Reisebericht gran Canaria

Urlaubsbericht Gran Canaria

Der Reisebericht Gran Canaria vom Neckermann Reisebüro am Flughafen Münster/Osnabrück. Erschienen in Travelogues - Motorradreisen auf Gran Canaria. Hier finden Sie unsere interessanten Reiseberichte. Spain-Travelogue :Die erste Panne in Marokko. Jetzt sind wir auf Gran Canaria gelandet, haben hier eine Wohnung gemietet und bleiben hier.

Wunderschöne Gebirge und Wildküste

Es freut uns, dass Sie unseren Reisebericht von unserer kurzen Reise auf die Kanareninsel Gran Canaria kennen. Wir auf Teneriffa und La Gomera mochten das Kanarenklima so sehr, dass wir vor unserer großen Neuseelandreise eine weitere Urlaubswoche auf Gran Canaria verbracht haben. Easyjet hat uns in weniger als vier Autostunden auf die beliebte Atlantikinsel gebracht.

Unglücklicherweise kein eigener Südbalkon oder eine eigene Terasse, aber das war uns zu dieser Zeit nicht so besonders am Herzen liegend, denn wir wollten die ganze Gegend in erster Linie erobern. Für die kommenden Tage haben wir im lokalen Mercadona eingekauft und den ersten Tag auf Gran Canaria beendet. Slideshow - zum Vergrößern auf die Thumbnails drücken!

Auf Gran Canaria interessierte uns vor allem die fantastische Gebirgswelt der Kanaren, die, wie alle Kanaren, von vulkanischem Ursprung ist. Sie sehen klar, dass Gran Canaria viel früher als Teneriffa oder La Gomera ist und die Erde und die Gebirge viel erodierter sind als auf den jungen Inselchen - eine ganz andere Gegend!

Auch die Gebirgswelt präsentiert sich daher in vielen Gebirgszügen, die anders abgetragen werden und die imposanten Basaltgesteine Rock und Rock Bentayga von allen Himmelsrichtungen der Stadt auftauchen. Mit seinen 1813 Meter ist er auch das Aushängeschild von Gran Canaria. Slideshow - zum Vergrößern auf die Thumbnails drücken!

Die wunderbare Winterbeleuchtung sorgte für den nötigen Ausgleich und wir waren jeden Tag aufs Neue erstaunt. Insgesamt machen mir die Gebirge von Gran Canaria viel Freude und ich erkenne viel Potenzial in den Monate Maerz und Oktobern, wenn die Luft für einige Stellen besser scheint. Slideshow - zum Vergrößern auf die Thumbnails drücken!

Der Bandama ist ein kleiner Inselkrater im Nordwesten von Gran Canaria und ein nettes Ziel für ein paar Stündchen. Bandama Crater ist der größte noch deutlich erkennbare vulkanische Krisenkrater Gran Canarias mit einem Diameter von ca. 1.100 Metern und einer Wassertiefe von ca. 200 Metern. Vermutlich war der letze Ausbruch auf Gran Canaria da.

Wie viele andere auf der lnsel wurde die Caldera durch einen vulkanischen Ausbruch in Zusammenhang mit Grundwasservorkommen gebildet. Slideshow - zum Vergrößern auf die Thumbnails drücken! Slideshow - zum Vergrößern auf die Bilder drücken! Meistens war ich morgens im La Garita-Bahnhof. So ist der kleine'Faucher' ein Blasloch und das einzigste auf Gran Canaria.

In den ersten Tagen war das Wasser nach stürmischem Wind zu stark gewellt und die Welle brach zum Teil in bis zu 10 Metern Höhe auf die Steine des Bufaderos. Ab dem dritten Tag waren die Bedingungen allerdings optimal und ich konnte einige Tage am Morgen mit dem Büffel mitspielen. Schon immer war es spannend, wie die Wogen brechen und dann wie ein Vorhang die Steine hinunterlaufen, bis der Bau des Bufaderos endlich anfing zu zischen.

Doch es war immer wieder aufregend zu beobachten, wie sich die Welle aufbaute und der Büffel zischte. Slideshow - zum Vergrößern auf die Thumbnails drücken! Auch wir haben unseren letzen Tag in Mumbai verbracht und waren von einer ganz anderen Stimmung überwältigt, als der Schatten der Erde zu glühen anfing - so geht das kleine Rauschen immer weiter!

Slideshow - zum Vergrößern auf die Thumbnails drücken! Slideshow - zum Vergrößern auf die Thumbnails drücken! Insgesamt war es eine nette Probierwoche auf Gran Canaria und wir werden sicher während unserer "Über-Nebel-Monate" auftauchen. Vielen Dank für Ihr reges Interesse und viel Spaß beim Durchblättern.

Mehr zum Thema