine Fährüberfahrt zur benachbarten Porto Santo sollte auf dem Plan sein. Der Porto Santo ist nur 11,6 m lang, 6 cm weit und der höchstgelegene Ort der Stadt ist 517 m hoch. Port Santo zählt zum Archipel von Madeira. Der Großteil der Besucher besucht die kleine Stadt wegen ihres neun Kilometern Sandstrandes.

Porto Santo hat noch mehr zu bieten, z. B. die alte Windmühle, die Basaltsäule im westlichen Teil der Kanarischen Küste, Kakteenplantagen, einen kleinen Flugplatz, das Wohnhaus von Christoph Kolumbus auf Porto Santo und nicht zu vergessen die König-Kong. Man kann auch die Welt der Vögel erblicken. Noch heute gibt es die Ilhas Desertas (verlassene Inseln), die man von Santa Cruz aus gut erblicken kann.

Die Wüste Ilhas steht seit 1990 unter Denkmalschutz. In der Ilhas Desertas kann man auch den Kanarischen Pipit und den Kanarischen Kanarischen Kanarienvogel sehen. In den Ilhas Desertas kann man auch den Madeira-Sturmvogel, den Bulwer-Sturmvogel, den Großen Storchschnabel und den Cory-Sturmtaucher sehen. Wie immer am Ende zeig ich euch ein paar Bilder, die wir auf Madeira gemacht haben.

Auf meinen Bildern von Vögeln und Landschaften, die Sie hier auf meinen Webseiten sehen, greife ich mich mit meinen Naturbeobachtungen auf. Genießen Sie jetzt Ihre eigene Vogelbeobachtungen auf Madeira. Viel Spass auf meinen Webseiten, z.B. Birds in Hamburg oder der Eule.

Mehr zum Thema