Madeira Rundreise 2015

Rundreise Madeira 2015

Anreise nach Madeira in einer kleinen Gruppe. Im Frühjahr (1993 - 2015) findet auf dem Santo da Serra-Grün eine Führung mit 6 Tagesausflügen, vielen Highlights und Extras statt. Ab Lissabon bis Corduba, Urlaub in Portugal, 15. November 2015.

REISE VITAL (Thomas Cook) - Madeira Rundreise - Obrigado Madeira!

Flucht nach Funchal. Anreise, Rezeption und Transport zum Ziel. Flughafentransfer und Rückreise nach Deutschland. Fakultative Erweiterung in Caniço de Baixo: 8. Tag: Funchal - Caniço de Baixo. Flughafentransfer zum Erweiterungshotel in Caniço de Baixo, ca. 15 Kilometer von Funchal aus. Tag 9-14: Caniço de Baixo. Flughafentransfer und Rückreise nach Deutschland.

Sieben neue sorglose Rundreisen

Die neue Flussfahrt von St. Petersburg über Neva, Svir und Wolga nach Moskau, eine neue Verbindung von Rundfahrt und Fahrt durch die Faszination der Alaska. Moskau, St. Petersburg, St. Petersburg, Riga und Tallin - die neue Rundreise "Russland, Estland & Lettland" bringt Sie in die gegensätzlichen Großstädte Osteuropas. Estland, die ehemalige Hanse-Stadt Tallinns besticht durch eine spannende Mischung aus Neuem und Altem, das Stadtleben Tartus ist immer noch durch die älteste Hochschule Nordeuropas und ihre Studierenden beeinflusst.

Zehn Tage Rundreise "Russland, Estland & Lettland" mit neun Nächten in Viersternehotels inklusive Mahlzeiten laut Reiseprogramm, Sightseeing und Eintritt, begleitet von einem Doktor sowie Flüge mit Air Baltic, Rail & Fly und Flughafentransfers ab 1.399?/Pers. Auf der neuen Wochenreise "Madeira & Porto Santo" können sehr verschiedene Landschaftsbilder bewundert werden:

Tagesausflüge von Funchal zu den exotischsten Plätzen der exotischen Blüteninsel Madeira, zum Beispiel nach Berg mit seiner bekannten Wallfahrtskirche, zum ältesten Fischerdorf von Câmara do Lobos oder zum zweiten höchsten Felsen der Erde, dem Cabo Girão. Mit dem Fährschiff geht es für zwei Tage nach Porto Santo, im Nordosten vor Madeira. Acht Tage Rundreise "Madeira & Porto Santo" mit fünf Nächten in einem Viersternehotel in Funchal und zwei Nächten in einem gutbürgerlichen Hotel auf Porto Santo inklusive Mahlzeiten gemäss Reiseprogramm, Sightseeing und Eintritte, begleitet von einem Doktor sowie Flüge mit Condor, Rail & Fly und Flughafentransfers ab 949 EUR/Pers.

Exklusiv Location Rundfahrt für SeniorInnen und Best Ager

Madeiras ist eine der Top-Insel-Destinationen in Europa und ein beliebter Zielort für Reisende aus aller Herren Länder. Madeira wurde jüngst 2017 mit dem "World´s Leaded Island Destination" und "Europe´s Leaded Island Destination" mit dem "World Travel Award" prämiert. Wahrscheinlich ist Madeira auch die einzigste der Inseln, die zugleich Frühlingsfieber und weihnachtlichen Geist auslösen.

Mit dem blühenden Namen "Insel des unendlichen Frühlings", auf der unzählige Poinsettien gedeihen und man das ganze Jahr über rodeln kann. Madeiras ist ein schwebender Park mitten im Atlantik. Das bewährte und sehr umfangreiche Exkursionsprogramm mit sechs Tagestouren, die Sie über die ganze Inseln bringen, ist bereits in unserer einzigartigen Madeira-Reise 2019 inbegriffen, ebenso wie alle Eintrittsgelder und je ein herzhafter, landestypischer Mittagsimbiss während der Tagestouren.

Herzlich wilkommen auf Madeira! In Funchal empfängt Sie unser Reiseleiter und bringt Sie zu Ihrer reservierten Übernachtung zum Check-in und einem Willkommenscocktail. Der Weg vom Haus führte uns zunächst zu den Messehallen von Funchal. Die Stickereifabrik Patricio & Gouveia, wo Sie die berühmte Madeira-Stickerei vom Entwurf bis zum Endprodukt bestaunen können, ist nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Wir fahren weiter bis zum Pflanzengarten von Funchal mit einer ausgedehnten Botanik-Tour. Wir gehen nach der Rast die Einkaufsstraße hoch zur Domkirche Se, dem bischöflichen Sitz der Stadt, die im 1. Jh. unter der Herrschaft von King Manuel wurde. Bei einer Besichtigung des Stadtparkes erkunden wir den "Leberwurstbaum" vor einer professionellen Besichtigung des ehemaligen Franziskanerklosters "Adegas de São Francisco".

Hier probieren wir den berühmten Madeira-Wein. Heute fahren wir mit der Luftseilbahn von Funchal nach Mont. Wir besichtigen in Montes einen der schoensten Gaerten der ganzen Stadt. Inmitten einer Parkanlage befindet sich das frühere "Hotel Montes Palace" (1904-1965). Aus einer feuchten Klamm mit Buddha-Figuren, Heiden und Gewässern ist ein atemberaubender orientalischer Park geworden.

An der östlichen Kante des Parks ist ein Abschnitt der einheimischen Pflanzenwelt Madeiras vorbehalten. In der Gartenanlage befinden sich Fliesenmalereien und Steinmetze. Anschließend besichtigen wir die Pilgerkirche von Mont. Von dort aus fahren wir durch den Lorbeerwald zum 1094 Meter hoch gelegenen "Eira do Serrado" mit Aussicht auf das Tal des Nonnentals, das nach Meinung einiger Forscher einer der Urkrater der Inseln sein soll.

Danach geht es weiter runter in den Kratern und wir kosten den typisch kastanienbraunen Kuchen und Kirschlikör. Anschliessend geht es zum "Pico dos Barcelos" (350 m), einem Aussichtsturm mit herrlichem Rundblick auf die Innenstadt von Funchal, bevor wir zum Haus zurückkehren. Anschliessend geht es weiter ins Landesinnere: durch das Serra de Agua-Tal bis zum Encumeada-Pass (1007 m).

Sie haben von hier aus einen phantastischen Blick auf die Nord- und Südostküste von Madeira, da die gesamte Länge der Ilga ist. Nach São Vincente besuchen wir zuerst die für ihre Deckenmalereien bekannte Kirche . Es wurde von Max Römer gemalt, einem in Madeira lebenden Künstler.

Die anschliessende Besichtigung der Lavahöhlen gibt uns einen Einblick in die Entwicklung des Madeira-Archipels. An der nordwestlichen Küste entlang geht es zum "Brautschleier" und weiter nach Porto Moniz. Durch Prazeres erreichen wir wieder den Berg und zurück zur Unterbringung. Nach São Vincente besuchen wir zuerst die für ihre Deckenmalereien bekannte Kirche .

Es wurde von Max Römer gemalt, einem in Madeira lebenden Künstler. Die anschliessende Besichtigung der Lavahöhlen gibt uns einen Einblick in die Entwicklung des Madeira-Archipels. An der nordwestlichen Küste entlang geht es zum "Brautschleier" und weiter nach Porto Moniz. Via Prazeres kehren wir zum Haus zurück.

Weiter geht es über Funchal zum Poiso Pass (1412 m) zum zweiten höchsten Punkt der ganzen Welt, dem "Pico do Arieiro" (1810 m). Von hier aus geht es nach einer kurzen Wanderung (insgesamt ca. 1 Std. entlang einer Wasserstraße ) weiter nach Sontana. Weiter geht es nach Machico, der Ältesten Siedlung auf Madeira, die heute ein wichtiger Tunfischhafen ist.

Danach bleibt genügend Zeit für einen "Bica", den "Madeira Espresso". Der Rückweg geht über Santa Cruz zurück zum Ziel. Spät morgens besteigen wir den Zweimastschoner "Santa Maria" im Funchaler Stadthafen. In Funchal steht Ihnen der Tag zur Erholung zur Verfügung, bevor Sie zurück zur Wohnung fahren.

Morgens beginnt die Reise zum herrlichen Blandysgarten, der "Quinta do Palheiro", einem der schoensten und groessten privaten Gärten der britischen und portugiesischen Familien. Die verhältnismäßig kühlen Temperaturen sind für eine Vielfalt von tropischen Pflanzen geeignet, die es sonst nicht gibt. Danach wird es "sehr britisch": Mit einer Teetasse Kaffee und einem Kuchenstück lässt man den wunderschönen Park wieder auf sich einwirken.

Ein" Muss" für jeden Madeira-Besucher ist eine Tour entlang dieser Beregnungskanäle, den so genannten Levadas. Es wurde erst im Laufe der Jahre deutlich, dass es sich um ausgezeichnete Wanderrouten mit einer Gesamtlänge von fast 2000 Kilometern auf der ganzen Insel handelte. Nachmittags besichtigen wir den beeindruckenden Orchideen-Garten der Pregetterfamilie oberhalb von Funchal.

Abhängig von der Zeit Ihres Rückflugs können Sie noch einmal Ihre wunderbare Übernachtung geniessen und die wunderschönen Tage auf Madeira vor Ihren Augen nachvollziehen. Flug-, Hotel- und Programmänderung vorbehältlich.

Mehr zum Thema