Madeira Sehenswürdigkeiten Tipps

Tipps zu Sehenswürdigkeiten auf Madeira

Sie müssen diese Orte gesehen haben. Ihr wollt keine Sehenswürdigkeiten auf Madeira verpassen? Praxis-Tipps für Ihren Madeira-Urlaub. Der ideale Reisezeitraum für Madeira. Der Besuch in Funchal gehört für die meisten Madeira-Besucher zum Standardprogramm.

Sehenswürdigkeiten auf Madeira auf einen Blick im Überblick

Madeira verfügt als ganzjährig blühende Flora und Fauna über zahlreiche Wanderwege und Attraktionen. In den Städten der Inseln gibt es dagegen von Menschenhand gefertigte Werke, die einen Abstecher wert sind. Eines der traditionellsten Sehenswürdigkeiten Madeiras sind die Levadas. Der Bewässerungskanal verläuft über die ganze Länge der Inseln und versorgt die landwirtschaftlichen Gebiete im Süden mit Trinkwasser aus dem nördlichen Teil, wo es öfter mal regnete.

Die Levadas bieten Ihnen einen herrlichen Ausblick auf die Berge, die üppige Pflanzenwelt und die zerklüfteten Felsen. Der einzigartige Lorbeerwald Madeiras wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Das Funchal der Inselhauptstadt Madeira fasziniert mit seiner Domkirche von 1517, vielen Marktplätzen und dem Pflanzengarten. Mit der Gondelbahn erreicht man den Berg Funchal oberhalb der Altstadt und kann den Tropengarten und das Grabmal des ehemaligen österreichisch-ungarischen Herrschers erblicken.

Andere Parkanlagen und Gartenanlagen bilden einen künstlerischen Gegensatz zur Natur der Elbinsel. Sie können hier viel über die Flora der Blumeninseln lernen und auch nette Souvenirs für Familien und Bekannte vorfinden. Das Madeira Story Center in Funchal bietet den Besuchern die Möglichkeit, alles über die Vergangenheit und das kulturelle Leben der Inseln zu erlernen. Wenn Sie sich nach einem Abstecher zu den Kulturdenkmälern entspannen möchten, sollten Sie das Meeresschwimmbecken in Porto Mariz aufsuchen.

Die in den Stein gehauenen Stufen und Waschbecken laden zum Schwimmen ein, mit Blick auf die davor liegenden Felswände. Auch hier finden Sie eine Auswahl der schönsten Sandstrände Madeiras.

Reise-Tipp Madeira - das müssen Sie alles wissen

Die Präferenzen im Tourismus können nicht anders sein - ist Madeira das Richtige für Sie? Ist ein Ausflug nach Madeira lohnenswert? Madeiras Schönheit ist fantastisch, aber keineswegs für jeden Feriengast gleich. Egal ob Madeira etwas für Sie ist, wir sagen es Ihnen in unserem Aufsatz. Diejenigen, die nach Madeira kommen, sollten ihre Wanderstiefel mitnehmen.

Der höchste Gipfel von Madeira, der Pico Ruivo, ist mit 1862 m kein kleiner Hügel. Fällt der Reif über Deutschland, ist das Wetter auf Madeira milder. Wenn Sie nach Wärme suchen, sind Sie auf Madeira am falschen Ort. In Madeira ist es auch im Hochsommer recht milder. Kurz gesagt: Madeira ist es das ganze Jahr über wert. Liebhaber von Fischspeisen werden Madeira lieben.

Madeira hat ein sehr gut ausgebautes Strassennetz und es kommen immer mehr Tunnels hinzu. In der Nachsaison erhalten Sie mit etwas Glueck einen Rundflug fuer 200 EUR. Bei allem Komfort - Flüge, gute Unterkünfte, Autos, Benzin und Essen - bezahlen Sie Madeira als Pärchen für eine ganze Woche  ab ca. 1200 EUR.

Wer lange weisse Strände sucht, ist auf Madeira auf jeden Fall am falschen Ort. Heute gibt es zwar Strände, aber das ist kein Gegensatz zu den Balearen oder anderen Inselchen. Es gibt aber auch Pizzerias auf Madeira, die Spaghetti Napoli bieten und selbst in den gut ausgestatteten Häusern sollte es kein Hindernis sein, ohne Fleisch zu essen.

Auf Madeira gibt es keine Party-Meile wie Mallorca oder Ibiza. Wenn Sie dem strengen Inlandswinter entfliehen wollen und Outdoor-Aktivitäten wie z. B. Wanderungen lieben, ist Madeira der richtige Ort für Sie. Wer es im Hochsommer moderater mag, kann seinen Urlaub auf Madeira mit gutem Gewissen anreisen.

Madeira ist auch ideal für einen Urlaub mit der Familie, da Sie kein Geld haben. Sie wollen die aufregendsten Reiseberichte, die schönsten Spaziergänge und die besten Tipps rund um die Photographie nicht missen?

Mehr zum Thema