Portugal Preise Lebensmittel

Preise für Lebensmittel

so viel mehr, dass man auch in Portugal wirklich alles kaufen kann!! und Getränke, Transport, Treibstoff, Wohnungen, Hotels, Essen, Kleidung, Währung. Es gibt in Portugal Weine, die durchaus mit denen aus Italien, Frankreich oder Spanien konkurrieren können, wie in Griechenland, Italien, Spanien oder auf dem portugiesischen Festland. Einige Restaurants in touristischen Zentren, zum Beispiel in den Großstädten, erhöhen natürlich ihre Preise.

PORTUGAL: Essen, Getränke, Restaurant - Reiseführer für Touristen (2018)

In der portugiesischen Gastronomie ist die Zubereitung im Vergleich zu anderen Mittelmeerküchen (z.B. Italien oder Frankreich) recht schlicht, aber lecker und reich. Es gibt in Portugal normalerweise zwei heiße Gerichte nach einem kleinen Fruehstueck (pequeno almoço). Dinner ( "Janta") ist die bedeutendste Tagesmahlzeit in Portugal und wird erst ab 20 Uhr eingenommen.

Ein Portugiese isst gern in großer Runde. Durch das niedrigere Lohnniveau ist auch ein Besuch in einem Restaurant billiger als in unseren Breiten. Unter anderem auf unserer Homepage über den Besuch von Restaurants in Portugal findet man folgende Themen: Jede portugiesische Gegend hat ihre eigenen Besonderheiten mit unterschiedlichen Fleisch- und Fischspezialitäten oder Meeresfrüchte.

Weitere Infos & Fotos gibt es auf unserer Homepage zu diesem Thema: Traditionelle Gerichte, Bacalhau - das nationale Gericht Portugals, Käse-Spezialitäten, Mehlspeisen - Dessert & mehr...... In Portugal ist Kaffe ein sehr beliebtes und traditionsreiches Produkt. Aber nicht erst seit dem Boom von der Firma Starböcke und Co. gibt es in Portugal gute Kaffeesorten.

Diese Kaffeehäuser sind bei den portugiesischen Gästen sehr beliebt. Wer am Alltag in Portugal teilnehmen möchte, sollte nicht verpassen, einige Zeit in einem Café zu verweilen. Die Basis ist in Portugal meist ein Bica, der entweder rein oder mit Vollmilch als Galao (Kaffee mit Milch) aus einem Gläschen getrunken wird (siehe Bild links).

Zum Frühstück empfiehlt sich auch ein Ausflug in ein portugiesisches Kaffee. Der portugiesische Wein gehört zu den besten der ganzen Erde. Nicht ohne Grund hat die UNESCO das Douro-Tal im nördlichen Portugal, das als ältestes Weinbaugebiet der Erde gilt, zum Weltnaturerbe ernannt. Derzeit (ab 2018) ist Portugal die Nummer 6 in Bezug auf die Anbauflächen, aber "nur" die Nummer 11 in Bezug auf die Menge.

Auch wenn Portugal eine der großen Weinanbaunationen der Erde ist, sind die Weinsorten im Gegensatz zu französichen oder spanischsprachigen Ländern ziemlich unentdeckt. Falsch, denn portugiesische Weinsorten können in Sachen Weinqualität mitwachsen. Das alles zu teils erheblich niedrigeren Kosten als die der weltberühmten Vorbilder. Deshalb hat sich Portugal als Insider-Tipp für Weinliebhaber durchgesetzt.

Weitere Infos & Fotos gibt es auf unserer Homepage zu diesem Thema: In Portugal ist die Brautradition weit weniger stark als bei Wein. Zu den beiden berühmtesten Marken gehören Super-Bock und Sagres. Schon 1934 wurde die Sociedade Central de Cervejas (SCC) in Portugal eröffnet, deren wichtigste Biersorte die unterschiedlichen Varietäten von Sager waren.

In der Regel wird die Sorte Charlotte als helle milderes Lager mit 5,0% vol verkauft. Es gibt auch ein schwarzes oder schwarzes und ein nicht alkoholisches heisses oder schwarzes oder nicht alkoholisches Halbbier oder ein nicht alkoholisches Vorbier. Auch der sogenannte Sagenradfahrer (2,0% vol.) wird seit 2013 immer häufiger gefunden.

Die Firma wurde 1927 in Porto gegruendet und befindet sich derzeit (2018) noch in portugiesischem Besitz. Außerdem ist Superbock in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, darunter in den Sorten Classic (5,0% vol.), Stout (5,0% vol.), Abadia (6,4% vol.) und Green (4% vol.), einem Bier mit Zitrone. Selbstverständlich hat Superbock auch eine Alkohol-freie Variante, das Superbock Sem Âlcool (0,3% vol.) und das Superbock Sem Âlcool Preta, die schwarze Variante des Alkohol-freien Bieres.

Beim Zelten in Portugal ist es nicht notwendig, Konserven wie z. B. Teigtaschen zu verwenden, da die Gerichte der portugiesischen Gastronomie viel Vielfalt bieten. Porto, das Kultur- und Wirtschaftszentrum Nordportugals.

Mehr zum Thema