Madeira Insel Portugal

Insel Madeira Portugal

Das Madeira Archipel steht für stimmungsvolles Ambiente und exquisite Eleganz und ist das ideale Ziel für romantische Abenteuer zu zweit. Deshalb wird Madeira auch "Blumeninsel" genannt. Madeira ist als eines der schönsten Reiseziele der Welt bekannt. Das blühende und üppig bewachsene Madeira empfängt seine Gäste. Sie steht für ein subtropisches Vegetationswunder im Atlantik.

Tour der Insel Madeira

Madeira ist trotz seiner kleinen Ausdehnung voll von majestätischer Landschaft von einzigartiger Schön- heiten. Von Funchal aus geht es nach Osten zum Fischerdorf Câmara de Lobos und zum Cape Cabo Girão, dem höchsten Punkt Europas und zweithöchsten der Erde - 580 m. Auch in diesem Stadtteil trifft man auf die spezielle Gemeinschaft Curral das Fréiras.

Curral das Fréiras liegt in einem tief eingeschnittenen Talkessel und bietet eine der beeindruckendsten Naturlandschaften der Insel mit einer über 500 m hohen Aussicht vom Eira do Serrado aus. Etwas weiter westlich besichtigen wir Ribeira Brava, bevor wir auf einer Strecke voller Ausblicke nach Encumeada aufbrechen.

Sie können auch zu den sonnigen Küsten von Ponta do Sol und Calheta gehen, wo es Bade- und Tauchplätze gibt. Auch das Centro de Artes Casa das muda Art Centre kann besichtigt werden, das das ganze Jahr über ein umfangreiches kulturelles Programm bietet. Die Fahrt geht weiter nach Paul da Serra, dem größten Plateau von Madeira, und wir machen eine Rast, um die schöne Aussicht über die Hänge zu geniessen.

Mit einem erfrischenden Erlebnisbad in den bekannten Naturpools in den Felswänden geht es nach Porto Moniz. Für Reisen mit Kinder ist ein Abstecher ins Aquarium Aquário da Madeira eine gute Wahl. Madeira ist trotz seiner kleinen Ausdehnung voll von majestätischer Landschaft von einzigartiger Schön- heiten. Von Funchal aus geht es nach Osten zum Fischerdorf Câmara de Lobos und zum Cape Cabo Girão, dem höchsten Punkt Europas und zweithöchsten der Erde - 580 m.

Auch in diesem Stadtteil trifft man auf die spezielle Gemeinschaft Curral das Fréiras. Curral das Fréiras liegt in einem tief eingeschnittenen Talkessel und bietet eine der beeindruckendsten Naturlandschaften der Insel mit einer über 500 m hohen Aussicht vom Eira do Serrado aus. Etwas weiter westlich besichtigen wir Ribeira Brava, bevor wir auf einer Strecke voller Ausblicke nach Encumeada aufbrechen.

Sie können auch zu den sonnigen Küsten von Ponta do Sol und Calheta gehen, wo es Bade- und Tauchplätze gibt. Auch das Centro de Artes Casa das muda Art Centre kann besichtigt werden, das das ganze Jahr über ein umfangreiches kulturelles Programm bietet. Die Fahrt geht weiter nach Paul da Serra, dem größten Plateau von Madeira, und wir machen eine Rast, um die schöne Aussicht über die Hänge zu geniessen.

Mit einem erfrischenden Erlebnisbad in den bekannten Naturpools in den Felswänden geht es nach Porto Moniz. Für Reisen mit Kinder ist ein Abstecher ins Aquarium Aquário da Madeira eine gute Wahl. Weiter geht es auf einer Wasserfall-Straße nach São Vicente, wo der Gegensatz zwischen dem imposanten Grünen und dem kristallklarem Meerwasser auffällt.

Wir können die Höhlen und das Centro do Volcanismo und das Rota da Calle besichtigen oder in den Straßen des hübschen Dorfes bummeln. Anschließend gibt es zwei Möglichkeiten: Zurück nach Encumeada, um die saftige Pflanzenwelt des Laurissilva-Waldes zu bewundern, oder weiter nach Santiago, um kleine Ausblicke zwischen wunderschönen Tal- und Berglandschaften zu haben.

Wir können in Santiago de Chile die charakteristischen Gebäude und den Freizeitpark Parque Temático und das Viertel Quéimadas erkunden, das der Startpunkt für die schönste Wanderung nach Caldeirão de la Ville ist. Nach der Ankunft in Florenz können wir weiter nach Machico fahren oder das Inselinnere erkunden und auf der Strasse nach Ribeiro Frio, Poiso und Pico do Areeiro vorankommen.

Der Pico ist der dritte höchste Berg der Insel (1818 m), auf dem man wunderschöne Gesteinsformationen vorfindet, die wie Statuen in den Wolken ragen. Von Machico aus ist es lohnenswert, nach Caniçal und nach Ponta de São Lourenço, dem äußersten östlichen Zipfel der Insel, zu reisen. In Funchal ist der Blick auf die Ilhas Desertas (unbewohnte Inseln) vom Gipfel der Ponta do Garajau und ein herrlicher Rundblick über die Bucht vom Standpunkt São Gonçalo ein Muss.

Mehr zum Thema