Reisebericht Mosambik

Reisebegleitend Mosambik

Folgendes steht in unseren Reiseunterlagen: Hier finden Sie interessante und erlebnisreiche Reiseberichte unserer Kunden aus Mosambik: Reiseberichte über Mosambik finden Sie hier. Wenn Sie Mosambik erleben wollen, kommen Sie kaum an der Hauptstadt Maputo vorbei. Mozambique - die "unbekannte Schönheit".

Mosambik Reisebericht: "Maputo"

Heute geht es entlang der Küstenlinie durch so genanntes Überschwemmungsgebiet und riesige Cashwe-Nusswälder nach Norden. In Maputo angekommen.... Es ist viel los in der Gemeinde Maputo. Nachdem wir die Innenstadt durchquert haben, geht es entlang der Küstenlinie zum Costa do Sol und wir übernachten im Luxushotel.

Sowohl vor dem Haus als auch am Strand ist eine afrikanische Party in voller Fahrt. Jedes Jahr gibt es hier eine afrikanische Party. Auf den Straßen der Großstadt war es still, aber vielerorts lag ein junger Mann am Straßenrand, der wahrscheinlich gestern Abend zu viel feierte oder trank. Eine heruntergekommene Wohnanlage in der Mitte der Innenstadt.

Mosambik Reisebericht: "Endlich in Mosambik"

In Mosambik. Von Manzini in Swasiland bis zur mosambikanischen Landeshauptstadt Maputo ist der Weg jedoch nicht sehr lang. Ich hatte mein Visa bereits zu Haus und die ersten beiden Mozambikaner, die ich nach dem Auszug aus dem Grenzgebäude kennen lerne, sind sehr hilfreich, ein Geldwechselschalter und ein Telefonkartenhändler. Der Starter-Kit mit sim-Card von Mcel kosten 50 Méticais, ca. 1,50 EUR, plus Sprechzeit, d.h. Guthaben ab 50 Cents und Sie können loslegen.

Über der Landesgrenze scheint Mosambik zunächst auszusterben. Der Wettbewerb in Mosambik ist gelb (Mcel) gegen bläulich ("Vodacom"). Einige verblüffende Nummern über Mosambik. Mosambik hatte vor etwa 30 Jahren noch mehr Feriengäste als Südafrika und das ehemalige Simbabwe. Aber ich muss mir keine Gedanken darüber machen, wie ich in einem Stück zu meinem im Voraus reservierten Hotelzimmer vordringen kann.

Ein hilfsbereiter Mann kommt zu mir, packt mein Reisegepäck, schwenkt ein Auto und erkundigt sich, wo ich hin will. Die Taxifahrerin gibt vor, das Haus nicht zu wissen, obwohl es eines der bekanntesten der ganzen Welt ist. So reitet der Jüngling mit, zeigt ihm mit übertriebener Geste den Weg und bekommt ein kleines Taschengeld zusätzlich zum Doppelpreis für seinen Mitreisenden.

Es dauerte mehr als vier Autostunden und nach dem Packen und einer kurzen Siesta habe ich nur noch wenig Zeit für einen ersten Spaziergang durch die Strassen, bevor es dämmert, für einen ersten mosambikanischen Umtausch. Es verläuft hier ganz anders als bisher auf meiner Anreise.

Dort gibt es eine Wechselstube, wo Sie Ihren Euros oder Dollars ohne jegliche Förmlichkeiten abgeben und die Banknoten wenige Augenblicke später erhalten können. Metical, Plural Meticais, ist Mosambiks Zahlungsmittel. Die Strecke ist in Ordnung, 35 Mio. t für 1 EUR, 24,5 für 1 USD. Genau genommen lausche ich dem Hinweis der Empfangsdame im Haus und fahr ein Auto.

Auch die Taxifahrt ist nicht richtig. Erst vor dem First Class Hôtel kann man echte Taxen sehen. Natürlich will ich, obwohl ich den Verdacht habe, dass sie nur einen Paten für das Taxigelände, den Eingang und die Drinks haben. Mariana und Viviana haben ein Fahrzeug, mit dem wir nach "Sinatras" gefahren sind, die Sängerin der Gruppe kennt, also kommen wir gratis rein und sie nehmen den ganzen Tag nur ein Glas mit.

Lateinamerikanisch, eine bossa nova, ziemlich wehmütig und etwas für den Geist, aber dann wechseln sie zu fröhlicheren afrikanischen Klängen und machen richtig lachen. Der Bekanntheitsgrad der Gruppe muss hoch sein. Danach kommt der Bandmitglied an unseren Esstisch.

Mehr zum Thema