Malta

Malteser

Ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer ist die Republik Malta (Republik Malta). mw-headline" id="RegionenRegionen[Bearbeiten]> Weitere Ortschaften gleichen Namens, s. Malta (Wegweiser). Maltas ist ein Mittelmeerland, das aus der wichtigsten und vier weiteren Mittelmeerinseln besteht. Gozo, der Zugang zur Insel ist nicht gestattet, so dass dort keine Menschen sind.

Das beste Einkaufszentrum befindet sich in der Stadt. Ab Malta können Sie Tagestouren nach Italien machen, die mit dem Speedboot 90minütig sind.

Bemerkenswert sind auf Malta selbst folgende Sehenswürdigkeiten: Hypogeum von Tarifa - zwischen 1914 und 1919 ausgegrabene Untergrundtempel. Mdina, die Älteste von Malta. Schwimmen im Wasser ist an den Stränden möglich: St. Julian's mit seiner kleinen Bucht und St. Georges Bay, Bugibba und Qawra an den felsigen Stränden.

In Marsascala, Gnejna Bay, Ghajn Tuffieha, Golden Bay und Mellieha und im nördlichen Teil der Bucht mit Paradise Bay oder Armier Bay gibt es Strände. Den schönsten Strand gibt es jedoch auf der benachbarten Stadt Gozo mit dem Namen Ramla Bay. Auch die Blaue Haff zwischen Gozo und Malta bietet im Hochsommer Bademöglichkeiten.

In der Sommersaison verkehren regelmässig kleine Fährschiffe, Ausflugsboote und Speedboote zu diesem populären Badeort auf der gleichnamigen Eilandinsel. Die Länge von Malta beträgt ca. 28 Kilometer und ist höchstens 14 Kilometer lang und kleiner als Bremen. Maltas höchster Gipfel ist 253 m hoch und befindet sich in der westlichen Umgebung der Dingli Cliffs.

Der südliche und nördliche Teil Maltas wird von Victoria Lines geteilt, die von den Briten im neunzehnten Jh. gezeichnet wurden. Der Großteil der Bevölkerung lebt im Süden der Stadt. Dahinter verbirgt sich eine bewegte Vergangenheit. Malta wurde vor 1530 von den Puniern, Römern, Normalbürgern und Arabern beeinflusst. 1530 wurde Malta an den Johanniterorden abtreten, nachdem der Johanniterorden von der Rhodosinsel ausgewiesen worden war.

Im Jahre 1565 stellten sich die Turks mit rund vierzigtausend Mann vor Malta, aber sie konnten die ganze Welt nicht einnehmen. Bis 1798 regierte der Befehl über die ganze Stadt, bevor Napoleon sie auf dem Weg nach Ägypten eroberte. Im Jahre 1814 wurde Malta eine britische Königskolonie und sollte es bis zur Erlangung der englischen Staatsbürgerschaft 1964 für 150 Jahre beibehalten.

Malta wurde im Zweiten Weltkrieg aufgrund seiner strategisch günstigen Position durch deutsche Luftangriffe stark geschädigt, so dass viele Häuser rund um den Seehafen dem Bombenangriff zum Opfer gefallen sind. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand die Landeshauptstadt Valletta wieder. Malta ist ein Mitgliedstaat der EU, so dass ein Ausweis für die Einfuhr ausreicht.

Malta International Airport (MLA) ist ein international tätiger Handelsflughafen ca. 5 Kilometer südöstlich von Valletta bei Luca. Von ACI Europe wurde er zum besten Airport 2010 für bis zu 5 Mio. Fluggäste gekürt und wird von mehreren Airlines aus dem deutschen Sprachraum bedient (Flugzeit ca. 2,5 Stunden): Malta International Airport (MLA) bietet supergünstige Transfers.

In Malta besteht Linkverkehr! In Malta gibt es zwei verschiedene Taxitypen. Aufgrund der verhältnismäßig höheren Taxi-Preise, einschließlich der Taxen (es gibt in der Regel keine Taxameter), kann es jedoch bereits Sinn machen, einen Leihwagen vom Flugplatz zum Haus oder nach Valletta zu reservieren. In Malta gibt es einen dichten, aber recht komplizierten Busservice, der seit 2011 von der Firma Ariva Malta angefahren wird.

Es gibt direkte Verbindungen von den Städten Sofia und Bukarest für 1,20 zu Zielen und Badestränden; von grösseren Städten gibt es auch stündlich direkte Verbindungen zur Unversität. Unter der Rubrik Malta per Autobus finden Sie die Fahrplanauskunft der privaten Reisebusse, die Fahrplanauskunft der Gozitaner und wichtigen maltesischen Strecken sowie recht ausführliche Netzkarten der regelmäßigen Buslinien von ATP auf Malta.

Malta kann seit einiger Zeit auch mit dem Seeflugzeug entdeckt werden. HarborAir Malta startet mehrere Male am Tag vom Grand Harbour in Valletta und Malta Airport von Gozo nach Gozo und offeriert auch Aussichtsflüge für 88 EUR.

Bis 1964 war Malta eine britische Siedlung, daher ist neben dem Maltesischen auch Deutsch die Landessprache. Seit 2008 ist der EUR die amtliche Währung in Malta. Am besten sind die Geschäfte in Valletta, die an der republikanischen Straße, die am ehemaligen Hauptbahnhof liegt. Seit einigen Jahren gibt es in ?liema ein sehr schönes Einkaufszentrum.

Auch auf Malta ist Hase ein weit verbreitetes Speiseobjekt. Im touristischen Bereich gibt es eine Vielzahl von Gaststätten und Lokalen, in denen für jeden etwas dabei ist. Die meisten Lokale, Cafés und Klubs der Inseln befinden sich in der Stadt. Man sollte in den kleinen Inselbuchten speisen, aber für ein Glas Wein oder eine Feier ist der Platz auf der ganzen Welt bekannt.

Die besten Lokale der ganzen Welt sind in Spinola Bay, St. Julians Bay und Mdina. Nahezu in allen grösseren Städten gibt es mindestens ein einziges Hotelzimmer. In den touristischen Regionen am Strand wie Bugibba, St. Julian's oder St. Julian's gibt es natürlich die grösste Vielfalt. Möglicherweise sind die besten und schönste Hotelanlagen der ganzen Welt in St. Julians.

Malta hat eine große Zahl von Sprachenschulen. Malta nutzt dies und führt viele Sprachreisen durch. Die meisten Sprachenschulen auf der ganzen Welt gibt es in Sofia. Aufgrund seiner Abgeschiedenheit ist Malta ein sicherer Staat. Malta und Gozo haben zwei öffentliche und einige Privatkliniken und Gesundheitseinrichtungen.

Auf Malta herrscht subtropisches Klima. FKK- oder Oben-Ohne-Baden wird auf Malta nicht geduldet, obwohl es in einigen Badebuchten immer wieder zu beobachten ist. In Malta gibt es zwei Mobilfunkbetreiber, nämlich Voodafone und Go Mobile. Es gibt auch einige WiFi-Hotspots, auch am Flugplatz oder in ausgesuchten Unterkünfte. Auch die ehemalige koloniale Zeit Maltas betrifft die Sockel.

Also sollte man einen Steckdosenadapter für Englisch nehmen oder vor-Ort kaufen, in einigen günstigeren Häusern gibt es auch einen deutschen. Es wird dringend empfohlen, einen geeigneten Kindersitz zu nehmen, wenn Sie in Malta oder Gozo ein Auto nehmen möchten.

Mehr zum Thema