Reisebericht Lago Maggiore

Reisetipp Lago Maggiore

Gegen Mitternacht erreichen wir Cannobio am Lago Maggiore. Nur die Gegend um den Lago Maggiore ist die Ausnahme. Aktuelle Seite Home l Reiseberichte l Europa l Schweiz l Lago Maggiore. Der Lago Maggiore - Druck; E-Mail.

nach Basel und weiter mit der Gotthardbahn durch die Schweiz nach Locarno am Lago Maggiore.

Zauderer

Das" Val Verzasca", der Lago Maggiore mit seinen bekannten borromanischen Inselchen, der Lago d'Orta und der Comer See sind die Ziele einer Fahrt, die einmal mehr zeigt, dass es vor allem die Kunst der Menschen ist, die die Menschen oft übertreffen. Eines haben die Autostraßen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien gemeinsam: Sie sind langweilig und strahlen vor allem mit Tempolimits, die einen immer wieder bremsen.

Dennoch wird der Erwerb von Autobahnvignetten für Österreich und die Schweiz empfohlen, da die Gesetzeshüter keine Begnadigung wissen, wenn man "versehentlich" auf der Straße verloren geht. Nach Bellinzona können wir bereits den Lago Maggiore bei Locarno erahnen. In das Verzascatal lockt die Region Val Verzasca, ein Gebiet, in dem die Umwelt besondere Anstrengungen unternommen hat, um unvergessliche Werke zu schuf.

Hinter dem Lago di Vogorno leuchtet die tosende Verasca in Jade grün dem unerfahrenen Betrachter zu. Ungeachtet vieler Warnhinweise in den Reiseleitfäden, dass Parkplätze knapp sind, haben wir einen entdeckt. Ein lohnenswerter Umweg zum Lago Maggiore. Bei gutem Wetter und guten Aussichten können Sie ein paar Tage im Verzascatal einplanen.

Da die Schweiz nicht nur Hochgebirge, sondern auch noch teurer ist, bleiben wir nur kurz in Locarno an der nördlichen Spitze des Lago Maggiore. An diesem Punkt sollten uns die höheren Kosten nicht weiter belasten, sondern wir wollen die herrliche Aussicht im Verzascatal im nachfolgenden Photoalbum genießen.

Reisebericht Italien: "Lago Maggiore"

Ich stehe um 7.30 Uhr auf und fahre um 9 Uhr, heute umsehe ich den Lago Maggiore im Uhrzeigersinn. 2. Nach Brissago (Schweiz) zum Frühstück, dann weiter nach Ascona (Schweiz) und die östliche Seite hinunter nach Mont Valle, ins Dorf Stormelletto und die westliche Seite hinauf nach Stresa und weiter nach Verbania und zurück nach Cannobio zum Camping Residence.

Es war ein wunderschöner Tag, an dem ich viel Zeit zum Anschauen, Erleben und Fotografieren brauchte.

Mehr zum Thema