Reisebericht Havanna

Reisetipps Havanna

Ich reise einen Monat lang durch Kuba. Lesen Sie hier meinen Havanna-Reisebericht. Die Stadt Havanna ist die Hauptstadt der Partys - mit Cuba libre und einer entspannten Hüfte tanzt man Tag und Nacht. Anreise zur kubanischen Metropole Havanna. Vom Flughafen nahm ich ein Taxi in die Altstadt von Havanna.

Anfahrt Havanna

Unser Trip nach Kuba beginnt um 10:15 Uhr in Hamburg mit einem Flugzeug nach Paris. Noch am selben Tag um 17:35 Uhr landeten wir auf dem Flugplatz von Havanna. Die ersten drei Übernachtungen haben wir von Deutschland aus mit einem Bus durch das inzwischen düstere Havanna zum Plaza gebracht.

Die im Westen Kubas gelegene Insel Havanna ist mit knapp drei Mio. Einwohner die grösste Insel der Westindien. Heute ist Havanna eine der schönsten und schönsten Metropolen der Neuen Welt. Havanna ist eine der schönsten und traditionsreichsten Stadtstädte. Wir beginnen unsere Erkundungen in Malecon, einer wunderschönen Strasse, die Sie immer wieder aufsuchen müssen. Rückfahrt zum Haus durch die Gässchen des Stadtteils Vedado.

Vormittags erkundet wir den Stadteil Habana Vieja - das alte Herzen von Havanna (Straße Obispo, Ambos Mundos, Palacio de les Capitanes Generales / Museo de la Ciudad, Plaza de San Francisco, Iglesia Y Convento de San Francisco, Plaza Vieja). Abends fahren wir zum Parc Central zum José -Martin-Denkmal, machen einen kleinen Umweg zum nahe gelegenen Capitol und geniessen dann den Ausblick über das abendliche Havanna auf der Dachterasse unseres Hauses.

Gegen 13 Uhr nehmen wir den Mietwagen und beginnen unsere Rundfahrt über den Malecon in westlicher Fahrtrichtung.

Reisebericht Kuba: "Havanna"

Wir sind am 01.02.06 in Basel an einem ganz normalen Tag gestartet! lch habe mich auf Sonntag, Meer und Salsa gefreut. Der Eintreffen in La Habana lief recht gut. Wir wurden am naechsten Morgen gleich mit einem riesigen geselligen Fruehstueck verwoehnt und waren fuer die erste Entdeckungsreise durch Havanna so gut gestaerkt.

Unsere Casa special (Privathäuser und die besten und billigsten Unterkünfte) war sehr gut in Habana Vieja situiert und so begannen wir zu Fuß. Abends tranken wir unseren ersten Mojito zu Live-Salsa-Musik........Mmmmhhhhhhhhh. Täglich haben wir viele neue Dinge entdeckt und nach ein paar Salsa-Lektionen und noch mehr mojito konnten wir die tollen Live-Bands nicht nur beim Sitzen, sondern auch bei scheuen Dance-Versuchen genießen!

Mehr zum Thema