Reisebericht Jordanien

Reisetipps Jordanien

Das mystische Land Jordanien mit seiner tausendjährigen Geschichte. An dieser Stelle veröffentlichen wir Reiseberichte von Reisenden, die mit uns in Jordanien gereist sind. In Amman, Jordantal, Petra, Wadi Rum und Aqaba. Das Niveau in Jordanien ist viel höher als in Ägypten. Willkommen in Jordanien - Reisebericht eines Auswanderers.

Reisebericht Jordanien mit vielen Reisetipps

Jordan. Es ist ein Gebiet voller Magie, wo Kreuzritterburgen, Bibelstellen und alte Handelsplätze eine riesige Wüstenlandschaft, dramatische Berge und Wadis (Schluchten) markieren - und der tiefste Ort der Welt (-400m) am Toten Meer. 2. In 1 Wo. können die Highlights Jordaniens gut untergebracht werden. Petra, Wadi Rum in Verbindung mit dem Ausflug nach Aqaba mit seinen Korallenriffs am Rotem See oder auch dem Dana Nature Reservat.

Ab Amman gibt es weitere Flüge nach Aqaba ( (mit dem Leihwagen ca. 4 Stunden). Ein sinnvoller Kauf ist der YORDANPASS - zumal die 50 EUR für das Touristen-Visum entfallen, wenn Sie ihn vor Ihrer Anreise kaufen! Das Land verfügt über mehr als 40 Sehenswürdigkeiten, darunter Petra, Wadi Rum, Jerash, Amman, Madaba, große Schlösser und mehr.

Der Jordan Pass ist für 70 JOD, 75 JOD oder 80 JOD (Jordan Dinar) erhältlich. Die Preise richten sich nach den Wunschtagen in der UNESCO-Stadt Petra (1, 2 oder 3 Tageskarte) und betragen ca. 88 bis 100 EUR. JORDAN TRAVEL KNOW HOW 2016 plus Straßenkarte. Derzeit der schönste und aktuellste Reisebegleiter.

Ein Lese-Tipp: GEO SPECIAL SYRIEN JORDANIEN (zum Anschauen). Der Jordan Trail verläuft 600 km durch das ganze Jahr. Mit spektakulären Wadis (Schluchten), durch die Wüstenlandschaft des Wadis Rum oder die alte Petra. Vom Um Qais im nördlichen Teil bis nach Aqaba im Süd. Die JORDAN TRAIL Website bietet Ihnen alle Infos, können Sie die einzelnen Stationen einplanen oder sich einer Reisegruppe anschliessen.

Jordanien Trail auf unserer Facebook-Seite. Wir waren wirklich überrascht von der Ehrlichkeit der Jordaner. Wir werden immer wieder auf der Straße mit einem'Welcome to Jordan' von Menschen empfangen, die normalerweise nur diese Wörter aussprechen. Die''Mosaikstadt'' Madaba ist vom Flugplatz aus rascher (30km ca. 1/2 Stunde) zu erreichen als die Landeshauptstadt Amman.

Das ist eine schöne, lebhafte Kleinstadt. Wir MÜSSEN auf dem Weg zum toten See den Totes-See Panorama -Komplex (interessantes Freilichtmuseum über dem Toten Meer) mit herrlichem Ausblick über das Totes Meer nach Jerusalem und einem guten Panoramarestaurant (Tripadvisor) besuchen, wir hatten köstliche Lammwürste in Zitronensauce und Tabuleh.

Die Straße führt von dort bis zum Totes Meer in einer Tiefe von 400 Metern unter dem Wasserspiegel. Die Attraktivität des Totes Meeres ist aus der Ferne nicht mehr so groß. Nach 16 Kilometern auf dem Weg zurück nach Madaba ein Bibelmoment - als wir, wie Moses einmal, weit über das fruchtbares Jordan-Tal vom Mount Nebo ins Verheißene Reich schauen.

Verglichen mit anderen 2-Sterne-Hotels in Jordanien ist es sehr bequem und gut gewartet! Entlang des hohen Randes verläuft die King's Road in Schlangenlinien hinunter zum Mujib Canyonden, dem tiefste Naturpark der Erde, gebildet durch den Schollen-Steinbruch, der auch das Totes Meer und das Jordantal schuf. Nur am schoensten Punkt, einem Ruheplatz unmittelbar an der StraÃ?e mit Aussicht auf den Stausee, machen wir Halt und setzen unseren Weg zur Kreuzritterburg KERAK fort, einer beeindruckenden MilitÃ?rarchitektur (römisch, osmanischen und arabischen), die wie ein Bergkupplungsschiff mit einem einzigartigen Panorama aufragt (Fackel praktisch fÃ?r die darunter liegenden BankettsÃ?le).

Zuerst folgen wir dem Flußbett des Feynan, bis der idyllisch schmale Ghwair Canyon erscheint, in den wir für etwa eine Stunde eintreten. Mit der Verlagerung der Handelsrouten wurde die Hansestadt von der ganzen Weltöffentlichkeit verlassen und in Vergessenheit geraten, bis etwa 1000 Jahre später der als moslemischer Händler getarnte schweizerische Wissenschaftler Johann Ludwig Burckhardt 1812 die wunderbare Metropole wiederentdeckte.

Jede Bezeichnung muss aus der eigenen Erfahrung der Städte verschwinden. Um 6 Uhr früh geniessen wir die langsame Petra mit ein paar Gästen und werden mit dem einzigartigen Gratisblick auf die Schatzkammer'Khazne Faraun' entschädigt. Ab Amman erreichen Sie Petra in drei Stunden mit dem Auto. Vor der Opferstätte biegen Sie bitte auf eine Zwischenebene (zu erkennender Weg) ab, von der aus Sie die beste Aussicht auf Petra und die Mauer des Königs haben!

Wenige Schritte führen hinauf zum Großen Opferstätte - man wird mit einer phantastischen Aussicht über das Umland von Petra belohnt. 2. Eine gute ausführliche Reisebeschreibung im Travel Know How Jordan, sehr empfehlenswert. Es gibt keinen näheren Zugang zur Fundstätte von PETRA als diesen! In Petra Neustadt (Wadi Musa) befinden sich viele Häuser hoch oben am Steilhang und sind zu weit weg.

Sie können in Petra im SUNSET HOTEL oder im nahegelegenen PETRA MÖVENPICK RESORT nächtigen - beide 200-300m vom Petra Visitor Center entfernt. HOTEL TOP TEN RATES PETRA JORDANIA auf der Seite von Tripadvisi. GESAMTES Angebot im Watt hat feste Preise, aber die Unterkunftsqualität + Essen macht den großen Vorteil.

Aus Petra kamen wir in etwas mehr als 2 Std. (115 km) im Besucherzentrum in Rum Village an, wo uns Mehedi Koch vom Beduinen Camp aufnimmt. Das Wüstencamp befindet sich in der Mitte der Wüste des Wadis mit einer fantastischen Aussicht auf die Berge. In jedem Falle sollten Sie einen Tagesausflug mit Hotelübernachtung reservieren, wo Sie an den schoensten Orten im Watt halten: Kleine Sandduene &'Das Huhn' Das 3 1/2 Std. lange Oscar Konzert im Wiener Stadtzentrum ist die passende Stimmung und ein Muss vor Ihrem eigenen Ausflug.

Frühmorgens beginnen wir den höchstgelegenen Berg JordansUmm Ad Dami (1800m, 600m Höhenunterschied) zu besteigen, mit einigen Krabbeln über zerklüftete Klippen sind wir in ca. 1h aufgestiegen. Dann geht es weiter nach Aqaba zum Roten See, aber nicht wie er in der Einöde.

Ab nach Aqaba, um den Sand der Wüste wegzuspülen. Ein wenig Komfort gönnt man sich in der Bucht von Tala Bay (s. Booking. com) 15km südwestlich der Chalet. Zahlreiche Besucher aus Amman und Saudi-Arabien kommen von donnerstags bis samstags, um dort ihre Wochenenden zu verleben - am Abend Live-Musik und Bauchtänzer.

Strandspektakel mit Jetskis, Bananenbooten, schwimmenden Damen, Luxusjachten, die draussen auf dem Wasser vor Anker liegen. Von Aqaba aus erreichen Sie uns mit dem PKW in 10 min. und können hinter dem Kreis herumfahren. Der Aqaba Marina Park (Parkplatz) liegt 3 Kilometer nordöstlich der Tala Bucht von Møvenpick (!) mit dem schönen japanischen Garten 100m vom Anleger entfernt, mit Badeschuhen ein Vorzug!

Der Do-Sa ist der Aqaba Marina Park, der bei den Einheimischen sehr populär ist. Aqaba ist sehr lebhaft und echt und auf jedenfall eine Reise wert. Der Reisende lebt meist in den umgebenden Hotelanlagen. Die Aussicht auf das Lichtmeer von Éilat ist zum Greifen nahe. Ab Aqaba nach Amman geht es in einem Zug (ca. 4 Stunden) auf der bequemen Westautobahn 55 entlang des Totes-Meeres.

Heute ist Amman eine hochmoderne Großstadt mit einer noch originalen alten Innenstadt und einem angenehmen Raumklima. Sie können sich leicht in den 8 Kreisen zurechtfinden, am besten fahren Sie auf dieser Route - nach dem Stadtzentrum steigt Kreis 1 dann nach außen, Ausgang Airport Kreis 7 Sie können im chaotischen Straßenverkehr Zeit sparen, indem Sie eine Unterführung zum Kreis einfahren.

Nur 5 Gehminuten zur alten Stadtmitte, osmanisches Haus mit viel Liebe, schöner Park, gutes Beet, viele Tiere, W-LAN, etwas schwer zu bekommen. Familienboutique B&B, Sonnenterasse (mit Sauna) mit Aussicht über Amman, Klimaanlage, W-LAN, geschmackvolle Einrichtung, 10 Autominuten von der Ortskern. Von der Zitadelle und dem Herkulestempel, am besten im Lichte des Sonnenunterganges (8h-18h30 Sa-Th) oder des Muezzinrufs, hat sich die Hansestadt auf 20 Hügel auf einer Seehöhe von 780 bis 1400 Metern ausgedehnt.

ALTE STADT VON AMMAN. Auf dem Weg in die alte Stadt parkieren wir das Fahrzeug nach dem ersten Cricle an der Rainbow Street (auch Abu-Bakr-as-Siddiq) und gehen über die Treppe in die untere Stadt (Altstadt), wo man das Parkieren besser vergisst. Wir schlendern durch die Suqs rund um die Hussein-Moschee und kosten die lokalen Köstlichkeiten in den "Restaurants".

Auch die gut erhaltene römische Altstadt ist zu Fuß erreichbar. Zur Ansicht ein Getränk oder Café im Wilden Jordan Café einnehmen, moderne Gestaltung auf 2 Ebenen, Café, Lesesaal, Laden mit Aussicht auf die Festung, guter Cappucino und Blattsalat jedoch zu Weltmarktpreisen, Othman bin Afan Street, geht vom Rainbow/Richmond Shop.

Ibn Al Khattab Street 12 1st Circle. Alte View Bar, der Ausblick von der Terasse, Ecke Rainbow, Mar bin al-Khattab Street, hier können Sie auch Ihr Auto einparken. Auf der Rainbow Street (zwischen dem ersten Kreis und der Altstadt) und in den Seitenstraßen kann man auch durch schöne Geschäfte, Galerien, Cafés und Gaststätten schlendern, z.B. das gemütliche Kunstcafé Duine Gallery Café, Rainbow Street Building No 25 Ein paar Häuschen entfernt ein weiteres sehr schönes kleines Café.

Das HASHEM HALAFEL, alte Stadt, frischer Falaffel mit Kaffee, 24 Stunden geöffnet, hat Kult-Status (mit Fotogalerie der prominentesten Gäste Jordaniens), Tisch auch im Freien, in der Al-Amir-Mohammed Str., Seitenengasse ggü Klippenhotel. HABIBAH, Old Town, verkaufen'Knafeh', ein Dessert aus einem Weichkäse, geschmolzen, knackig - sehr schwer und sehr schmackhaft.

Mehr Tips von Locals: Top 5 der Falafels, Eat Like a Local, Blog von K Amman mit Stadtplan. In den Abendstunden immer satt, es sollte die schönste Schischa der ganzen Welt sein, dementsprechend wird sie dort am späten Nachmittag geräuchert. Der einfachste Weg zu kaufen ist am Amman Airport, nach dem Check ein großer Messestand mit der gesamten Palette zu einem günstigen Gesamtpreis, noch kleiner.

Gewürzgeschäfte in der Umgebung der Moschee: stellen ganze trockene Limonen und Hibiscusblüten für den Teegenuss her. in Amman: JERASH, die alte Römerstadt GARASA, auch bekannt als Pompeii des Orients, sollte auf dem Spielplan aller stehen. 48 Kilometer nördlich von Ammann, ca. 1 Stunde, mit dem Autobus vom Bahnhof oder PKW zum achten Kreis, dann nördlich nach Jerash (auf Smartphone Straßenkarte aufladen und als Navigationsgerät verwenden).

Mehr zum Thema