Madeira Karte Sehenswürdigkeiten

Stadtplan von Madeira

Suchen Sie Sehenswürdigkeiten und Attraktionen auf Madeira? Die Stadt Machico liegt im Osten der portugiesischen Atlantikinsel Madeira. Benutzen Sie den gesamten Madeira Reiseführer offline und schützen Sie sich vor Roamingkosten. Die neue Ferienkarte Madeira bringt Sie zu allen Sehenswürdigkeiten der portugiesischen Insel im Atlantik. Lageplan Madeira ruhig;

Hallenbad; Pool; Parkplatz; beheizter Pool; Spielzimmer. auf dem Merkzettel.

Sehenswürdigkeiten auf Madeira, Beach & mehr!

Kennen Sie das Wetter, die Reisezeiten und die Eintrittsbestimmungen auf Madeira? Wie Sie Ihre Reise vorbereiten können, erfahren Sie hier! Macht ein Mietwagen oder Reisebus auf Madeira mehr Sinn? Auf Madeira gibt es die schönste Wanderroute! Alle Informationen über Madeira finden Sie hier! Funchal: Hier finden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Madeiras. Eine Besichtigung der Hauptstadt der Insel schließt jeden Aufenthalt auf Madeira ab.

Venerable Gebäude, Tropenparks, ein farbenfroher Wochenmarkt, elegante Strandpromenaden und Cafes mit Flair ziehen Besucher an. Die Old Blandy Madeira Wine Lodge: Ein rustikaler Keller bietet Ihnen die Möglichkeit, den Madeirawein zu probieren, der oft seit Jahrzehnten in Fässern gelagert wird. Mit ihrer manuelinischen Dekoration und der feinen Holzdecke aus Mudéjar ist die Kirche eine der schoensten Sehenswuerdigkeiten Madeiras.

Museum der Arte Sacra: Die hervorragende Kollektion der flämischen Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts macht das Kunstmuseum der Kirche in Funchal besonders interessant. Der Obst- und Gemüse-Markt der Insel-Hauptstadt ist subtropisch. Das Bergdorf hoch über Funchal schmücken majestätische Landhäuser mit herrlichen Gartenanlagen. Der Jardim Botânico da Madeira: Riesige Bäume im Parcours einer altehrwürdigen Sommer-Villa sind die Kulisse für den gut erhaltenen Pflanzengarten.

Die Palheiro Gärten: Sehenswürdigkeiten von Madeira: Die französischen und englischen Gartenanlagen formen ein elegantes Ganzes, und die Familie Weißer wohnt hier noch immer in ihrer Victorianischen Stadtvilla. Das Cabo Girão: Ein herrlicher Ausblick aus 580 Metern über eine der höchstgelegenen Klippen der Erde. Die Ponta de São Lourenço: Ein wahrer Wandertraum: der enge Küstenpfad zur östlichen Spitze Madeiras.

Der Pico Ruivo: Der höchste Berg auf Madeira ist nicht nur für Bergsteiger reserviert. Cafe Relógio: Das Cafe in einem Uhrenturm war die Basis der meist besuchten Korbflechterei auf Madeira. Dieser " Gipfeltreffen " der Sehenswürdigkeiten von Madeira sollte man sich nicht entgehen lassen. In Faro gibt es für Touristen geschichtsträchtige Orte und schöne Badestrände. Erleben Sie die Weiten des Atlantiks auf Madeira.

Portugal ist nicht nur eine Sehenswürdigkeit.

Historie ">Bearbeiten> | | | Quellcode bearbeiten]>

Macchico ist eine Großstadt im östlichen Teil der Atlantischen Inseln Madeira. Es ist der Älteste Platz auf der ganzen Welt. Während der Besiedlung der Inseln (1420-1425) gab D. João I. das Grundstück an seine drei verdiente Anführer ab.

In Machico wurde er zum Hauptmann des Ostteils der Halbinsel berufen, Bartolomeu Perestrelo zum Hauptmann von Porto Santo und João Gonçalves Zarco zum Hauptmann der südwestlichen Hälfte von Madeira, die er von Funchal aus leitete. Aus Machico wurde bald ein Mittelpunkt des Zuckerrohrbaus, konnte aber nicht mit der Stadt Funchal mithalten, wo sich die für den Zuckerrohranbau am besten geeigneten Standorte befanden.

Im Jahre 1494 kam nur ein Viertel der Weinlese aus dem Legat von Machico. Die Portugiesen hatten Madeira 1497 unmittelbar dem Königtum unterstellt und Funchal hatte den Konkurrenten schon lange ökonomisch erobert. Das Stadtrecht wurde Machico am zweiten Tag des Jahres 1996 verliehen und ist damit die zweitgrößte Großstadt der ganzen Kanaren. Auf Machico steht die Älteste von Madeira, die Capela dos Milagres.

Historisch interessant sind auch die Gemeindekirche (15. Jahrhundert) im Dorfzentrum und die Kappelle von São Roque in der Umgebung des Hotel mit ihren bekannten Fliesenmalereien und das vor kurzem restaurierte Anwesen in der Rua do Ribeirinho, das sich in der Mitte des Dorfes erhebt. Heute gibt es in diesem Hause ein eigenes Heimatmuseum, das sich mit der Geschichte Machicos beschäftigt.

In Machico gibt es ein eigenes Haus, mehrere Gasthäuser und mehrere Bars. Hier gibt es seit 2009 einen künstlichen Strand, eine Seltenheit auf der ganzen Welt (sonst nur in Calheta). Bei Machico, am Abhang der Klippen, liegt der Madeira Airport mit seiner beeindruckenden Start- und Landebahn auf Asphalt. In der Zwischenzeit wurde der Platz zwischen den Betonpfeilern unter der Start- und Landebahn zu einem Sport- und Freizeitcenter ("Parque Desportivo Água de Pena") für die Bereiche Sport, Squash, Badminton, Handfussball, Jogging etc. auf dem Gelände von Machico umgebaut.

Im Osten von Machico liegt der Aussichtsturm Pico do Facho (322 Meter über dem Meeresspiegel). Die Aussicht erstreckt sich von hier aus über die Start- und Landebahn des Flughafen Santa Catarina im Osten und die Bucht von Machico über das Dorf Caniçal bis zur östlichen Spitze von Madeira, der Landspitze Ponta de São Lourenço.

Zur Grafschaft (Concelho) Machico zählen die fünf nachfolgenden Stadtteile: Freguesias:

Mehr zum Thema